1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android & Play Store…

z.B. Brave Browser?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. z.B. Brave Browser?

    Autor: IchBIN 28.06.19 - 01:04

    Dazu fällt mir ein: Ich habe 2 Smartphones: 1x Xperia X mit SailfishOS 3, da läuft ein Android 4.4 drauf. Und einmal ein OnePlus 3 mit LineageOS 16, das entspricht Android 9.

    Beide Geräte haben keine gapps, aber ich greife über yalp auf den PlayStore zu, um 2-3 Apps zu installieren.

    Unter LineageOS ist das Paket für den Brave Browser satte 153MB groß. Unter SailfishOS nur 53MB.

    Da beide aus derselben Quelle kommen, nehme ich mal an, dass der Browserersteller Brave hier diese Möglichkeit genutzt hat, und es Google erlaubt, für unterschiedliche Android-Versionen/Geräte unterschiedliche Pakete zu packen.

    Interessanterweise meckert der Browser immer dann, wenn man besonders Trackingverseuchte Webseiten aufruft, dass ihm die Google-Apps auf dem Smartphone fehlen, funktioniert aber trotzdem problemlos - bis auf das Tracking wohl.

    Und das nennt sich ein "Privatsphärebrowser" - ich habe dem aber nie wirklich vertraut, zu wenig technische Infos.

    Jedenfalls vermute ich mal, dass hier Google tatsächlich Missbrauch betreiben könnte, indem sie in ihre selbst paketierten Versionen solcher Apps zusätzliche Tracking-Funktionen einbauen.
    Da hat man dann, selbst wenn man eigentlich ein Spywarefreies Gerät hat, trotzdem Spyware (nur dass die keinen Anschluss findet, weil das entsprechende Spyware-Framework fehlt)

    Absolut indiskutabel, sowas!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Fuldatal
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-91%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Herbert Diess: VWs E-Autos bringen pro Stück bis zu 5.000 Euro Verlust
    Herbert Diess
    VWs E-Autos bringen pro Stück bis zu 5.000 Euro Verlust

    Volkswagen verkauft den E-Golf und den E-Up als Elektroautos, doch das bringt pro Fahrzeug Verluste ein, ließ VW-Chef Herbert Diess intern verlauten.

  2. Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
    Zukunft in Serien
    Realistischer, als uns lieb sein kann

    Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.

  3. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.


  1. 08:27

  2. 08:01

  3. 14:17

  4. 13:59

  5. 13:20

  6. 12:43

  7. 11:50

  8. 14:26