Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Spielekonsole…

so groß!?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so groß!?

    Autor: velo 28.12.12 - 11:24

    Wow, die Konsole muss auf einer Palette transportiert werden!

    ... nicht ernst gemeint!

  2. Re: so groß!?

    Autor: Nephtys 28.12.12 - 12:34

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, die Konsole muss auf einer Palette transportiert werden!
    >
    > ... nicht ernst gemeint!


    Der Witz ist: 2/3 des Geäuses sind quasi nur Luft.

    Naja... immerhin ist das ganze auch Smartphone-Hardware und nicht viel mehr^^
    Mal sehen wann die ersten Hacks raus kommen für noch kleinere Gehäuse^^

  3. Re: so groß!?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 13:31

    ich hoffe eher der Lüfer ist nur für die Entwickler Version - vermute mal das im Endprodukt ein dicker Kühlkörper enthalten ist

  4. Re: so groß!?

    Autor: Hotohori 28.12.12 - 13:39

    kockott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hoffe eher der Lüfer ist nur für die Entwickler Version - vermute mal
    > das im Endprodukt ein dicker Kühlkörper enthalten ist

    Wenn der Lüfter langsam genug läuft ist das ja eigentlich auch schon genug. Sind ja meist nur zu laut weil eine zu kleine Größe gewählt wurde und um das auszubalancieren läuft er entsprechend hochtourig.

    Jedenfalls ist die Konsole so klein das man sieh beinahe als Süß bezeichnen könnte. ;)

  5. Re: so groß!?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 13:43

    meinen bisherigen Konsolen wie Gamecube und Wii habe ich immer den Lüfter ausgetauscht weil das Original viel zu laut war für meine Verhältnisse, ich spiele gern abends wenn die Kinder schlafen, da darf nichts nervigen Brummen oder Pfeifen

  6. Re: so groß!?

    Autor: Geistesgegenwart 28.12.12 - 13:48

    kockott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hoffe eher der Lüfer ist nur für die Entwickler Version - vermute mal
    > das im Endprodukt ein dicker Kühlkörper enthalten ist

    Denke ich auch, zumal im Video gesagt wird dass nur die Entwicklerversion ein Plastikgehäuse hat. Die Endversion wird ein Metallgehäuse haben, an dem sich dann Heatpipes befestigen lassen werden. Lüfter wären jedenfalls für nen Mediaplayer ein No-Go.

  7. Re: so groß!?

    Autor: Hotohori 28.12.12 - 14:11

    Gerade bei den großen Konsolen wird gespart wo es geht und da gehört der Lüfter eben immer mit dazu. Dazu wollen sie die Hardware immer in einem möglichst kleinen Gehäuse habe, wo dann meist für eine brauchbare Kühllösung auch der Platz fehlt. Ouya scheint ja hier großzügig mit dem Platz umgehen, eine Menge Luft im Gehäuse, da sollte eine ordentliche Kühllösung deutlich besser möglich sein.

    Aber mal abwarten ob die Kühllösung auch für die Konsumenten Version von Ouya so sein wird.

  8. Re: so groß!?

    Autor: Endwickler 29.12.12 - 10:53

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, die Konsole muss auf einer Palette transportiert werden!
    >
    > ... nicht ernst gemeint!


    Das war auch mein erster Gedanke, als ich das Bild mit der Palette sah und darunter die Bezeichnung im Singular, die natürlich korrekt ist, weil sie von der Version spricht und nicht von einer einzelnen Konsole. War trotzdem ein lustiger Gedanke.

    Einige Kommentierende scheinen das anders verstanden zu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.12 10:54 durch Endwickler.

  9. Re: so groß!?

    Autor: elgooG 05.01.13 - 20:35

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei den großen Konsolen wird gespart wo es geht und da gehört der
    > Lüfter eben immer mit dazu. Dazu wollen sie die Hardware immer in einem
    > möglichst kleinen Gehäuse habe, wo dann meist für eine brauchbare
    > Kühllösung auch der Platz fehlt. Ouya scheint ja hier großzügig mit dem
    > Platz umgehen, eine Menge Luft im Gehäuse, da sollte eine ordentliche
    > Kühllösung deutlich besser möglich sein.
    >
    > Aber mal abwarten ob die Kühllösung auch für die Konsumenten Version von
    > Ouya so sein wird.

    Es wird sich zeigen, was die Konsole nun wirklich kann. Da die Endversion auch kein Plastikgehäuse haben wird, kann auch auf hochwertigere Verabeitung und effizientere Kühlung gehofft werden.

    Für mich ist das Gehäuse etwas klein geraten, vor allem weil es ja auch den Ansatz gibt, Hardware-Hacker einzuladen. Naja, hoffentlich lässt sich bei der fertigen Version die Platine auch so einfach entnehmen.

    Kleiner sollte das Gehäuse auf keinen Fall sein. Anders als bei Tablets/Smartphones sind ja immerhin einige Kabel angeschlossen. Damit das Gehäuse stabil an seinem Standort bleibt, wäre ein kleineres Gehäuse sicher nicht gerade optimal.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Bilfinger SE, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G502 52,99€, G430 49,99€, G920 199,90€)
  2. (-58%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Hacon: Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover
    Hacon
    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

    Siemens will nicht nur Ausrüstung für Personenverkehrsunternehmen anbieten, sondern auch Software. Hacon bietet Fahrplaninformationssysteme und Apps, die Siemens nun auch verkaufen will. Gleichzeitig sorgt ein interner Rechtsstreit im Unternehmen für Aufsehen.

  2. Quartalszahlen: Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017
    Quartalszahlen
    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

    Der Prozessorhersteller Intel hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2017 gesteigert. Das ist vor allem auf Client-Produkte zurückzuführen - die neuen Optane-SSDs spielen hier keine Rolle. Im Sommer erscheinen dafür neue Xeon-CPUs mit Skylake-Technik, von denen sich Intel viel verspricht.

  3. Sony: 20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft
    Sony
    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

    Rund 60 Millionen Playstation 4 hat Sony insgesamt verkauft - 20 Millionen allein im letzten Geschäftsjahr. Auch andere Bereiche wie Halbleiter und Kameras liefen gut.


  1. 17:30

  2. 17:08

  3. 16:51

  4. 16:31

  5. 16:10

  6. 16:00

  7. 15:26

  8. 15:18