1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Wear-SDK…

warum keine elektronische Tinte?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum keine elektronische Tinte?

    Autor: Kevin17x5 10.04.14 - 18:54

    geht der Akku nicht zu schnell alle?

  2. Mit elektronischer Tinte geht je nach Aktualisierungsfrequenz...

    Autor: Yes!Yes!Yes! 10.04.14 - 18:57

    der Akku wesentlich schneller über'n Jordan als mit LCD.
    Sekündliche Aktualisierung der Uhrzeit dürfte bei eInk reichen, um 'ne Autobatterie zu benötigen, wenn die Uhr 10 Stunden laufen soll. :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.14 18:57 durch Yes!Yes!Yes!.

  3. Re: Mit elektronischer Tinte geht je nach Aktualisierungsfrequenz...

    Autor: m9898 10.04.14 - 20:33

    Gibt doch noch Memory LCD, leider ist da die Anzeige in Silber statt Schwarz.

  4. Re: warum keine elektronische Tinte?

    Autor: am (golem.de) 10.04.14 - 21:23

    Das Bedienkonzept geht dahin, direkt mit den dargestellten Objekten zu interagieren - Wischen, Schieben etc. Dafür ist ein unmittelbares optisches Feedback notwendig, damit der Benutzer weiß, das seine Aktion richtig erkannt wird. Dafür sind die eInks noch vieeeeeeeeeeeel zu träge, Animationen können nicht wirklich dargestellt werden. Invertieren von Objekten (also Wechsel der Darstellung eines Icons von Schwarz auf Weiss zu Weiss auf Schwarz) ist da noch das Höchste der Gefühle.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  5. Re: warum keine elektronische Tinte?

    Autor: Kevin17x5 11.04.14 - 01:33

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Bedienkonzept geht dahin, direkt mit den dargestellten Objekten zu
    > interagieren - Wischen, Schieben etc. Dafür ist ein unmittelbares optisches
    > Feedback notwendig, damit der Benutzer weiß, das seine Aktion richtig
    > erkannt wird. Dafür sind die eInks noch vieeeeeeeeeeeel zu träge,
    > Animationen können nicht wirklich dargestellt werden. Invertieren von
    > Objekten (also Wechsel der Darstellung eines Icons von Schwarz auf Weiss zu
    > Weiss auf Schwarz) ist da noch das Höchste der Gefühle.

    Danke für den redaktionellen Beitrag und die Aufklärung. Das es sowas geführtes hier gibt, war mir nicht bewusst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Analyst / Security Engineer (m/w/d)
    C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  3. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Mitarbeiter IT-(Produkt)-Datenmanagement / Data Engineer (m/w/d)
    CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
  2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
  3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl