1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: 2 Millionen iPads…

angeblich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. angeblich

    Autor: Wilbert Z. 31.05.10 - 15:34

    Apple behauptet lediglich, dass 2 Millionen eiPäts verkauft wurden. Nachprüfen kann das niemand. Auch Gravis z.B. rückt die Verkaufszahlen nicht raus. (Wäre wohl zu peinlich?)

    In diesem Video sieht man übrigens, dass die Apple-Stores nur mit ganz wenigen Geräten beliefert wurden:

    http://www.youtube.com/watch?v=JgsJlhi-YOE

    Das sind vielleicht 200 Stück. Und das in einer
    gutbetuchten Millionenstadt wie München. :) Wenn das überall so lief (davon ist auszugehen), dann halten sich die Verkaufszahlen in Deutschland wohl in sehr engen Grenzen.

  2. Re: angeblich

    Autor: kannstenachlesen 31.05.10 - 15:44

    Wilbert Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple behauptet lediglich, dass 2 Millionen eiPäts verkauft wurden.
    > Nachprüfen kann das niemand. Auch Gravis z.B. rückt die Verkaufszahlen
    > nicht raus. (Wäre wohl zu peinlich?)
    >
    > In diesem Video sieht man übrigens, dass die Apple-Stores nur mit ganz
    > wenigen Geräten beliefert wurden:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Das sind vielleicht 200 Stück. Und das in einer
    > gutbetuchten Millionenstadt wie München. :) Wenn das überall so lief (davon
    > ist auszugehen), dann halten sich die Verkaufszahlen in Deutschland wohl in
    > sehr engen Grenzen.


    Es ist ein börsennotiertes Unternehmen. Wenn der Quartalsbericht raus ist, kannste etwas mehr nachlesen. Bis dahin sind Wasserstandsmeldungen grundsätzlich egal...

  3. Re: angeblich

    Autor: el3ktro 31.05.10 - 16:18

    Ich hab da so eine ganz absurde Idee: Könnte es sein, nein wäre es dann tatsächlich möglich, dass diese Apple Stores nicht alle gelieferten iPads im Verkaufsraum aufstapeln, sondern evtl. - aber sicher bin ich mir da nicht - auch noch eine Art, hmm wie könnte man das nennen, sagen wir mal "Lagerraum" haben, wo der Großteil der Lieferung gelagert wird, bis er vorne im Verkaufsraum gebraucht wird? Ich war neulich mal in einem Bekleidungsgeschäft, und die hatten da tatsächlich so einen "Lagerraum" (ja so haben die das genannt) hinten, wo ganz viele Kisten mit Klamotten rumstanden.

    War aber nur so eine Idee...

  4. Re: angeblich

    Autor: OnkelBob 31.05.10 - 16:41

    @el3ktro: ja, ich habe auch von diesen speziellen räumen gehört! die lassen sich einfach immer wieder was neues einfallen!

    _______________________________________________________
    ... welcher idiot hat schon wieder am käfig gerüttelt?!

  5. Re: angeblich

    Autor: Wilbert Z. 31.05.10 - 16:46

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab da so eine ganz absurde Idee: Könnte
    > es sein, nein wäre es dann
    > tatsächlich möglich, dass diese Apple Stores

    Das hat jetzt genau was mit der angelieferten Menge zu tun? Eben.

  6. Re: angeblich

    Autor: iSteam 31.05.10 - 17:02

    Wilbert Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat jetzt genau was mit der angelieferten Menge zu tun? Eben.

    Nicht aufregen Apple-User haben es etwas schwerer mit der Logik!

  7. Re: angeblich

    Autor: Nutzer34563 31.05.10 - 17:04

    es geht hier nicht um ausgelieferte sondern um AKTIVIERTE ipads. die zahl stimmt also.

  8. Re: angeblich

    Autor: ichbinsnur88 31.05.10 - 17:37

    Wilbert Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat jetzt genau was mit der angelieferten Menge zu tun? Eben.

    Öhm. Dir ist klar das dies nur ein kurzer Ausschnitt ist? Wer weiss denn schon ob die nicht schon vorher iPads geliefert bekommen haben? Und das Apple hauptsächlich in den USA stark ist dürfte dir eigentlich auch klar sein?

    Warum gibt es eigentlich so viele Apple-Fanboys und Apple-Hasser die sich gegenseitig mit dem geschriebenen Müll bewerfen? Haben die beiden Seiten einfach zu viel Zeit? Fragen über Fragen...

  9. Re: angeblich

    Autor: Prypjat 31.05.10 - 17:41

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab da so eine ganz absurde Idee: Könnte es sein, nein wäre es dann
    > tatsächlich möglich, dass diese Apple Stores nicht alle gelieferten iPads
    > im Verkaufsraum aufstapeln, sondern evtl. - aber sicher bin ich mir da
    > nicht - auch noch eine Art, hmm wie könnte man das nennen, sagen wir mal
    > "Lagerraum" haben, wo der Großteil der Lieferung gelagert wird, bis er
    > vorne im Verkaufsraum gebraucht wird? Ich war neulich mal in einem
    > Bekleidungsgeschäft, und die hatten da tatsächlich so einen "Lagerraum" (ja
    > so haben die das genannt) hinten, wo ganz viele Kisten mit Klamotten
    > rumstanden.
    >
    > War aber nur so eine Idee...

    In jedem "guten" Elektrogeschäft, gibt es eine Lagerverbotsliste, denn niemand kauft Ware und hortet sie. Ware muss innerhalb der Valutazeit, die mir der Lieferant einräumt verkauft sein (optimal), denn nur dann habe ich einen guten Gewinn durch Zinsen (Geld das an den Hersteller noch nicht gezahlt wurde) und Gewinn (Geld das durch den verkauf eingenommen wurde). Außerden Lagert niemand teure Waren in einem Geschäft, sondern in Außenlagern. Viele Geschäfte sparen sich damit die teure Ladenmiete. Klamottenläden zählen nicht, denn die bekommen die Sachen per Zentrale meisten zugewiesen und haben die Klamotten für die nächste Saison schon im Lager.

  10. Re: angeblich

    Autor: mats 31.05.10 - 17:50

    Stimmt leider nicht, die Lager sind nur sehr klein!

  11. Re: angeblich

    Autor: nicoledos 31.05.10 - 19:17

    jein, bei vielen Produkten ist die Verkaufsfläche das Lager. Bei bestimmten Produkten werden zusätzlich in speziellem Lageraum bereit gehalten. Ein Kunde, der ohne Ware das Geschäft verlässt kommtsehr unwahrscheinlich in einigen Tagen wieder. Die Mengen, die vorgehalten werden durch entsprechende Satistikwerkzeuge ermittelt. Das das nicht ganz Funktioniert, sieht man wenn man sich den Staub in manchen Regalen genauer anschaut. Beim Distributor sind dann Menge x kurzfristig abrufbar.

    Bei iPads verhält es sich aber noch etwas anders. Große Markteinführungen, Sonderaktionen, ... haben eine kurzfristig erhöhte Nachfrage. Hier gilt es eben auch genügend vorrätig zu haben um ausreichend Kunden bedienen zu können. Auf Distributorenlager kann man sich nicht verlassen, jedes Geschäft will schnell die Ware haben, chronisch Ausvekauft. Also wird ein gewisse Menge bevorratet. Das Risiko auf der Ware sitzen zu bleiben ist gering bei großen Marken. Und dafür gibt es Versicherungen. Aber wenn Hersteller die Menge künstlich Einschränken hilft die ganze Statistik nichts.

  12. Re: angeblich

    Autor: xlr 31.05.10 - 19:21

    Was hat die angelieferte Menge in einem Ladenlokal in München mit den weltweiten Verkaufszahlen zu tun? Eben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. ABENA GmbH, Zörbig
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  2. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.

  3. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.


  1. 16:45

  2. 16:26

  3. 16:28

  4. 15:32

  5. 15:27

  6. 14:32

  7. 14:09

  8. 13:06