1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: 2 Millionen iPads…

Speerspitze der Entwicklung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Speerspitze der Entwicklung

    Autor: Designer 31.05.10 - 17:05

    Also mal ehrlich, Apple hat in den letzten Jahren bewiesen dass sie in Sachen Design und Useability die absoluten Vorreiter waren und nach wie vor sind. Alle anderen kopieren Apple, aber selber mit einer echten Innovation aufwarten können die nicht.

    Apple designt für Nutzer, die ein Gerät anschalten und einfach nur benutzen wollen. Die meisten Geeks sind lichtscheue Nischenbewohner, deren Verhalten und Vorlieben in Sachen Technologie absolut nicht mehrheitsfähig sind. Die Masse der Leute will/braucht kein OpenSource, kein gefrickel mit irgenwelchen Scripts und Konsolensteuerungen. Die Menschen wollen ein Gerät kaufen und mit Freude benutzen. Und genau das Bedürfnis erfüllt Apple.

  2. Re: Speerspitze der Entwicklung

    Autor: Hinterfrager 31.05.10 - 17:14

    Designer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich, Apple hat in den letzten Jahren bewiesen dass sie in
    > Sachen Design und Useability die absoluten Vorreiter waren und nach wie vor
    > sind.
    Deswegen haben sie ihr Design auch immer nur frech geklaut.

    > Alle anderen kopieren Apple, aber selber mit einer echten Innovation aufwarten können die nicht.
    Einem Dieb das Diebesgut wegnehmen? Du solltest dich mal bei der Polizei beschweren, die nimmt das Diebesgut nicht nur ab, sondern steckt den Dieb auch noch in den Bau.

    > Apple designt für Nutzer, die ein Gerät anschalten und einfach nur benutzen wollen.
    Wie die meisten anderen auch. Also nichts außergewöhnliches.

    > Die meisten Geeks sind lichtscheue Nischenbewohner,
    Appleuser scheinbar auch, anders kann ich mir die Dreckanfälligkeit der Produkte nicht erklären.

    > deren Verhalten
    > und Vorlieben in Sachen Technologie absolut nicht mehrheitsfähig sind.
    Wage ich sehr stark zu bezweifeln. Der Markt für Technisch ausgereifte Geräte ist größer, als für überteuerte 0815 Hardware.

    > Die Masse der Leute will/braucht kein OpenSource,
    Nein, die kopiert sich einfach was sie braucht.

    > kein gefrickel mit
    > irgenwelchen Scripts und Konsolensteuerungen.
    Bekommt auch nur der, der es will. Dein geliebter Mac hat übrigens auch eine Konsole. Rennst du jetzt schreiend im Kreis und musst dein Herz beruhigen?

    > Die Menschen wollen ein Gerät
    > kaufen und mit Freude benutzen. Und genau das Bedürfnis erfüllt Apple.
    Und die anderen noch viel besser. Der einzige Punkt wo Apple wirklich besser ist, ist in der Gehirnwäsche.

  3. Re: Speerspitze der Entwicklung

    Autor: Designer 31.05.10 - 17:44

    >Einem Dieb das Diebesgut wegnehmen? Du solltest dich mal bei der Polizei beschweren, die nimmt das Diebesgut nicht nur ab, sondern steckt den Dieb auch noch in den Bau.

    Das sind doch vollkommen unhaltbare Anschuldigungen ohne Beweis! Sowas kann jeder behaupten.

    >Der Markt für Technisch ausgereifte Geräte ist größer, als für überteuerte 0815 Hardware.

    Das ist ja gerade der Punkt. Für einen normalen Menschen - nicht einem Technik-Exoten - sind IPhone und IPad ausgereifte Technik. Einfach und intuitiv zu bedienen und optisch ansprechend. Das was da teilweise sonst noch auf dem Markt ist wird doch von den meisten Leuten nicht akzeptiert. Das erklärt auch den Erfolg von Apple, der Konsument entscheidet und nicht eine kleine Gruppe bevormundender "Experten".

    Dazu kommt die Stärke von Apple, dass Betriebssystem und Hardware aufeinander abgestimmt sind und damit erheblich stabiler laufen als bei den Konkurrenzsystemen. Im PC - Bereich gut zu beobachten. Währen Win/Linux sich mit einer unüberschaubaren Hardwarevielfalt herumschlagen muss ist bei Apple alles sauber aufeinander abgestimmt - und funktioniert reibungslos.

  4. 100% Ack.

    Autor: Blork 31.05.10 - 17:45

    mit dieser Speerspitze schneidet Apple dir reichlich Geld aus der Tasche :)

  5. Leistung kostet halt

    Autor: auslacher 31.05.10 - 20:38

    Die technische Alternative von Microsoft ist spät und billig, dafür aber voller Fehlermeldungen. Das nutzt niemand mehr, der frei wählen kann. Sieht man ja auch an den ständig sinkenden Marktanteilen von Windows.

  6. Re: Leistung kostet halt

    Autor: Teemperor 31.05.10 - 21:51

    >Die meisten Geeks sind lichtscheue Nischenbewohner, deren Verhalten und Vorlieben in Sachen Technologie absolut nicht mehrheitsfähig sind.

    Ähm Danke für das tolle Vorurteil!

    >Die Masse der Leute will/braucht kein OpenSource, kein gefrickel mit irgenwelchen Scripts und Konsolensteuerungen.

    Die Masse braucht kein freies Denken! Uniformen und Einheitsmeinungen willenloser Zombies! Wunderbar -.-

    >Deswegen haben sie ihr Design auch immer nur frech geklaut.

    Die haben genug Designer, die müssen nicht klauen bei Apple ;)

  7. Re: Speerspitze der Entwicklung

    Autor: c80 01.06.10 - 08:05

    Die Masse der Leute sind auch totale Vollidioten im Vergleich mit uns Geeks. Ha, ha!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  2. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Simovative GmbH, München
  4. Autohaus Heisel GmbH, Merzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...
  4. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00