1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Bugs in iOS 6…

Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: linuxuser1 21.09.12 - 10:23

    Seit 2 Monaten kann sich jeder iOS-Entwickler die Beta der aktuellen Version installieren und schauen ob seine Apps mit iOS 6 vernünftig funktionieren oder ob es eben genau solche Bugs gibt.

  2. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: ichbinsmalwieder 21.09.12 - 10:29

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2 Monaten kann sich jeder iOS-Entwickler die Beta der aktuellen
    > Version installieren und schauen ob seine Apps mit iOS 6 vernünftig
    > funktionieren oder ob es eben genau solche Bugs gibt.

    Wieso testet Apple nicht gefälligst selbst seinen Safari und bemerkt, dass das Caching kaputt ist?
    Für AJAX-Requests gibt's normalerweise klare Anweisungen im Header, dass hier nichts zu cachen ist; wenn Safari das ignoriert, ist er kaputt.

  3. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: waswiewo 21.09.12 - 10:39

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso testet Apple nicht gefälligst selbst seinen Safari und bemerkt, dass
    > das Caching kaputt ist?

    Ah ja, damit kann man natürlich sämtlichen Alpha- und Beta-Programmen auf der Welt ihre Daseinsberechtigung absprechen.

    Fakt ist: ich teste lange vor dem offiziellen Erscheinen einer neuen iOS-Version, ob meine Programme damit problemlos laufen. Tun sie das nicht, update ich mein Programm oder, gibt es einen Bug, melde ich ihn. Genau dafür sind Alpha- und Beta-Tests da.

  4. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: Whitey 21.09.12 - 10:45

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso testet Apple nicht gefälligst selbst seinen Safari und bemerkt,
    > dass
    > > das Caching kaputt ist?
    >
    > Ah ja, damit kann man natürlich sämtlichen Alpha- und Beta-Programmen auf
    > der Welt ihre Daseinsberechtigung absprechen.
    >
    > Fakt ist: ich teste lange vor dem offiziellen Erscheinen einer neuen
    > iOS-Version, ob meine Programme damit problemlos laufen. Tun sie das nicht,
    > update ich mein Programm oder, gibt es einen Bug, melde ich ihn. Genau
    > dafür sind Alpha- und Beta-Tests da.

    Fehlendes Verantwortungsbewusstsein? Keine Zeit, kein Bock? Am Ende war's eh immer der/die Andere(n) - in diesem Falle jetzt eben Apple.

    Der Witz ist, dass so getan wird, als ob es nach nem größeren OS Update bei anderen Firmen nicht auch zu einigen Bugs und Problemchen käme....

  5. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: pythoneer 21.09.12 - 10:51

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2 Monaten kann sich jeder iOS-Entwickler die Beta der aktuellen
    > Version installieren und schauen ob seine Apps mit iOS 6 vernünftig
    > funktionieren oder ob es eben genau solche Bugs gibt.

    Wer sagt denn, dass sie das nicht gemacht haben? Genauso könnte ich fragen, warum Apple die Bugs nichts behoben hat, denn die Bugs wurden ja bestimmt schon gemeldet.

    Apple ist schuld und keiner sonst, da hilft es auch nichts die Schuld bei den doofen App-Entwicklern zu suchen.

  6. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: DasGuteA 21.09.12 - 10:52

    Diese Diskussion ist sinnlos.
    Zuerst müsste mal geklärt werden, seit wann diese Bugs bekannt sind.


    Und wo bitte steht die Behauptung, dass es sowas bei anderen Firmen nicht gibt?

  7. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: Bob Kelzo 21.09.12 - 10:53

    Der Witz ist, als Entwickler geh ich davon aus das absolute basic Functionen nicht auf einmal geändert / mit Fehler überzogen werden. Vorallen sind die Ajax Functionen ja plattformübergreifend gleich. Und für iOS6 wieder dubiose Fixes zu programmiern damit ein standard Aufruf funktioniert macht doch keinen Sinn / Spaß ?

  8. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: Genie 21.09.12 - 10:55

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlendes Verantwortungsbewusstsein? Keine Zeit, kein Bock? Am Ende war's
    > eh immer der/die Andere(n) - in diesem Falle jetzt eben Apple.

    Hast du schon mal was von Standards gehört? Seit wann muss ein Programmierer denn prüfen, ob die Standards in den Produkten eines Weltkonzerns auch eingehalten werden?! Ich würde doch wirklich mal behaupten, dass sie das gefälligst zuverlässig zu tun haben.

  9. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: linuxuser1 21.09.12 - 11:02

    Muss er doch gar nicht. Er muss nur schauen ob SEINE App noch läuft und wenn nicht, es fixen oder wenn es ein Bug von Apple ist, es melden.

  10. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: Wayne2k 21.09.12 - 11:08

    Glaub mir Apple schert sich ein Dreck um Bugs. Ich habe seit April einen Bug reported und bis heute keine Antwort erhalten. Geht ja nur darum dass SMS mit 2 stelligen alphanumerischen Absendern nicht angezeigt werden...

  11. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: caso 21.09.12 - 11:17

    Es ist auch so, dass in den pre-releases generell bugs drin sind. Beim ersten pre-release von iOS 6 haben sehr viele Apps garnicht gestartet. Mit der letzten iOS beta gabs dann kaum noch Probleme. Wenn meine App in einer beta nicht starten würde, dann würde ich garnicht erst anfangen den Fehler zu suchen weil er höchstwahrscheinlich behoben wird.
    Ich verzweifel mich doch nicht tagelang an einem Fehler der am Ende von Apple gelöst wird. Wenn man sich die Updates anschaut, dann sieht man auch dass die allerwenigsten App wegen geupdated werden.

  12. Re: Warum melden die Entwickler das dann nicht eher?

    Autor: White Rabbit 21.09.12 - 13:24

    Warum sollte ich die Arbeit der Apple Entwickler machen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg
  4. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19.95€
  2. (-80%) 2,99€
  3. (-78%) 7,99€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X