Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Atom ausprobiert: Githubs…

Zäh, langsam, nichts herausstechendes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zäh, langsam, nichts herausstechendes

    Autor: xVipeR33 07.07.15 - 15:43

    Habe vorher Sublime 3 benutzt, war auch ganz zufrieden, aber da man von Atom recht viel hört wollte ich das mal ausprobieren. Das war schon vor ein paar Wochen, in denen ich Sublime auch nicht mehr benutzt habe, aber Atom konnte mich definitiv nicht überzeugen oder gar beeindrucken.

    Die darunterliegende HTML-Engine spürt man stark in Form der Performance. Der Editor startet von SSD in etwa 3 Sekunden, und das nachdem ich sogar mit dem Plugin Timecop (Core)plugins mit ewig langer Ladezeit identifiziert und deaktiviert habe. Das man keine Dateien größer als 2MB öffnen kann ist wohl auch ein Witz der ebenfalls auf die HTML-basierte Darstellung zurückzuführen ist. Beim Öffnen einer Datei >500KiB hängt er auch schon mal ein paar Sekunden.

    Genauso witzig sind die Keymap-Probleme mit non-US-layouts ohne zusätzliches Plugin.
    Die Bindung an einen "Projektordner" halte ich auch für unnötig, diese Ordner-Treeview lässt sich übrigens dauerhaft entfernen indem man das "tree-view" coreplugin deaktivieren wenn man den Editor lieber nur als Editor benutzen will und die Dateien vom Explorer/Filemanager reinzieht.

    Gegenüber Sublime fehlten mir vorallem die Minimap und die Funktion, geöffnete Tabs samt Inhalt, ohne diesen in eine Datei speichern zu müssen, über Editor-Restarts hinweg zu behalten. Ersteres ist leicht mit einem Plugin nachgerüstet. Dieses spinnt zwar selten mal rum und zeigt nichts mehr an, das lässt sich mit einem kurzen Nach links und dann wieder nach rechts verschieben beheben.

    Die Tabs zu speichern scheint hingegen kein leichtes Unterfangen zu sein. Früher gab es dafür ein Plugin. Das lief bei mir recht unzuverlässig und hat die Tabs so gut wie immer einfach vergessen. Mittlerweile ist da meines Wissens nach ein Coreplugin reingerutscht um sich die Tabs zu merken, sehr zuverlässig funktioniert das aber immer noch nicht. Würde schätzen in der Hälfte der Fälle sind die Tabs einfach weg oder sie werden zwar noch in der Leiste angezeigt, der Inhalt ist aber leer, so dass man die Dateien dann trotzdem nochmal neu laden muss.

    Nein ich möchte mein Nutzungsverhalten einer lokalen (!) Anwendung nicht an Google verschenken, danke der Nachfrage. Ach moment, ich werde gar nicht gefragt, ist standardmäßig an. Halte ich für eine Frechheit. Coreplugin "metrics" Abschalten gibt Seelenfrieden.

    Was ich positiv hervorheben kann sind die Themes, da gefielen mir einige echt sehr gut. Erstaunlich viele Plugins für alles mögliche gibt es auch schon.

    Insgesamt würde ich Atom niemandem empfehlen. Ich werde auch wieder auf Sublime 3 umsteigen. Ich kann das "Plugin updates available!" Popup jeden gottverdammten Tag nicht mehr sehen.

  2. Re: Zäh, langsam, nichts herausstechendes

    Autor: zZz 07.07.15 - 16:09

    xVipeR33 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ich positiv hervorheben kann sind die Themes, da gefielen mir einige
    > echt sehr gut. Erstaunlich viele Plugins für alles mögliche gibt es auch
    > schon.

    Liegt sicher an dem automatischen Konverter, der TextMate Themes und Packages umwandelt. Also die gleichen, die auch Sublime Text verwendet.

    > Insgesamt würde ich Atom niemandem empfehlen. Ich werde auch wieder auf
    > Sublime 3 umsteigen.

    Wenn ich Sublime Text empfehle, kommt meist zurück, dass der ja kostet. Dabei hat ST einen der unaufdringlichsten Nagscreens.

  3. Re: Zäh, langsam, nichts herausstechendes

    Autor: gisu 08.07.15 - 12:22

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xVipeR33 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was ich positiv hervorheben kann sind die Themes, da gefielen mir einige
    > > echt sehr gut. Erstaunlich viele Plugins für alles mögliche gibt es auch
    > > schon.
    >
    > Liegt sicher an dem automatischen Konverter, der TextMate Themes und
    > Packages umwandelt. Also die gleichen, die auch Sublime Text verwendet.
    >
    > > Insgesamt würde ich Atom niemandem empfehlen. Ich werde auch wieder auf
    > > Sublime 3 umsteigen.
    >
    > Wenn ich Sublime Text empfehle, kommt meist zurück, dass der ja kostet.
    > Dabei hat ST einen der unaufdringlichsten Nagscreens.

    Entwickler die über die Kosten des Editors unken, taugen in der Regel eh nix. Da kostet manches Konsolengame mehr und hat einen geringeren Nährwert (vom Spielen wird man nicht satt, vom Arbeiten schon).

  4. Re: Zäh, langsam, nichts herausstechendes

    Autor: dEEkAy 08.07.15 - 13:33

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zZz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > xVipeR33 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Was ich positiv hervorheben kann sind die Themes, da gefielen mir
    > einige
    > > > echt sehr gut. Erstaunlich viele Plugins für alles mögliche gibt es
    > auch
    > > > schon.
    > >
    > > Liegt sicher an dem automatischen Konverter, der TextMate Themes und
    > > Packages umwandelt. Also die gleichen, die auch Sublime Text verwendet.
    > >
    > > > Insgesamt würde ich Atom niemandem empfehlen. Ich werde auch wieder
    > auf
    > > > Sublime 3 umsteigen.
    > >
    > > Wenn ich Sublime Text empfehle, kommt meist zurück, dass der ja kostet.
    > > Dabei hat ST einen der unaufdringlichsten Nagscreens.
    >
    > Entwickler die über die Kosten des Editors unken, taugen in der Regel eh
    > nix. Da kostet manches Konsolengame mehr und hat einen geringeren Nährwert
    > (vom Spielen wird man nicht satt, vom Arbeiten schon).


    Vom Arbeiten wirst du nicht Satt, vom Essen allerdings schon.

  5. Re: Zäh, langsam, nichts herausstechendes

    Autor: azeu 08.07.15 - 14:06

    Etwas "platt" ausgedrückt, finde ich. Gerade als Entwickler muss man sich doch Gedanken über die Kosten und den Nutzen seiner Werkzeuge machen. Man kann nicht erstmal alles kaufen und danach überlegen, was man damit anstellen kann.

    DU bist ...

  6. Re: Zäh, langsam, nichts herausstechendes

    Autor: nw42 08.07.15 - 22:56

    > Entwickler die über die Kosten des Editors unken, taugen in der Regel eh
    > nix. Da kostet manches Konsolengame mehr und hat einen geringeren Nährwert
    > (vom Spielen wird man nicht satt, vom Arbeiten schon).

    Texteditoren werden auch nur von Entwicklern eingesetzt... Ich muß ständig auf unterschiedlichsten Plattformen auf externen Rechnern Sachen einrichten anpassen checken...

    Also freue ich mich, das ich nicht 10x am Tag neue Lizenzen kaufen muß... Neue Maschine - install - ah endlich kein windows notepad mehr ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Neoskop GmbH, Hannover
  4. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59