Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Atomontage-Engine: PCs…

Warum erst jetzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum erst jetzt

    Autor: TheBigLou13 21.11.12 - 06:08

    Diese Technologie ist nun seit 4 Jahren in vergessenheit geraten. Warum ist es nun wieder etwas besonderes, obwohl es nur eine "wiederfindung" ist. Wenn diese Technik endlich mal genutzt werden würde, schliesse ich mich dem "Wow!" gerne an

  2. Re: Warum erst jetzt

    Autor: flow77 21.11.12 - 10:19

    Ist wohl sehr schwer (so wie im Artikel beschrieben) alles so zum laufen zu bringen dass man es wirtschaftlich nutzen kann.
    Das Voxels eine Zukunft bedeuten könnten, weiß wohl jeder der in der Branche tätig ist. Aber für den sehr langen und undankbaren Entwicklungszeitraum genügend Geld von Investoren zu bekommen ist wohl alles andere als leicht.
    Da wird eher in einen 0815 Shooter Geld gesteckt als in eine Technik die vielleicht erst in 5 Jahren Marktreif ist.

    Das wäre wohl eine wirklich ausgezeichnete Crowdfunding Sache, mit der man den Entwicklungszeitraum um Jahre beschleunigen könnte. Da würde ich sogar eine Summe dazulegen.

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Technologie ist nun seit 4 Jahren in vergessenheit geraten. Warum ist
    > es nun wieder etwas besonderes, obwohl es nur eine "wiederfindung" ist.
    > Wenn diese Technik endlich mal genutzt werden würde, schliesse ich mich dem
    > "Wow!" gerne an

  3. Re: Warum erst jetzt

    Autor: burzum 21.11.12 - 17:02

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist wohl sehr schwer (so wie im Artikel beschrieben) alles so zum laufen zu
    > bringen dass man es wirtschaftlich nutzen kann.
    > Das Voxels eine Zukunft bedeuten könnten, weiß wohl jeder der in der
    > Branche tätig ist. Aber für den sehr langen und undankbaren
    > Entwicklungszeitraum genügend Geld von Investoren zu bekommen ist wohl
    > alles andere als leicht.
    > Da wird eher in einen 0815 Shooter Geld gesteckt als in eine Technik die
    > vielleicht erst in 5 Jahren Marktreif ist.

    Ein riesen Problem dürfte nach wie vor die Animation sein. Ich habe noch keine Voxelengine gesehen die animierte Voxelobjekte zeigt. Voxelengines selbst sind ein uralter Hut und sie mit Polygonobjekten anzureichern ebenfalls.

    > Das wäre wohl eine wirklich ausgezeichnete Crowdfunding Sache, mit der man
    > den Entwicklungszeitraum um Jahre beschleunigen könnte. Da würde ich sogar
    > eine Summe dazulegen.

    Dir ist klar das die Summe hier wohl eher ein paar Millionen umfaßt um eine Technologie und damit noch kein Produkt zu entwickeln? Star Citizien hat, da es viele interessiert, gerade mal 6 Millionen kassiert. Persönlich würde ich da nichts investieren da der Erfolg fraglich ist und dann nur eine Engine bei rum kommt von der ich als Kleininvestor nicht mal etwas hätte.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Warum erst jetzt

    Autor: irata 22.11.12 - 00:45

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein riesen Problem dürfte nach wie vor die Animation sein. Ich habe noch
    > keine Voxelengine gesehen die animierte Voxelobjekte zeigt.

    Ich schon, z.B. Blade Runner, C&C: Tiberian Sun, Shadow Warrior ("3D Sprites"), diverse Spiele mit Caviar Technology (Hybrid), Voxatron, 3D Dot Game Heroes usw.
    Vor allem Animatek's Caviar Technology sah damals ziemlich vielversprechend aus, zumindest um einiges besser als die damaligen Polygon-Figuren.

  5. Re: Warum erst jetzt

    Autor: TheBigLou13 23.11.12 - 11:53

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein riesen Problem dürfte nach wie vor die Animation sein. Ich habe noch
    > > keine Voxelengine gesehen die animierte Voxelobjekte zeigt.
    >
    > Ich schon, z.B. Blade Runner, C&C: Tiberian Sun, Shadow Warrior ("3D
    > Sprites"), diverse Spiele mit Caviar Technology (Hybrid), Voxatron, 3D Dot
    > Game Heroes usw.
    > Vor allem Animatek's Caviar Technology sah damals ziemlich vielversprechend
    > aus, zumindest um einiges besser als die damaligen Polygon-Figuren.

    ...Tiberium Sun!? *aus dem Regal kram und staub weg pust*
    Das ist doch locker 10 Jahre alt und hatte 2D Pixel-Art Sprites.
    Was definiert denn dort die Rechtfertigung der eigenschaft "Voxel-Grafik"?

  6. Re: Warum erst jetzt

    Autor: irata 24.11.12 - 02:43

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Tiberium Sun!? *aus dem Regal kram und staub weg pust*
    > Das ist doch locker 10 Jahre alt und hatte 2D Pixel-Art Sprites.
    > Was definiert denn dort die Rechtfertigung der eigenschaft "Voxel-Grafik"?

    http://en.wikipedia.org/wiki/Command_%26_Conquer:_Tiberian_Sun#Gameplay

    Zitat:
    "Some buildings and armored units are rendered with voxels, although infantry is still rendered as sprites."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Ecclesia Holding GmbH, Detmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33