1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beaglebone Green: Grün…

gut und schlecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gut und schlecht

    Autor: spambox 17.08.15 - 08:28

    Der Verzicht auf HDMI ist ok. Wüsste nicht mal, wozu man das braucht.
    Aber als Stromquelle USB finde ich für die Praxis nicht zu gut. Man möchte ja das eine oder andere Projekt auch mal produktiv machen. In manchen Situationen hat man einfach 2 Drähte für die Energieversorgung. Da bedeutet es dann einen Mehraufwand, wenn man auch eine "USB-Infrastruktur" bereitstellen muss. Die kleinen Stecker sind auch nicht so einfach zu löten.

    #sb

  2. Re: gut und schlecht

    Autor: Vollstrecker 17.08.15 - 09:21

    Da bedarf es keine "USB-Infrastruktur". Da wird es mit sicherheit irgendwo direkt einen 5V Lötpunkt geben wo man den strom einspeisen kann.

  3. Re: gut und schlecht

    Autor: cr_app 17.08.15 - 09:31

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber als Stromquelle USB finde ich für die Praxis nicht zu gut. Man möchte
    > ja das eine oder andere Projekt auch mal produktiv machen. In manchen
    > Situationen hat man einfach 2 Drähte für die Energieversorgung. Da bedeutet
    > es dann einen Mehraufwand, wenn man auch eine "USB-Infrastruktur"
    > bereitstellen muss. Die kleinen Stecker sind auch nicht so einfach zu
    > löten.
    >
    > #sb

    Du kaufst dir einfach ein standard USB Kabel mit Micro USB Stecker. Schneidest das Kabel auf die gewünschte Länge ab und verwendest Aderendhülsen für die abisolierten Litzen. Fertig ist die Stromversorgung. Mache ich beim Raspberry Pi ständig.

  4. Re: gut und schlecht

    Autor: jon911 17.08.15 - 12:43

    Bei der Black Version war der 5V Anschluss des Hohlsteckers auch direkt auf der Buchsenleiste herausgeführt, der Power Management IC hat dann beim Starten entschieden ob die Stromversorgung von dem Hohlstecker/der Buchsenleiste oder vom Mikro-USB Anschluss benutzt wird, "hot-switching" ging meines Wissens nach nicht.
    Sollte der Green tatsächlich mit allen Capes kompatibel sein, sollte man also auch 5V über die Buchsenleiste zuführen können. Bei der Benutzung von Capes müssen diese dann natürlich einen Stacking-Connector haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europ Assistance Services GmbH, München
  2. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim
  3. HABA Sales GmbH & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  4. R2 Consulting GmbH, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 4,25€
  3. 52,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher