Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blink: Die Foto-App mit…

Also ein Buffer?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ein Buffer?

    Autor: elgooG 07.02.13 - 13:42

    >Um dies zu realisieren, hat die App ein Kurzzeitgedächtnis, wie Michael Cohen, leitender Forscher der Interactive Visual Media Group bei Microsoft Research Redmond, erklärt. "Sobald Sie Blink starten, sieht es, was Sie sehen. Blink hat ein Kurzzeitgedächtnis von ungefähr einer halben Sekunde. Wenn Sie den Auslöseknopf drücken, 'erinnert' es sich an das, was gerade passiert ist", so Cohen.

    Das heißt es wird eine halbe Sekunde gepuffert...äh..ja, was ist jetzt das Tolle daran? o.O

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Also ein Buffer?

    Autor: Endwickler 07.02.13 - 14:53

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Um dies zu realisieren, hat die App ein Kurzzeitgedächtnis, wie Michael
    > Cohen, leitender Forscher der Interactive Visual Media Group bei Microsoft
    > Research Redmond, erklärt. "Sobald Sie Blink starten, sieht es, was Sie
    > sehen. Blink hat ein Kurzzeitgedächtnis von ungefähr einer halben Sekunde.
    > Wenn Sie den Auslöseknopf drücken, 'erinnert' es sich an das, was gerade
    > passiert ist", so Cohen.
    >
    > Das heißt es wird eine halbe Sekunde gepuffert...äh..ja, was ist jetzt das
    > Tolle daran? o.O

    Das Tolle daran ist, dass diese Software sieht, was du siehst und nicht das, wohin die Kamera zeigt. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  4. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. €39,84


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Verbraucherzentrale: O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen
    Verbraucherzentrale
    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

    Ob die Datenautomatik von O2 auch vor dem Bundesgerichtshof besteht, könnte bald entschieden werden. Das Oberlandesgericht München soll die Revision ausdrücklich zugelassen haben.

  2. TLS-Zertifikate: Symantec verpeilt es schon wieder
    TLS-Zertifikate
    Symantec verpeilt es schon wieder

    Symantec hat offenbar eine ganze Reihe von Test-Zertifikaten ausgestellt, teilweise für ungültige Domains, teilweise für Domainnamen, für die es keine Berechtigung hatte. Wegen eines früheren Vorfalls steht Symantec zur Zeit unter verschärfter Beobachtung.

  3. Werbung: Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern
    Werbung
    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

    In einem Schreiben fordert Vodafone Kabel die Bevölkerung wegen der DVB-T-Abschaltung auf, einen TV-Kabelzugang zu buchen. Das Schreiben wirkt amtlich und ist grenzwertig.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06