Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluefish Editor 2.0 mit…

Gut das ich Eclipse nutze

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: Unbekannt 17.02.10 - 16:24

    k.w.t

  2. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: williwinzig 17.02.10 - 16:55

    Du bist ein Held!

  3. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: nemesis2 17.02.10 - 18:00

    Was ist an Eclipse gut? Es ist eine verkrueppelte, aufgeblaehte, wenig intuitive, schlecht modularisierte IDE. Mehr nicht.

    Die Inlinehilfe von Bluefish finde ich recht interessant, ansonsten hat man das meiste schon bei anderen gesehen. Aber ein open source Editor mehr schadet nicht :)

  4. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: Timo Beil1 17.02.10 - 18:08

    nemesis2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Inlinehilfe von Bluefish finde ich recht interessant, ansonsten hat man
    > das meiste schon bei anderen gesehen. Aber ein open source Editor mehr
    > schadet nicht :)

    Zumal der für den kleinen Hausgebrauch echt super ist.

  5. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: Die Gratismentalität 17.02.10 - 18:27

    nemesis2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an Eclipse gut? Es ist eine verkrueppelte, aufgeblaehte, wenig
    > intuitive, schlecht modularisierte IDE. Mehr nicht.

    Da spricht mit Sicherheit der Profi (im morgens Hausaufgabenabschreiben)

  6. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: ftuksjtdh 17.02.10 - 18:36

    nemesis2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an Eclipse gut? Es ist eine verkrueppelte, aufgeblaehte, wenig
    > intuitive, schlecht modularisierte IDE.

    Eclipse ist keine IDE.

  7. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: gute nacht, schatzi 17.02.10 - 18:55

    nemesis2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an Eclipse gut? Es ist eine verkrueppelte,
    > aufgeblaehte, wenig intuitive, schlecht modularisierte IDE.
    > Mehr nicht.

    Ich glaube du verwechselst das mit Visual Studio. ;)
    Zusätzlich zur völligen aufgeblähtheit, kommen dort noch die beschisstensten Compiler der Menschheitsgeschichte mit.
    C# compiler: zickig bis zum geht nicht mehr.
    C++ compiler: so ziemlich der lahmste den es gibt.

  8. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: EclipseGuru 17.02.10 - 19:04

    So sehr ich Eclipse liebe, aber es ist doch immer von Vorteil, für kleinere Aufgaben einen guten Texteditor zu Hand zu haben, und Bluefish ist wirklich SEHR GUT.

  9. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: xsosos 17.02.10 - 20:43

    Nein es ist der Versuch eine zu sein. ;-)

    Alternativ kann man Eclipse auch als Stresstest für Speicherriegel verwenden.

  10. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: wth 17.02.10 - 22:29

    Unbekannt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut das ich Eclipse nutze

    Das einzig Sinnvolle was mir dazu einfällt:
    In dem Zusammenhang wäre "dass" richtig gewesen.

  11. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: iRofl 17.02.10 - 23:32

    Eclipse für Java => klasse

    und du willst jetzt was sagen? Sag nicht du benutzt das für HTML? Junge du hast dann einige Schrauben locken.

  12. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: wth 17.02.10 - 23:48

    Ich sehe zwar keinen direkten Zusammenhang zwischen meinem Beitrag und Deiner Antwort, aber gut.

    Für Dein Seelenheil: Ich benutze NetBeans. Gefuddel zwischendurch erledige ich in Notepad++.

  13. wow!

    Autor: marc2 18.02.10 - 10:05

    Wahnsinn! Du mußt sehr wichtig sein!

  14. Re: Gut das ich Eclipse nutze

    Autor: äclipse 18.02.10 - 12:39

    nemesis2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an Eclipse gut? Es ist eine verkrueppelte, aufgeblaehte, wenig
    > intuitive, schlecht modularisierte IDE. Mehr nicht.


    Ohne irgendwelche Referenzen oder Bezug auf direkte Probleme kann ich das nur als Blödsinn betiteln. Nenn mir doch mal eine IDE die so modular ist wie Eclipse. Alleine schon OSGi als Platform (was übriugens auch NetBeans nutzt)... Gehts modularer?
    Nenn mir doch mal Probleme im Design von Eclipse. Ich finde das alles andere als "verkrüppelt". Vielmehr könnten sich da noch eine was abgucken. Was daran nicht intuitiv sein soll im Vergleich zu anderen IDEs ist mir auch nicht klar, aber du kannst das sicher genauer erklären. :-)

    > Die Inlinehilfe von Bluefish finde ich recht interessant, ansonsten hat man
    > das meiste schon bei anderen gesehen. Aber ein open source Editor mehr
    > schadet nicht :)


    Bluefish ist sicher ein nettes Tool, aber wenn wir es mal wirklich ernsthaft betrachten kann jeder zweite altgediente Texteditor mehr. Um deine Argumentation mal umzudrehen: Wozu bluefish, es gibt doch schon Eclipse (oder VIM! *g*).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln-Wahn
  2. Still GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  2. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.

  3. Lufttaxis: Große Pläne, große Skepsis
    Lufttaxis
    Große Pläne, große Skepsis

    Das deutsche Startup Volocopter wirbt mit einem bemannten Testflug in Singapur. Experten sind skeptisch, ob Lufttaxis je massentauglich werden.


  1. 14:28

  2. 14:14

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 13:35

  6. 13:20

  7. 13:06

  8. 12:35