1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bootchess: 487 Byte für…
  6. Thema

1.024 Byte sind _nicht_ 1 KByte

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: HerrDampf 28.01.15 - 22:55

    Ist leider ein weitverbreiteter Irrtum. Mit meinem Kommunikationstechnik-Dozenten hatte ich zu dem Thema auch eine heftige Auseinandersetzung.
    Die Sache ist wie schon mehrfach hier geschrieben ganz einfach.
    An den Si-Präfixen wird hoffentlich hier nicht gerüttelt ... so arrogant kann hoffentlich niemand hier sein. Gilt aber nur für Potenzen zur Basis 10.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Einheitensystem

    Da aber in der Informationstechnik idR zur Basis 2 gerechnet wird gibt es hier ein kleines Problem. Diese Präfixe wurden 1996 auf Vorschlag von der IEC von allen namhaften Standardisierungsorganisationen (IEEE, Physikalisch Technische Bundesanstalt, NIST, DIN ...) übernommen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fix
    Also auch HIER gibt es nichts zu rütteln.

    MfG

    Wenn jemand behauptet 1kB = 1024 Byte dem ist nicht zu helfen und sollte sich die Entsprechenden Normen anschauen.
    Festplattenhersteller haben damit nichts zu tun. Die machen es größtenteils richtig. Außer bei alten uralten Platten um die Standardisierung herum gibt es Probleme. Und wenn von einer Festplatte mit 2 TB nur 1,8 TB zur Verfügung stehen hat dies damit nicht das geringste zu tun. Aber das sind Grundlagen (Stichwort: Dateisystem) und sollten sitzen bevor man sich zu ner Diskussion hinreißen lässt ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.15 22:57 durch HerrDampf.

  2. Verwende es so wie es üblich ist ...

    Autor: Bonita.M 28.01.15 - 23:13

    1kB RAM sind 1024 Bytes.
    1kB Fesplattenspeicher sind 1000 Bytes.

  3. Re: 1.024 Byte sind _nicht_ 1 KByte

    Autor: irata 29.01.15 - 01:01

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, Kilo waren schon immer 1000.

    Nö, erst seit dem späten 18. Jahrhundert ;-)

  4. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: gadthrawn 29.01.15 - 06:16

    3247 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stormking schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis die Festplattenhersteller auf die Idee kamen, ihre Kunden zu
    > betrügen,
    > > wußte jeder, was mit "kB" gemeint war. Wer besonderen Wert darauf legte,
    > > sagte einfach "Ka-Byte" statt "Kilobyte".
    >
    > Festplattenhersteller haben von Anfang an mit kB = 1000 B gerechnet. Ebenso
    > Hersteller von Modems, Netzwerkkarten, usw.
    >
    > Nur Hersteller von Speicherchips sind davon abgewichen; möglicherweise war
    > das am Anfang aber auch bloß eine normale Rundung (aus "4096" wird gerundet
    > "4K"; Kleinbuchstaben können wir nicht drucken).
    >
    > Nur Betriebssystemhersteller wie Microsoft sind davon abgewichen und haben
    > plötzlich auch bei Festplatten mit 1024 gerechnet.

    Nein. Eine 360 KB Diskette hat 360 *1024 Byte. Meine ersten Festplatten ( 20 MB ) hatten... 20*1024*1024 byte.

    In der IT mit 1000 bei Festplatten zu rechnen kam erst im Gigabytebereich..

  5. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 29.01.15 - 08:02

    Also die Diskussion ist reichlich Zäh... Es ist eigentlich ganz einfach. Der Windows Explorer rechnet schlicht und ergreifend zur Basis 2. Außerdem rundet er nicht kaufmännisch sondern immer nach unten. Der nicht PC-Affine-Teil der Welt rechnet aber durchgehend zur Basis 10.

    Beispiel:
    Ich habe hier eine 2 TB USB Platte von Western Digital. Zumindest stand das auf der Box.

    Windows zeigt mir aber wenn ich auf "My Computer" klicke 1.81 TB an. Wie kommt das?

    T.GGG.MMM.KKK.xxx
    2.000.000.000.000 / 1024 / 1024 / 1024 / 1024 = 1.818989403545856475830078125
    (und da haben wir schon unsere 1.81 TB. Wie gesagt. Er rundet nicht kaufmännisch sondern immer nach unten.)

    Das Dateisystem kommt da noch On-Top drauf. Wenn ihr euer 1.81 TB Laufwerk (Capacity in der Laufwerksübersicht) frisch formatiert, werdet ihr feststellen, dass Windows meint dass von den 1.81 TB eben nur eine Untermenge "frei" (Free Space) sei.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  6. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: croal 29.01.15 - 08:55

    Die Diskussion ist echt peinlich Leute, warum ist es so schwer zu begreifen das das Binärsystem nicht metrisch ist. Würden hier Amis diskutieren hätten sie wenigstens
    eine Ausrede....

  7. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: plastikschaufel 29.01.15 - 09:12

    Ashtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PrefoX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1024Byte sind ein KibiByte, sollte man schon wissen.
    >
    > Sind das nicht eher 1024 KiBiMiMiMiByte?

    Danke für den Lacher am Morgen, haha :D

  8. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: gaym0r 29.01.15 - 09:39

    stq66 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > >
    > > Diese Diskette beinhaltet 1440 KiB, wurde nur im Handel falsch mit
    > 1,44MB
    > > beworben.
    >
    > Lötzinn. Zu der Zeit, als Disketten eingeführt wurden bzw. üblich waren,
    > gab es den Stottermist noch gar nicht. Der Handel hat da gar nichts falsch
    > deklariert.

    Das kannst du ja sicher mit Quellen belegen.
    Da wurde nichts vermischt. 1474560 Bytes / 1024 = 1440 KiB. Fertig.

  9. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: gaym0r 29.01.15 - 09:40

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Und? Ändert nichts an dem was ich schrieb.
    >
    > Du hast aber nicht erklärt warum 2 Unterschiedliche Meilen kein Problem
    > sind, 2 Unterschiedlich definierte Kilos aber ein Problem wären.

    Weil Kilo keine Einheit ist, Meilen aber schon?

  10. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: robinx999 29.01.15 - 09:54

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > > > Und? Ändert nichts an dem was ich schrieb.
    > >
    > > Du hast aber nicht erklärt warum 2 Unterschiedliche Meilen kein Problem
    > > sind, 2 Unterschiedlich definierte Kilos aber ein Problem wären.
    >
    > Weil Kilo keine Einheit ist, Meilen aber schon?

    Und warum ignorierst du das andere beispiel mit der Billion? Das dürfte nach deiner aussage dann sehr wohl mit dem Kilo vergleichbar sein, oder?

    Davon abgesehn bin ich der Ansicht wenn man bei Einheiten unterschiedliche werte Akzeptieren kann, dann kann man das auch bei Präfixen.

  11. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: Geheimnisträger 29.01.15 - 10:43

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel:
    > Ich habe hier eine 2 TB USB Platte von Western Digital. Zumindest stand das
    > auf der Box.
    >
    > T.GGG.MMM.KKK.xxx
    > 2.000.000.000.000 / 1024 / 1024 / 1024 / 1024 =
    > 1.818989403545856475830078125
    > (und da haben wir schon unsere 1.81 TB. Wie gesagt. Er rundet nicht
    > kaufmännisch sondern immer nach unten.)

    Dass die Rechnung einleuchtet ist klar. Und würde ein Festplattenhersteller auf die Verpackung schreiben, dass die Größe der Platte 2.000.000.000.000 Byte beträgt wäre ja auch alles in Ordnung, in dem Sinne, dass es 100% korrekt deklariert ist. Allerdings steht ja 2TB drauf was für viele einfach folgendes bedeutet.

    2 * 1024 * 1024 * 1024 * 1024 Byte =
    2.199.023.300.000 Byte

  12. Re: Sind hier nur Amateure?

    Autor: OliverHaag 29.01.15 - 11:53

    Das schreiben die Festplattenhersteller doch inzwischen mit drauf, um eben die (wohl vor allem durch Windows das weiterhin falsche Prefixe verwendet) recht verbreitete Fehlannahme zu korrigieren.
    Ob wer jetzt für RAM falsch rechnet und für Festplatten richtig und unter Windows doch wieder nicht und für 3,5" Disketten so halb halb usw. ist mir inzwischen irgendwie ziemlich egal. Unter KDE wirds korrekt angezeigt und wenn ich in der Arbeit zwangsweise Windows verwenden muss gibts da (vorallem im Windows Explorer unter Windows 7) eh einige Sachen die mich wesentlich mehr nerven.

  13. Re: Jetzt fehlt nur

    Autor: Komischer_Phreak 30.01.15 - 02:41

    Amicello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noch die "Schraubendreher"-Totschlagsdiskussion.
    > Damit hätten wir dann alle notorischen Besserwisser, Ja-Aber Nörgler sowie
    > die praktisch denkenden Leute, die so oder so verstehen was gemeint ist,
    > erfolgreich und sinnlos beschäftigt.

    ++

    Ist halt so. Ich kann auch nicht verstehen, was die Aufregung soll, aber die Diskussionen sind immer wieder putzig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Team IX 2, München, Bayreuth
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. (u. a. Doom Eternal für 37,99€, Doom für 9,99€, Rage 2 für 16,99€, Skyrim Special Edition...
  3. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de