Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Google…

war aber auch lange notwendig ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. war aber auch lange notwendig ...

    Autor: microsoftanhänger 07.02.12 - 21:55

    der Android browser ist für mich ein Inbegriff von Langsamkeit. Nicht umsonst wurden ja vor einigen Monaten noch viel mehr mobile Seitenzugriffe von Apple Geräten als von Android Geräten gezählt, obwohl viel mehr Android Smartphones im Umlauf waren.

    Ich kann mir es selbst auch nicht erklären, wie einige Hardwarehersteller wie HTC es verkraften können, ein so langsames internetsystem herauszubringen.

    Ein Handy, das ich noch vor einem dreiviertel Jahr neu zu einem Vertrag mit dazubekommen habe, war im lokalen WLAN geschätzt um Faktor 5 langsamer, als ein 3 Jahre alter Ipod touch. mit dem Ipod hat man gut und gerne mal was online nachgeschaut, mit dem android war selbst im lokalen wlan das eine qual.

    naja für mich ist es eh entschieden für die nächste zeit, back to the roots zu windows, und internet explorer :) das ist inzwischen auch wieder gut benutzbar

  2. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: 74zm 07.02.12 - 22:12

    also unter ics machte der android Browser eine gute Figur. allerdings macht chrome auf nexus s und touchpad deutlich mehr Spaß :-)

  3. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: Sebbi 07.02.12 - 22:22

    74zm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also unter ics machte der android Browser eine gute Figur. allerdings macht
    > chrome auf nexus s und touchpad deutlich mehr Spaß :-)


    Auf dem Galaxy Nexus ist Chrome gefühlt schneller, aber das kann täuschen. In der Seitendarstellungsgeschwindigkeit nehmen sich aktuelle Handys sowieso nichts mehr ... so fern die Leitung passt ist es schnell, sobald kein "H" mehr dasteht muss man hoffen, dass die aufgerufene Seite nicht ganz so riesig ist ;-)

  4. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: kmork 07.02.12 - 22:23

    microsoftanhänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja für mich ist es eh entschieden für die nächste zeit, back to the roots
    > zu windows, und internet explorer :) das ist inzwischen auch wieder gut
    > benutzbar

    Nenn doch mal einen Grund für den IE, weswegen ich Linux von der Platte- und Microsoft so viel Geld in den Rachen werfen sollte, dass ich mir davon einen neuen Kühlschrank kaufen könnte.

    Eine Sache, die andere Browser nicht können.

    Ich bin gespannt.

  5. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: Sebbi 07.02.12 - 22:24

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Sache, die andere Browser nicht können.
    >
    > Ich bin gespannt.

    ActiveX! ;-)

  6. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: BasAn 07.02.12 - 23:14

    > der Android browser ist für mich ein Inbegriff von Langsamkeit.

    War eines der ersten APPs nach denen ich gesucht hatte: einen schnelleren Browser. Wo ist das Problem? Opera-Mobile drauf und die Sache ist erledigt...

  7. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: RazorHail 07.02.12 - 23:32

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > der Android browser ist für mich ein Inbegriff von Langsamkeit.
    >
    > War eines der ersten APPs nach denen ich gesucht hatte: einen schnelleren
    > Browser. Wo ist das Problem? Opera-Mobile drauf und die Sache ist
    > erledigt...


    der ICS browser ist eigentlich ziemlich schnell, da kann man sich echt net beschweren - was schnelleres hab ich bis jetzt auf keinem anderen handy gesehen



    außerdem gibt es keinen browser den ich mehr hasse als opera mobile/mini
    außer vielleicht firefox für android

    ich habe bis heute nicht herausgefunden wie ich mit beiden browsern die mobile version von webseiten anzeigen lassen kann

    die zeigen immer was völlig anderes
    wenn man z.b. auf google geht, dann sieht das völlig anders aus als die mobile version


    sieht aus wie eine homepage aus den 90ern, im netscape

  8. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: BasAn 07.02.12 - 23:40

    > ich habe bis heute nicht herausgefunden wie ich mit beiden browsern die mobile version von webseiten anzeigen lassen kann

    # Opera-Symbol
    # Einstellungen (evtl noch "Weiteres")
    # "User Agent" ändern, bei mir gibts Tablet oder Desktop zur Auswahl, und das funktioniert bei mir auch mit Google.


    Davon ab: Opera "Mini" gefällt mir auch nicht, "Mobile" aber schon :)

  9. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: root666 08.02.12 - 01:15

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ActiveX! ;-)

    Er fragte nach einem Grund FÜR und nicht GEGEN den IE! ^^

  10. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.02.12 - 07:46

    Wenn du mit deinem Rechner nicht mehr machst, als surfen, kannst du ruhig bei Linux bleiben... Aber ging es hier nicht um Smartphones?

  11. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: tunnelblick 08.02.12 - 08:47

    aktuell bin ich ebenso bei opera (mobile und mini, meist mobile). opera turbo ist häufig aktiviert und die urlfilter.ini ist eingebunden, so dass ich keine werbung sehe.
    das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, dass artikel auf golem.de nicht komplett angezeigt werden, wenn ein video enthalten ist. dann kann ich nur bis zum video scrollen - der text danach kann nicht mehr erscrollt werden.

  12. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: rabatz 08.02.12 - 09:12

    Mag auch daran liegen, dass viele Android-Smartphones als iPhone gezählt werden weil sie sich als Mobile-Safari ausgeben. Es steht zwar dann noch Android als Device dabei, aber das wird vielen Statistiken ignoriert. Deshalb die fälschliche Dominanz in der Browserstatistik von Safari.

  13. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: ggggggggggg 08.02.12 - 09:12

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft so viel Geld in den Rachen werfen sollte, dass ich mir davon
    > einen neuen Kühlschrank kaufen könnte.

    dass Windows mehr als Linux kostet ist ja noch nachvollziehbar, aber so teuer wie ein Kühlschrank?

  14. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: Netspy 08.02.12 - 09:17

    Nach dieser Logik dürften dann gar keine Android-Geräte auftauchen und alles zu iOS gezählt werden.

    Jede halbwegs ordentliche Webstatistik wird schon die Plattformen auseinanderhalten können und ein "Android" im UA erkennen.

  15. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: TTX 08.02.12 - 09:23

    microsoftanhänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja für mich ist es eh entschieden für die nächste zeit, back to the roots
    > zu windows, und internet explorer :) das ist inzwischen auch wieder gut
    > benutzbar

    Puuh krass ich dachte jetzt gerade: Yeah, Morgen ist Wochenende :D, dann fiel mir auf das leider doch erst Mittwoch ist. Aber sry IE geht mal gar nicht, auch die 9er Version ist im Gegensatz zu Chrome und Opera erbrechend langsam...

  16. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: AndyMt 08.02.12 - 09:24

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dieser Logik dürften dann gar keine Android-Geräte auftauchen und
    > alles zu iOS gezählt werden.
    >
    > Jede halbwegs ordentliche Webstatistik wird schon die Plattformen
    > auseinanderhalten können und ein "Android" im UA erkennen.
    Da man aber den UA auf "IPad" oder "Desktop" umstellen kann dürfte das wirklich schwierig sein, weil dann kein "Android" drin steht.

  17. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.02.12 - 09:25

    Vielleicht unterhält kmork ja gute Beziehungen zur Kühlschrankindustrie. Oder er braucht unbedingt von aller Microsoft-Software das Hypersupermegaultimate-Paket.

  18. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: ggggggggggg 08.02.12 - 09:28

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht unterhält kmork ja gute Beziehungen zur Kühlschrankindustrie.
    > Oder er braucht unbedingt von aller Microsoft-Software das
    > Hypersupermegaultimate-Paket.

    ich hab für Win7 Ultimate <50¤ hingelegt.
    MSDN Lizenz, für mich legal, für den Verkäufer halblegal,
    MS tolleriert es.
    Einen ordentlichen Kühlschrank für das Geld möchte ich gern mal sehen.

    edit: evtl wars auch ne volumelizenz. schon ein weilchen her



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.12 09:38 durch ggggggggggg.

  19. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: BasAn 08.02.12 - 10:06

    > das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, dass artikel auf golem.de
    > nicht komplett angezeigt werden, wenn ein video enthalten ist. dann kann
    > ich nur bis zum video scrollen - der text danach kann nicht mehr erscrollt werden.

    Stimmt, ich wusste nicht das es an den Videos liegen könnte, aber Golem.de mit dem Tablet(UserAgent=Desktop) ist unbenutzbar, es sei denn man will nur Bildchen anschauen, Text ist häufig gar keiner zu sehen.

  20. Re: war aber auch lange notwendig ...

    Autor: neocron 08.02.12 - 10:16

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > microsoftanhänger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja für mich ist es eh entschieden für die nächste zeit, back to the
    > roots
    > > zu windows, und internet explorer :) das ist inzwischen auch wieder gut
    > > benutzbar
    >
    > Nenn doch mal einen Grund für den IE, weswegen ich Linux von der Platte-
    > und Microsoft so viel Geld in den Rachen werfen sollte, dass ich mir davon
    > einen neuen Kühlschrank kaufen könnte.
    weil man keine lust auf basteleien hat...
    Auch mit den modernen distributionen gleicht es mehr einem wuerfelspiel, ob denn alles so auch funktionieren wird.
    Hardware beschleunigung fuer den broadcom crystal hd? ...
    unter win geht diese ohne grosse bastelei!
    Auch ich wuerde ein linux immer einem windows vorziehen, aber auch nur, weil ich die bastelei durchaus als interessant und spassig erachte ...
    Dass das nicht alle so sehen, sollte man aber durchaus erkennen.

    >
    > Eine Sache, die andere Browser nicht können.
    der browser muss nur das koennen, was dem benutzer als relevant erscheint ...
    ein herausstellungsmerkmal bedarf es gar nicht ...
    Ich nutze im windows mitlerweile auch wieder den IE ...
    simplerweise weil die 9. Version funktioniert und sogar schneller ist als manch andere.

    Die frage kann man also auch so stellen: weshalb sollte man nicht windows + ie benutzen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf
  4. WEMAG AG, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 44,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55