Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browsersize - wie andere…

nur bedingt aussagekräftig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur bedingt aussagekräftig

    Autor: FoG 17.12.09 - 09:32

    Wenn man Seiten die zentriert sind, mit einem großen Monitor anschaut, hilft einem dieses Tool gar nicht.

    Aber es gibt ja schon seit ewigkeiten die Developer Toolbar in Firefox wo man auch sein Browserfenster auf verschiedene Größen einstellen kann ... Alles keine Neuheit und schon lange machbar.

  2. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: Developerx1111 17.12.09 - 09:35

    Gibt es auch für den IE und ab dem 8ten ist es sogar integriert, einfach mal ab IE 8 F12 ausprobieren.

    Greeez
    Developer

  3. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: MacDeveloper 17.12.09 - 10:02

    Man kann normalerweise Programmfenster auch unter Windows verkleinern und vergrößern ...

    Zu was ihr alles Firefox-Erweiterungen braucht sollte euch ernsthaft peinlich sein ...

  4. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: XHess 17.12.09 - 10:04

    Hauptsache Google! Darum geht denen das wohl eher. Wenn ich die wahrliche Grösse meiner Site sehen möchte nutze ich hierfür sicher nicht wieder Google.

    LG.X

    --
    Always look on the bright side of life!

  5. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: j.devlin 17.12.09 - 10:07

    MacDeveloper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann normalerweise Programmfenster auch unter Windows verkleinern und
    > vergrößern ...
    >
    > Zu was ihr alles Firefox-Erweiterungen braucht sollte euch ernsthaft
    > peinlich sein ...


    ... ach und du weißt auf anhieb wie groß ein Fenster mit 1024x768 ist. Respekt.

  6. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: wiejetzt 17.12.09 - 10:07

    Zugegeben, ich verwende Windows schon lang nicht mehr, aber die Buttons um ein Fenster auf genau 800x600, 1024x768 oder 1280x960 zu verkleinern kann ich mich nicht erinnern....

  7. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: XHess 17.12.09 - 10:10

    Er kann doch einfach die Auflösung ändern! Somit sieht er genau was die jenigen sehen die nur eine max an Auflösung hat.

    --
    Always look on the bright side of life!

  8. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: aze 17.12.09 - 10:12

    da wird sich sein Monitor aber freuen, wenn er ständig die Auflösung wechselt :-)

    ----------------------------------------------------
    EinBildung ist auch Bildung...

  9. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: j.devlin 17.12.09 - 10:14

    XHess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er kann doch einfach die Auflösung ändern! Somit sieht er genau was die
    > jenigen sehen die nur eine max an Auflösung hat.


    Oder man benutzt einfachshalber eine FF-Erweiterung die mit exakt 2 Klicks das Fenster entsprechend verkleinert und die Arbeitsumgebung nicht zerstört.

  10. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: Last Ninja 17.12.09 - 10:14

    j.devlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MacDeveloper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann normalerweise Programmfenster auch unter Windows verkleinern
    > und
    > > vergrößern ...
    > >
    > > Zu was ihr alles Firefox-Erweiterungen braucht sollte euch ernsthaft
    > > peinlich sein ...
    >
    > ... ach und du weißt auf anhieb wie groß ein Fenster mit 1024x768 ist.
    > Respekt.

    Wenn er es so macht wie ich, indem er einfach ne Grafik, die die verschiedenen Größen anzeigt, im Browser darstellt und dann danach sein Fenster verkleinert, dann ja. ;)
    Aber die Lösung ist wohl zu einfach, da muss man schon Plugins haben...

  11. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: flasherle 17.12.09 - 10:18

    ja oder nutzt F12

  12. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: cos3 17.12.09 - 10:23

    > Aber die Lösung ist wohl zu einfach

    nein, sie ist unnötig kompliziert.. warum so ein gefrickel mit nem bild, wenn man mit 1-2 klicks die verschiedensten exakten größen einstellen kann!?
    davon abgesehen ist die developer toolbar auch sonst sehr nützlich..

  13. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: DoKu 17.12.09 - 10:29

    wenn ich so einen schwachsinn hier lesen nur weil du kein firefox magst oder was du auch immer für probleme mit plugins haben magst....

    ie und F12 wusste ich auch noch nicht werde ich mir aber gleich mal anschauen

    aber ganz ehrlich ne grafik und dann auf die enstsprechende größe ziehen ist wohl der schwachsinn des jahres!

  14. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: weil_einfach_einfach_einfach_ist 17.12.09 - 10:45

    einfach 2 Matrox QID und dann 8 monitore mit 8 unterschiedlichen Auflösungen auf Schreibtisch stellen. dann muss man das Fenster nur noch auf den entsprechenden Monitor schieben. *g*

  15. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: cos3 17.12.09 - 11:25

    auf den flaschen beitrag geantwortet..!?

  16. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: besserwissser2000 17.12.09 - 11:28

    sind denn hier nur deppen unterwegs?

    hier geht es nicht darum zu zeigen welche auflösungen die User benutzen, sondern bei wievielen leuten wie groß der sichtbare bereich ist.

    Ein Fenster auf 1024x768 zu ziehen hat rein gar nichts mit dem google tool zu tun

  17. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: windows_fan 17.12.09 - 11:30

    MacDeveloper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann normalerweise Programmfenster auch unter Windows verkleinern und
    > vergrößern ...
    >
    > Zu was ihr alles Firefox-Erweiterungen braucht sollte euch ernsthaft
    > peinlich sein ...

    <ironie> Wirklich wahr. Aber vernünftige Webentwickler haben 5 Monitore und 3 Handys mit jeweils unterschiedlicher Auflösung parat. Hier kann das Ergebnis sofort kontrolliert werden. </ironie>

    ----

    das ironie-Tag ist in HTML 5 nicht enthalten

  18. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: linux_fan 17.12.09 - 11:33

    > das ironie-Tag ist in HTML 5 nicht enthalten

    schade eigentlich..

  19. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: No Name 17.12.09 - 11:36

    Last Ninja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn er es so macht wie ich, indem er einfach ne Grafik, die die
    > verschiedenen Größen anzeigt, im Browser darstellt und dann danach sein
    > Fenster verkleinert, dann ja. ;)
    > Aber die Lösung ist wohl zu einfach, da muss man schon Plugins haben...

    das ist wohl die komischste Idee, die ich dazu gehört hab...

    Die Dev-Toolbars für Firefox und IE stellen die Außenbreite des Browsers ein, wie dies auch beim Betrachter wäre. Nach deiner Idee stellst du die Innerebreite des Browsers ein.

    Wenn du also mit deinem Image 1024x768 testest, ist dein Browser also auf ca. 1100 x 900 eingestellt. Das würde die Anzeigefläche des Monitors des potentiellen Users übertreffen... Der Test wäre also völlig für die Katz.

    Oder machst du für jeden Browser einzelne Images, die dann nur die Wunschbreite abzüglich der Browser-Rahmen-Default-Breite darstellen?

    Sinnvoller fänd ich dann ja noch einfach 10 Links in der Seite zu verbauen, die die Fensterbreite per Javascript einstellen...

  20. Re: nur bedingt aussagekräftig

    Autor: aze 17.12.09 - 11:58

    > sind denn hier nur deppen unterwegs?

    war das ironisch gemeint? ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-88%) 3,50€
  3. 48,49€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19