Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSafe: NSA bezahlte RSA…

BSafe: NSA bezahlte RSA Security, um Krypto-Backdoor einzusetzen

10 Millionen US-Dollar zahlte die NSA an das Sicherheitsunternehmen RSA Security, um Dual_EC_DRBG in seiner BSafe-Bibliothek als Standard einzusetzen. Bereits im September 2013 hatte RSA davor gewarnt, die Bibliothek zu nutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Das war es dann mit RSA 2

    derdiedas | 21.12.13 12:21 22.12.13 18:15

  2. Dumm oder Deckfirma? 11

    Deff-Zero | 21.12.13 11:34 22.12.13 18:14

  3. Und wo genau... 7

    Anonymer Nutzer | 21.12.13 13:59 22.12.13 18:13

  4. RSA also Mittäter bei Industrie-Spionage !!! 2

    Alexspeed | 21.12.13 11:10 22.12.13 18:11

  5. Schon seit über 5 Jahren bekannt .... 4

    SvenMeyer | 21.12.13 16:08 22.12.13 18:10

  6. Gezielt geschwächt! :D 1

    Anonymer Nutzer | 22.12.13 10:32 22.12.13 10:32

  7. Hoffentlich werden sie so richtig ordentlich auf Schadensersatz verklagt (kwt) 3

    Tom85 | 21.12.13 12:21 21.12.13 15:37

  8. Und RSA hat sich kaufen lassen... 6

    entonjackson | 21.12.13 09:59 21.12.13 13:16

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,95€
  2. (-33%) 13,39€
  3. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Model S und Model X: Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite
    Model S und Model X
    Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite

    Tesla kann durch modernisierte Motoren für das Model X und das Model S die Reichweite der Elektroautos steigern. Außerdem lassen sich die Akkus schneller laden.

  2. Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden
    Macbooks
    Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

    Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

  3. Sportwagen: Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden
    Sportwagen
    Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden

    Porsches Sportwagen Boxster und Cayman sollen laut Medienbericht bald rein elektrisch fahren sowie als Hybridfahrzeuge angeboten werden. Die Reichweite der Elektromodelle soll jedoch nicht besonders hoch sein, wenn an der Fahrzeugarchitektur nichts Grundlegendes geändert wird.


  1. 07:41

  2. 07:27

  3. 07:13

  4. 19:00

  5. 17:41

  6. 16:20

  7. 16:05

  8. 16:00