Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BSafe: NSA bezahlte RSA…

Dumm oder Deckfirma?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Deff-Zero 21.12.13 - 11:34

    Die Verantwortlichen bei RSA mussten wissen, welche Folgen der NSA-Deal für die Sicherheit ihrer Kunden hat. Und die Folgen für sie selbst (als Firma) wenn das rauskäme müssen auch bekannt gewesen sein. Entweder sind die Verantwortlichen also äußerst dumm nur 10 statt 100 Millionen Dollar zu kassieren, oder RSA an sich ist nur eine Scheinfirma...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.13 11:34 durch Deff-Zero.

  2. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: dabbes 21.12.13 - 12:32

    Ein Wort: "Patrioten".

  3. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Baron Münchhausen. 21.12.13 - 13:10

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Wort: "Patrioten".

    Patrioten sind oft nicht weit von Idioten.

  4. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Fuchs 21.12.13 - 13:32

    Das eigene Volk auszuspionieren ist patriotisch? Ich würde sagen, das ist das Gegenteil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.13 13:33 durch Fuchs.

  5. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Das Osterschnabeltier 21.12.13 - 13:47

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das eigene Volk auszuspionieren ist patriotisch? Ich würde sagen, das ist
    > das Gegenteil.

    Nein, aber die ganze Welt schon.

  6. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Fuchs 21.12.13 - 14:03

    Das Osterschnabeltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber die ganze Welt schon.

    Wenn die ganze Welt (inkl. eigenem Volk) ausspioniert wird ist es also patriotisch? Seltsame Logik.

  7. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: KTVStudio 21.12.13 - 15:52

    Ein amerikanisches Unternehmen ermöglicht dem amerikanischen Geheimdienst, dass dieser das Internet ausspioniert. Hier kann man einen patriotischen Hintergrund vermuten. Da als Patriot der Vaterstaat immer der Gute ist, helfe ich dabei das dieser gute Staat, im Sinne des Patriots, gute Taten vollbringen kann.

  8. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Fuchs 21.12.13 - 16:14

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein amerikanisches Unternehmen ermöglicht dem amerikanischen Geheimdienst,
    > dass dieser das Internet ausspioniert. Hier kann man einen patriotischen
    > Hintergrund vermuten. Da als Patriot der Vaterstaat immer der Gute ist,
    > helfe ich dabei das dieser gute Staat, im Sinne des Patriots, gute Taten
    > vollbringen kann.

    Jene, die potentielle Verbrechen an der eigenen Bevölkerung verüben sind vieles, aber ziemlich sicher keine Patrioten. Die Tat wird auch nicht patriotischer wenn dadurch zusätzlich die Bevölkerung anderer Länder betroffen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.13 16:16 durch Fuchs.

  9. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: mnementh 22.12.13 - 00:54

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Wort: "Patrioten".

    Also plädierst Du für dumm. ;-)

  10. Verschwörungstheorie

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.13 - 10:40

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KTVStudio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein amerikanisches Unternehmen ermöglicht dem amerikanischen
    > Geheimdienst,
    > > dass dieser das Internet ausspioniert. Hier kann man einen patriotischen
    > > Hintergrund vermuten. Da als Patriot der Vaterstaat immer der Gute ist,
    > > helfe ich dabei das dieser gute Staat, im Sinne des Patriots, gute Taten
    > > vollbringen kann.
    >
    > Jene, die potentielle Verbrechen an der eigenen Bevölkerung verüben sind
    > vieles, aber ziemlich sicher keine Patrioten. Die Tat wird auch nicht
    > patriotischer wenn dadurch zusätzlich die Bevölkerung anderer Länder
    > betroffen ist.

    Und jetzt die Preisfrage:

    Sind etwa eine ganze Menge "Kriegsgefangener Nazis" die später in den USA bleiben wollten dort gezielt geblieben, haben dort Fuß gefasst (die Amis haben uns damals ja wirklich ein gutes Grundgesetz gegeben und hatten scheinbar also doch gute Absichten gehabt!) und die USA gezielt und heimlich langsam schleichend infiltriert? :D

    Sozusagen jetzt den Feind (tm) von innen heraus übernommen und damit den mächtigsten Feind zum größten Verbündeten gemacht, um die Achse des Bösen (tm) weiter auszubauen und den "gerechten Kampf" (tm) weiterführen zu können? xD

    Verschwörungstheorie oder Realität? Wer weiß... ;D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.13 10:40 durch spantherix.

  11. Re: Dumm oder Deckfirma?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.13 - 18:14

    Nunja. Da man es immer als dumme Gerüchte abtun konnte... was sollte da schon passieren? Vor Gericht zu kommen deswegen dürfte ziemlich schwierig werden.. nationale Sicherheit und so. Also im Grunde ein bombensicherer Deal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. schröter managed services GmbH, Krefeld
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Scheer GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.

  2. Produktionsverlagerung: Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones
    Produktionsverlagerung
    Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones

    Wegen anhaltender Verluste soll sich LG dazu entschlossen haben, seine verbliebene Smartphone-Produktion nach Vietnam auszulagern. Auf die Anzahl der produzierten Geräte dürfte dies keine Auswirkungen haben, für das Unternehmen ist das allerdings ein Bruch.

  3. Virtualisierung: Qemu 4.0 bringt maximale Geschwindigkeit für PCIe 4.0
    Virtualisierung
    Qemu 4.0 bringt maximale Geschwindigkeit für PCIe 4.0

    Die aktuelle Version 4.0 des VM-Werkzeuges Qemu unterstützt PCIe 4.0 bei maximaler Geschwindigkeit. Die Entwickler haben außerdem den CPU-Support erweitert, was vor allem Architekturen jenseits von x86 betrifft.


  1. 16:52

  2. 16:15

  3. 15:58

  4. 15:44

  5. 15:34

  6. 15:25

  7. 15:00

  8. 14:45