1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cascading Style…

wie ueblich keine praxisrelevanz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie ueblich keine praxisrelevanz

    Autor: aaaa 08.12.10 - 11:18

    nur mal irgendwas getestet im IE8:

    H1:before {
    content: "Chapter: ";
    }

    geht ned (im FF3.6.12).

    praxisrelevant waer' jetzt 'ne liste an dingen, die im neuesten FF UND IE gehen. dazu braucht man scheints 'nen neger. den kann aber wer anders spielen.

  2. Re: wie ueblich keine praxisrelevanz

    Autor: Netspy 08.12.10 - 11:35

    Die Selektoren :before und :after funktionieren seit FF 3.0

    Siehe auch: http://www.quirksmode.org/css/contents.html

  3. Re: wie ueblich keine praxisrelevanz

    Autor: kralynx 08.12.10 - 12:08

    border-radius ist ein schönes Beispiel für einen w3c Standard.
    Opera (10+) und IE (9) benötigt man border-radius, für Firefox (3.5+) die Vorsilbe -moz- und für Webkit-Browser -webkit-

    Wer dachte das seien alle Tücken, der hat weit gefhelt. Möchte man nicht alle Ecken abgerundet haben sieht es ganz anders aus:

    border-bottom-right-radius: 1px;
    -moz-border-radius-bottomright: 1px;
    -webkit-border-bottom-right-radius: 1px;

    Ja, noch mehr Unterschiede. Jetzt kommt die Härte: Ein Hintergrundbild. Nach Anfänglichen Schwierigkeit mit der Skalierung, findet man heute noch Probleme, wenn position:fixed; als weitere Eigenschaft des div-Box angibt. Und das in Opera 10, Firefox 4 (bis Beta 6) und Webkit.

    Wem das nicht genügt, der kann auch den Versuch wagen als Hintergrund eine SVG Datei zu nutzen... Man wird feststellen, dass der der w3c Standard für SVG Dateien bisher einer der vernachlässigsten ist.

  4. Re: wie ueblich keine praxisrelevanz

    Autor: Netspy 08.12.10 - 12:30

    kralynx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > border-radius ist ein schönes Beispiel für einen w3c Standard.

    Was kann das W3C dafür, dass Browserentwickler noch nicht verabschiedete Standards implementieren?

  5. Re: wie ueblich keine praxisrelevanz

    Autor: Havyrl 08.12.10 - 14:18

    kralynx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > border-radius ist ein schönes Beispiel für einen w3c Standard.
    > Opera (10+) und IE (9) benötigt man border-radius, für Firefox (3.5+) die Vorsilbe -moz- und für Webkit-Browser -webkit-

    Muahaha, geiler Vergleich.
    Wie wähe es mal IE9 mit FF4 zu vergleichen. Sonst können wir auch mal den IE6 mit Chrome 9 gegenüberstellen ;).

  6. Re: wie ueblich keine praxisrelevanz

    Autor: Markus_ 08.12.10 - 23:46

    Die Selektoren :before und :after funktionieren seit FF 1.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
  3. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  4. Informatiker als IT Projektleiter SAP S / 4HANA Energiebranche (m/w/d)
    Thüga SmartService GmbH, München, Freiburg, Naila

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,49€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 6,99€, Planet Coaster für 10,50€, Struggling für 5,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
    2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
    3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

    Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
    Nach Datenleck
    Hausdurchsuchung statt Dankeschön

    Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
    Von Moritz Tremmel

    1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
    2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
    3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt