Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome weiß, wo seine…

masterpasswort?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. masterpasswort?

    Autor: marco blankenburg 28.03.10 - 10:59

    gibt es in Chrome5 ein Masterpasswort? Das fehlt mir total. Wir haben oft Besuch und sie können alles hier machen, jedoch sollte keiner meine Passwörter mit 3 Klicks sehen können.

  2. Re: masterpasswort?

    Autor: xUser 28.03.10 - 11:11

    versuche es mal mit Keepass

  3. Re: masterpasswort?

    Autor: Kinch 28.03.10 - 11:25

    Oder richte ein Gast-Konto ein.

  4. Re: masterpasswort?

    Autor: marco blankenburg 28.03.10 - 11:46

    ich möchte doch kein Gastkonto... ich wechsel doch nicht den Account, weil einer in sein Postfach oder bei studivz o.ä. reingucken will...
    Dann wäre ich ja schon so doof wie alle Firmen es bei SAP sind... Ich passe mich der Software an und nicht die Software meiner Wenigkeit...

  5. Re: masterpasswort?

    Autor: marco blankenburg 28.03.10 - 11:47

    Ist das wirklich gut die PW im Internet zu speichern?
    Es ist natürlich toll, dass ich den gleichen Stand auf dem Notebook und PC habe, aber komisch ist mir dabei schon...

  6. Re: masterpasswort?

    Autor: Spargelcremesuppe 28.03.10 - 12:04

    Vielleicht einfach einen anderen Browser für Besucher nehmen?

  7. Re: masterpasswort?

    Autor: DerDumme 28.03.10 - 12:23

    Möglichkeit: Portablen Browser für die anderen verwenden.

    O-/

  8. Re: masterpasswort?

    Autor: Hassashin 28.03.10 - 12:27

    marco blankenburg schrieb:

    > gibt es in Chrome5 ein Masterpasswort? Das fehlt mir total. Wir haben oft
    > Besuch und sie können alles hier machen, jedoch sollte keiner meine
    > Passwörter mit 3 Klicks sehen können.

    Google Chrome wird in deinem Benutzerkonto installiert und sollte nur dort laufen. Wenn also Besucher deinen Chrome benutzen können, hast du noch ganz andere Probleme, dann kommen die auch an den Rest deiner privaten Daten. Für fahrlässigen Umgang mit dem eigenen PC kann Google nix.

    Der Trend geht zum Drittkonto (ohne Adminrechte) für Gäste. Oh, das gibt's schon? So was aber auch. Ist bei Windows sogar schon vorinstalliert.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  9. Re: masterpasswort?

    Autor: ritzes 28.03.10 - 12:45

    Manchmal scheint es besser, wenn man sich der Software anpaßt. In Deinem sehr sorglosen Umgang mit dem PC (und Deinen privaten Daten, sofern welche drauf sind) spricht für sich. Es dauert zumindest unter Windows ca. 5-7 sek. den Account zu wechseln - zumutbar denke ich. Oder hüpft ihr im Kreis und jeder der an der Tatstur vorbeikommt darf mal was eintippen?

  10. Re: masterpasswort?

    Autor: Hassashin 28.03.10 - 13:07

    marco blankenburg schrieb:

    > ich möchte doch kein Gastkonto...

    In dem Fall wirst du wohl damit leben müssen, dass jeder, der an deiner Tastatur Platz nimmt, auch an deinem Privatleben teilnimmt. Denn wer DEINEN Browser benutzt, benutzt auch deine eigenen Daten, deine History, deine Bookmarks, DEINE E-Mails und alle andere privaten Daten.

    > ich wechsel doch nicht den Account, weil einer in sein Postfach oder bei
    > studivz o.ä. reingucken will...

    Na gut, dann wirst du aber auch damit leben müssen, dass der in DEIN Postfach oder DEIN StudiVZ guckt.

    > Ich passe mich der Software an und nicht die Software meiner Wenigkeit...

    Eigentlich sollte es umgekehrt sein, aber bis es soweit ist, kann das noch ein wenig dauern. Die KI steckt nach wie vor in den Kinderschuhen.

    Aber es klingt nicht so, als ob du in der Lage wärst, wirklich anpassungsfähig zu sein. Eher im Gegenteil.

    > Dann wäre ich ja schon so doof wie alle Firmen es bei SAP sind...

    Bei SAP sind alle Firmen doof? Oder alle Firmen, die SAP benutzen?

    Nun, die benutzen SAP aus genau DEM Grund, den du wolltest, nämlich der gezielten Benutzerverwaltung. Damit du als Obermotz festlagen darfst, wer was wann wo wie oft und warum überhaupt darf.

    Auch unter Windows gibt es nicht umsonst Benutzerkonten mit verschiedenen Berechtigungen und getrennten Datenbereichen. Aber die willst du ja nicht.

    Was willst du überhaupt?

    Dein Masterpassword ist dein Windows Login Passwort. Verstanden? Alles andere ist Larifari.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  11. Re: masterpasswort?

    Autor: caKelicious 28.03.10 - 13:50

    hassashin... hast du irgendwas davon verstanden was der herr eigentlich wollte? oder willst du nur deine kompetenz bezüglich datenschutz und informationstechnik irgendwo profilieren oder so tun als hättest du welche?

    weil ganz offensichtlich verstehst du die hälfte seiner sätze nichtmal. oder willst es nicht.

    ich kann seehr gut verstehen warum er auf kein gastkonto ausweichen will. WEIL eben viele settings, programme oder sonstiges dann nicht mehr entsprechend lauffähig sind oder eben andere einstellungen vorweisen.

    desweiteren finde ich es auch etwas schwachsinnig mich zum sklaven meiner maschine zu machen. und da geb ich ihm vollkommen recht. genug firmen sind so dumm/schlau drittaccounts zu machen. super... firmen passen sich eben immer der informatik an. ist ja auch unwichtig das man stunden mit lehrgängen deswegen zubringt, und ewig viel gelder/arbeitszeit usw einfach nur wegen solchen schlauen antworten wie dir draufgehen.

    aber das ...ist ja egal. und mit KI hat das herzlich wenig zu tun. ich brauche keine künstliche intelligenz die meinen datenschutz betreibt wie sie denkt das es richtig ist.

    eine benutzerkontensteuerung gibt es doch schon...also WAS bitte ist so abwegig von dem vorschlag der gebracht wurde?
    im endeffekt sitzen wir eh alle da und genau durch solche argumente wie deine ist das rechtssystem mit pcs einfach total beschissen.

    wenn irgendjemand an meinen pc geht und was macht (was absolut heutzutage kein problem ist), bin trotzdem ich für verantwortlich.

    naja, so kann man wenigstens leichter sich gegenseitig kinderpornos im bundestag unterschieben. saubere arbeit...super reflektiert und sehr objektiv behandelt. toll :D

  12. Re: masterpasswort?

    Autor: nepumuk 28.03.10 - 14:24

    Geht so nicht,

    die gespeicherten Passwörten nutzen eine Windows Crypt Funktion, die es nur erlaubt, die Kennwörter vom selben Benutzer zu entschlüsseln.

    http://www.switchonthecode.com/tutorials/how-google-chrome-stores-passwords

    Aber da die in Chrome im Klartext angezeigt werden, ist die beste Lösung wohl, einen Windows User "Chrome" anzulegen, mit dem du dich nicht einloggst, sondern über die Verknüpfung von Chrome -> Rechte Maustaste -> Ausführen als ... dann Chrome zu starten.
    Das sollte sicher sein.

  13. Re: masterpasswort?

    Autor: Hassashin 28.03.10 - 14:51

    caKelicious schrieb:

    > ich kann seehr gut verstehen warum er auf kein gastkonto ausweichen will.
    > WEIL eben viele settings, programme oder sonstiges dann nicht mehr
    > entsprechend lauffähig sind oder eben andere einstellungen vorweisen.

    Glaubst du etwa, ich will mir meine Einstellungen von anderen Leuten vesauen lassen? Das sollen die gefälligst in ihrem eigenen Benutzerordner machen.

    Wer meine Grundeinstellungen nicht mag, kann sich ja selbst welche einstellen, ohne MEIN Benutzerkoto zu versauen.

    > desweiteren finde ich es auch etwas schwachsinnig mich zum sklaven meiner
    > maschine zu machen.

    Ja OK, dann sag deinem Auto morgen früh halt, dass du ab jetzt deinen eigenen Willen hast und fahr vom Rücksitz aus zur Arbeit.

    > und da geb ich ihm vollkommen recht. genug firmen sind
    > so dumm/schlau drittaccounts zu machen.

    Die machen keine Drittaccounts, mein Bub, die haben ganze Kaskaden abgestufter Berechtigungen mit Dutzenden unterschiedlicher Zugriffsrechte, vom Lagerarbeiter über den Buchhalter und Sachbearbeiter bis zum Geschäftsführer. Hat auch was mit Datenschutz zu tun, wenn nicht jeder Hempel an die Einkaufslisten, Personaldaten, Gehaltsabrechnungen oder Bilanzen ran kann, sondern nur jeweils Berechtigte.

    > super... firmen passen sich eben
    > immer der informatik an. ist ja auch unwichtig das man stunden mit
    > lehrgängen deswegen zubringt, und ewig viel gelder/arbeitszeit usw einfach
    > nur wegen solchen schlauen antworten wie dir draufgehen.

    Wenn du in einem deiner bisherigen Lehrgänge auch nur eine Antwort verstanden hättest, wäre dein obiger Satz überflüssig gewesen.

    > aber das ...ist ja egal. und mit KI hat das herzlich wenig zu tun. ich
    > brauche keine künstliche intelligenz die meinen datenschutz betreibt wie
    > sie denkt das es richtig ist.

    Du redest von etwas, von dem nicht mal ansatzweise eine Ahnung hast.

    > eine benutzerkontensteuerung gibt es doch schon...also WAS bitte ist so
    > abwegig von dem vorschlag der gebracht wurde?

    Was genau an meinem Posting hast du denn nicht verstanden? Genau DAS hatte ich doch vorgeschlagen, aber genau DAS will Marco ja anscheinend nicht.

    > im endeffekt sitzen wir eh alle da und genau durch solche argumente wie
    > deine ist das rechtssystem mit pcs einfach total beschissen.

    Mooooment, mach mich nicht für das Rechtsssystem verantwortlich, ich bin IT-Techniker und kein Jurist.

    > naja, so kann man wenigstens leichter sich gegenseitig kinderpornos im
    > bundestag unterschieben. saubere arbeit...super reflektiert und sehr
    > objektiv behandelt. toll :D

    Ich weiss jetzt zwar nicht, wo hier der Zusammenhang zum Thema ist, aber ich leite deine Anfrage gerne an den Bundestag weiter. Obwohl ich glaube, bei der katholischen Kirche wärst du erfolgreicher.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  14. Re: masterpasswort?

    Autor: EgoTroubler 28.03.10 - 16:59

    ach lass - der hat einfach nur dumm rumgelabert ohne zu wissen wovon er redet. Allein schon der Satz:

    >desweiteren finde ich es auch etwas schwachsinnig mich zum sklaven meiner maschine zu
    >machen. und da geb ich ihm vollkommen recht. genug firmen sind so dumm/schlau
    >drittaccounts zu machen. super... firmen passen sich eben immer der informatik an.

    ... ich weiß nicht wie viele Stunden ich schon in das Anpassen von Systemen an (teilweise nicht vorhandene oder unsinnige) Firmenprozesse verbracht habe...

  15. Re: masterpasswort?

    Autor: -.- 28.03.10 - 19:46

    ritzes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal scheint es besser, wenn man sich der Software anpaßt. In Deinem
    > sehr sorglosen Umgang mit dem PC (und Deinen privaten Daten, sofern welche
    > drauf sind) spricht für sich.

    Ach komm, einen guten Freund mal eben am eigenen Laptop seine Mails checken lassen ist für dich unsicher? Wohl schon länger nicht mehr draußen gewesen, hm?

    > Es dauert zumindest unter Windows ca. 5-7
    > sek. den Account zu wechseln - zumutbar denke ich. Oder hüpft ihr im Kreis
    > und jeder der an der Tatstur vorbeikommt darf mal was eintippen?

    Hast du es echt noch nie erlebt, dass mal ein Laptop am Couchtisch steht und mal der eine seine Mails checkt, der andere eine Web-Diashow seiner Urlaubsfotos zeigt und der dritte ein Musikvideo auf Youtube aufruft?

  16. Re: masterpasswort?

    Autor: -.- 28.03.10 - 19:50

    Hassashin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caKelicious schrieb:
    >
    > > ich kann seehr gut verstehen warum er auf kein gastkonto ausweichen
    > will.
    > > WEIL eben viele settings, programme oder sonstiges dann nicht mehr
    > > entsprechend lauffähig sind oder eben andere einstellungen vorweisen.
    >
    > Glaubst du etwa, ich will mir meine Einstellungen von anderen Leuten
    > vesauen lassen? Das sollen die gefälligst in ihrem eigenen Benutzerordner
    > machen.

    Was für Freunde hast du, wenn die angeblich kurz mal ihre Mails checken wollen, in Wirklichkeit aber deinen Computer auf Chinesisch stellen und das Hintergrundbild austauschen (so klingt das mit dem "Einstellungen versauen" für mich). Die würden bei mir tatsächlich ein Gastkonto bekommen.

    Meine Freunde dürfen jedenfalls meinen Account verwenden - meine Passwörter sollten sie dabei trotzdem eher nicht sehen.

  17. Re: masterpasswort?

    Autor: marco blankenburg 29.03.10 - 00:42

    ritzes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal scheint es besser, wenn man sich der Software anpaßt. In Deinem
    > sehr sorglosen Umgang mit dem PC (und Deinen privaten Daten, sofern welche
    > drauf sind) spricht für sich. Es dauert zumindest unter Windows ca. 5-7
    > sek. den Account zu wechseln - zumutbar denke ich. Oder hüpft ihr im Kreis
    > und jeder der an der Tatstur vorbeikommt darf mal was eintippen?


    Ja, das ist in der Tat so! Wenn hier 5 Leute oder so sind, dann machen die das einfach. Warum auch nicht.

  18. Re: masterpasswort?

    Autor: marco blankenburg 29.03.10 - 00:52

    -.- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ritzes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Manchmal scheint es besser, wenn man sich der Software anpaßt. In Deinem
    > > sehr sorglosen Umgang mit dem PC (und Deinen privaten Daten, sofern
    > welche
    > > drauf sind) spricht für sich.
    >
    > Ach komm, einen guten Freund mal eben am eigenen Laptop seine Mails checken
    > lassen ist für dich unsicher? Wohl schon länger nicht mehr draußen gewesen,
    > hm?
    >
    > > Es dauert zumindest unter Windows ca. 5-7
    > > sek. den Account zu wechseln - zumutbar denke ich. Oder hüpft ihr im
    > Kreis
    > > und jeder der an der Tatstur vorbeikommt darf mal was eintippen?
    >
    > Hast du es echt noch nie erlebt, dass mal ein Laptop am Couchtisch steht
    > und mal der eine seine Mails checkt, der andere eine Web-Diashow seiner
    > Urlaubsfotos zeigt und der dritte ein Musikvideo auf Youtube aufruft?


    DANKE!!!!! Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

    Und mir ist es auch egal, ob jemand meine Emails liest und meine Bilder auf dem Rechner sieht, ich möchte halt nur nicht, dass einer das Passwort blank präsentiert bekommen könnte.

    PS.: und wem ich nicht vertraue, der hat nichts an meinem Rechner und auch nicht in meiner Bude zu suchen...
    Und wenn ich jmd. vertraue schenke ich ihm trotzdem nicht gleich einen Schlüssel zu der Wohnungstür ;)
    Ich könnte mir ja evlt. eine Gastwohnung anlegen. Vielleicht bin ich ja nur ein paar Jahre zurückgeblieben - wenn hier schon alle so fortschrittlich sind...

  19. Klartext

    Autor: RioDerReisser 29.03.10 - 09:54

    Die Diskussion um Sicherheit etc. ist ja echt am eigentlichen Thema vorbei. Ich kenne Chrome zwar nicht, aber wenn ich den Antworten bisher so folge, dann hat Chrome kein Masterpasswort. Und das ist ja wohl etwas schwach.
    Natürlich spielen meine Kinder auch mal am PC unter meinem Account. Die sollen natürlich nicht meine Passwörter im Klartext sehen können. Das wäre doch echt Schrott!
    Und hier geht es ausschließlich um die Passwörter im Klartext.

    Was die Kinder an meinem PC machen, das habe ich unter Kontrolle. Nur was sie mit meinen Passwörtern evtl. machen, wenn Sie in der Schule am PC sitzen, das weiß ich nicht. Deshalb dürfen Passwörter nicht für jeden als Klartext sichtbar sein.

  20. Re: masterpasswort?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.10 - 13:50

    marco blankenburg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte mir ja evlt. eine Gastwohnung anlegen. Vielleicht bin ich ja nur
    > ein paar Jahre zurückgeblieben - wenn hier schon alle so fortschrittlich
    > sind...


    Hahahahaha, geil :-D

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. TeamViewer GmbH, Göppingen
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 4,99€
  4. (-79%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

  1. Werbenetzwerke: Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    Werbenetzwerke
    Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet

    Ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO wird die irische Datenschutzbehörde gegen Google tätig. Dabei geht es um die Kategorisierung von Nutzern in Werbenetzwerken.

  2. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  3. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.


  1. 16:27

  2. 15:30

  3. 13:21

  4. 13:02

  5. 12:45

  6. 12:26

  7. 12:00

  8. 11:39