1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromium: Linux…

Jaaa und daaa sieht man es mal wieder...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jaaa und daaa sieht man es mal wieder...

    Autor: McFly 05.03.14 - 17:16

    Linux = frickel frickel frickel, wenn ich überlege was ich in Linux schon rumgedoktort habe, wegen einer klitzekleinen Nebensächlichkeit, das kann man keinem normalen Menschen antun, aber ich bin ja auch nicht normal. :)

  2. Re: Jaaa und daaa sieht man es mal wieder...

    Autor: smurfy 05.03.14 - 18:56

    McFly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux = frickel frickel frickel, wenn ich überlege was ich in Linux schon
    > rumgedoktort habe, wegen einer klitzekleinen Nebensächlichkeit, das kann
    > man keinem normalen Menschen antun, aber ich bin ja auch nicht normal. :)

    Nun ja. Also "Linux" anversich bedeutet nicht gleich dass man frickeln muss. Wenn, dann sollte man schon "Linux auf dem Desktop" erwähnen. Und auf dem Desktop kann Linux durchaus auch sehr brauchbar sein. Das hängt von den Bedürfnissen des einzelnen Nutzers ab.

  3. Re: Jaaa und daaa sieht man es mal wieder...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.03.14 - 23:34

    Habe bisher mit Linux auch eher schlechte Erfahrungen gemacht. Das "frickeln" ist nicht so das Problem, sondern, dass fast nur extrem veraltete Hardware richtig läuft. Außerdem stürzte aud allen Android-Geräten, die ich getestet habe oder Jahrelang hatte immer ab und zickte rum.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Jaaa und daaa sieht man es mal wieder...

    Autor: RønnySchmatzler 06.03.14 - 03:01

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "frickeln" ist nicht so das Problem, sondern, dass fast nur extrem
    > veraltete Hardware richtig läuft.

    Das ist in den meisten Fällen den Distributionen geschuldet, die keine Rolling Releases haben. Wenn Debian stabil wird, sind Kernel und Software schon stark angestaubt.

    Ich persönlich nutze Slackware -current, da gibt es alle paar Wochen einen neuen Kernel - und ich hatte noch nie Probleme mit aktueller Hardware.

  5. Re: Jaaa und daaa sieht man es mal wieder...

    Autor: smurfy 06.03.14 - 07:44

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe bisher mit Linux auch eher schlechte Erfahrungen gemacht. Das
    > "frickeln" ist nicht so das Problem, sondern, dass fast nur extrem
    > veraltete Hardware richtig läuft. Außerdem stürzte aud allen
    > Android-Geräten, die ich getestet habe oder Jahrelang hatte immer ab und
    > zickte rum.

    Falls bei dir Android wirklich "immer" abgestürzt ist, dann liegt das vermutlich eher an Android und nicht an Linux anversich. Jedenfalls ist Android anversich wesentlich anfälliger als der darunter liegende Linux-Kernel.

    Dass Linux bei dir auf dem Desktop mit aktueller Hardware Probleme gemacht hat, glaube ich dir. Allerdings gibt es bei anderen auch positive Erfahrungen. So habe ich z.B. aktuell einen Core i7 4930 (6 Cores @4.8GHz), 32GB RAM, 2x Nvidia GTX 780 Ti und eine große SSD. Das Mainboard bietet neben 2xGBit-LAN auch WLAN und Bluetooth. Das ist aktuelle Hardware, was bei mir unter Linux problemlos funktioniert. Außerdem habe ich Linux auch die letzten 8 Jahre auf der Arbeit verwendet, und war nicht im geringsten weniger Produktiv als meine Kollegen mit MacOS und Windows.

    Worauf ich im ersten Post hinaus wollte, war die vom Thread-ersteller aufgestellte These "Linux = frickel". Das wird auf dem Desktop bei einigen durchaus zutreffen. Allerdings stimmt das auf einem Server nicht, wo Linux übrigens auch auf der neusten Hardware läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter - First Level Support (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. Physiker / Ingenieur als Wissenschaftlicher Berater (d/w/m)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, München
  3. IT-Betreuer (m/w/d)
    Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  4. Head of AI Strategy & Transformation (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt