Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cisco Security Report: 87…

Java muss gehen!!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Java muss gehen!!!

    Autor: pythoneer 07.02.13 - 12:32

    Denn wenn Java verschwindet, verlagert sich alles auf die übrigen Wertstandards. Die von den Browserherstellen wenigstens schnell gefixt werden.

  2. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: TheBigLou13 07.02.13 - 13:03

    ich will dich mal sehen, wie du nen jsp application server ohne java laufen lassen willst -.-" Die AachenMünchener Versicherung und Genarli wären schonmal ausgeschaltet ohne Java.

  3. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: ronlol 07.02.13 - 13:17

    Tja die sollen halt mal ihr Zeug modernisieren. Andere schaffen es ja auch im Web deutlich komplexere Dinge mit HTML5 und JS zu lösen.

    Für Java sprechen hier mittlerweile keine Gründe mehr. Alles kann man mit üblichen Webstandards abbilden.

  4. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: Pfirsich_Maracuja 07.02.13 - 13:18

    Augenwischerei. Ohne Java wird lediglich der Fokus bei der Suche nach Schwachstellen auf andere Produkte verlagert.

  5. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: ronlol 07.02.13 - 13:24

    Pfirsich_Maracuja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Augenwischerei. Ohne Java wird lediglich der Fokus bei der Suche nach
    > Schwachstellen auf andere Produkte verlagert.

    Das ist kein Grund dafür weiterhin auf ein Sicherheitsloch, das für 87% der Angriffe verantwortlich ist, zu vertrauen und es wie gewohnt beizubehalten.

    Wenn bei mir jemand ständig durch die Haustür ins Haus einbricht, sorge ich da ja auch für Gegenmaßnahmen anstatt zu sagen "Ach ich lass das jetzt mal so, sonst benutzen die das nächste mal das Kellerfenster".



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 13:28 durch ronlol.

  6. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: iRofl 07.02.13 - 13:28

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn wenn Java verschwindet, verlagert sich alles auf die übrigen
    > Wertstandards. Die von den Browserherstellen wenigstens schnell gefixt
    > werden.
    Wie mit den Programmiersprachen. Wenn wir nur Python hätten, wäre alles einfacher. Weil alles so lahm und unübersichtlich laufen würde, dass Berechnungen auf dem Blatt Papier schneller gehen würden wie Programme.

  7. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: tingelchen 07.02.13 - 13:32

    Nicht Java an sich sollte gehen. Was es eh nicht tun wird. Sondern Oracle muss Java als reines OpenSource Projekt frei geben, damit sich die Community um die Probleme kümmern kann.

    Als nächstes muss der verblödete Updater endlich mal komplett neu geschrieben werden. Am besten werden die Updates über Windows Update Service verteilt. Aber so bekommt man ständig unleserliche Meldungen präsentiert mit denen keiner was anfangen kann.

    Denn so, spielt es keine Rolle ob die Probleme gefixt werden oder nicht. Da der Benutzer die Updates nicht installiert.

  8. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: chrulri 07.02.13 - 13:51

    Meine Güte seid ihr aber wieder die Vollprofis hier.
    Wenn man keine Ahnung hat... den Rest kennt ihr Profis sicher schon..

    Auf nen Beitrag über JSP mit HTML5 antworten, ja du kennst dich aus.

    Das Einzige was weg muss ist das Java Browser Plugin (mindestens optional machen) und allenfalls die AskToolbar.

  9. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: teenriot 07.02.13 - 16:09

    Bevor du etwas was forderst, was die ganze Welt betrifft,
    informiere dich erstmal darüber was Clients und Server sind.
    Wenn du andere allerdings zum lachen bringen wolltest, hast du dies geschafft.

  10. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: teenriot 07.02.13 - 16:10

    Hast du den Artikel gelesen?
    Übertragen auf dein Hauseinbruch-Beispiel steht dort nämlich, das ein Großteil der Einbrüche via Kellerfenster mittels Java-Hammer passieren.
    von einem Großteil ALLER Angriffe steht da nichts.
    Hast mich wieder zum lachen gebracht.

  11. Re: Java muss gehen!!!

    Autor: chrulri 07.02.13 - 22:44

    Schön, dass er dich zum Lachen bringt. Mich bringt es zum weinen solchen Schwachsinn (soll keine Beleidigung sein, lediglich ein Fakt) wie er da verzapft zu lesen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  3. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  4. Sodexo Services GmbH, Rüsselsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-17%) 49,99€
  2. 34,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01