1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clang: Neal Stephenson…

Ich hab kein Bock auf Simulation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: motzerator 18.06.12 - 13:43

    Mir reicht es vollkommen, wenn mein Held die Klinge zieht, sobald ich den grünen Knopf drücke. Wenn ein Spiel zu simulationslastig wird, wird es zu kompliziert und frustrierend.

    Man darf nicht vergessen, das ich ja nicht ständig virtuelle Schwerter ziehe, sondern auch noch diverse andere Genres spiele, das kann man alles niemals so gut erlernen wie ein Profi, eine Simulation ist daher nicht erforderlich, ich bevorzuge eine Arcade Steuerung. Das ist genau wie bei Rennspielen, die sind im Simulationsmodus auch unfahrbar.

  2. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: ck (Golem.de) 18.06.12 - 13:52

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir reicht es vollkommen, wenn mein Held die Klinge zieht, sobald ich den
    > grünen Knopf drücke. Wenn ein Spiel zu simulationslastig wird, wird es zu
    > kompliziert und frustrierend.

    Ja, deswegen will Stephenson aber auch keine Simulation. Oder zumindest soll es keine sein. Ich bin gespannt, wie sich Clang letztlich spielen wird. Hoffentlich besser als Red Steel. :-)

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  3. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: beko 18.06.12 - 13:58

    Du hast irre Glück: Du musst das weder kaufen noch spielen. Das ist wirklich nur für die gedacht, die mehr Simulation haben wollen. Spiele, die bisher auf den grünen Button gesetzt haben, werden das auch weiterhin so handhaben.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf dieses potentielle Nischenprodukt, da ich mich zufällig genau in jener Nische tummle und regelmäßig an grünen Buttons verzeifle. Spiele stellen Schwertkampf nämlich mitunter noch mieser wie durchschnittliche Action Filme dar. Mit ein wenig Hintergrund rollt es einem da regelmäßig die Fußnägel hoch und man legt den Controller lieber zur Seite ;-)

  4. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: elgooG 18.06.12 - 14:36

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir reicht es vollkommen, wenn mein Held die Klinge zieht, sobald ich
    > den
    > > grünen Knopf drücke. Wenn ein Spiel zu simulationslastig wird, wird es
    > zu
    > > kompliziert und frustrierend.
    >
    > Ja, deswegen will Stephenson aber auch keine Simulation. Oder zumindest
    > soll es keine sein. Ich bin gespannt, wie sich Clang letztlich spielen
    > wird. Hoffentlich besser als Red Steel. :-)
    >
    > Gruß
    > Christian Klaß
    > Golem.de

    Selbst wenn es eine Simulation wäre: Der Lernaufwand dürft doch ziemlich gering sein, denn die Steuerung ist intuitiv genug. Die wichtigsten Regeln beim Schwertkampf kann das Game dem Spieler Schritt für Schritt während des Spielverlaufs vermitteln.

    Also ich hätte mächtig Bock auf so ein Spiel...und vielleicht gibt es ja mal ein entsprechendes Star Wars Game und Laserschwertcontroller. ^^

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.12 14:37 durch elgooG.

  5. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: Beezus15 19.06.12 - 11:10

    Die Frage ist doch: Wenn ich mit einem Schwert umgehen kann, bedeutet das, ich habe REAL die Möglichkeit, damit zu trainieren. Warum also sollte ich so ein Schwert simulieren wollen?

    Beatrice

  6. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: beko 19.06.12 - 13:14

    Beezus15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch: Wenn ich mit einem Schwert umgehen kann, bedeutet das,
    > ich habe REAL die Möglichkeit, damit zu trainieren. Warum also sollte ich
    > so ein Schwert simulieren wollen?

    Reales Training ist ortsgebunden, zeitintensiver und benötigt mehr Ausrüstung (und deren Pflege), während du bei einem Online-Spiel rund um die Uhr ohne große Vorbereitung andere Spieler finden kannst.

    Die selbe Frage kannst du ja praktisch für jedes sportliche Spiel stellen.

  7. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: Beezus15 19.06.12 - 17:00

    Ich kenne keinen Rennfahrer/Motocross-Fahrer, der an Computer/Konsole Rennen oder Motocross spielt. Ich kenne keinen Bauern, der FarmVille spielt. Ich kenne auch keinen Fußballer, der FIFA-Simulatoren spielt.

    Man, muss ich wenige Leute kennen... Oh, warte mal, in anderen Kombinationen geht das: Der Nachbar meiner Oma ist Bauer, und spielt gerne FIFA. Mein Freund fährt Motocross und spielt Farm...irgendwas... Aber... mein Onkel ist Archäologe und spielt Tomb Raider...

    Mh, ich muss da nochmal drüber nachdenken...

    Beatrice

  8. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: beko 20.06.12 - 10:49

    +1 für deinen Onkel :)

  9. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: Hotohori 20.06.12 - 13:26

    Beezus15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne keinen Rennfahrer/Motocross-Fahrer, der an Computer/Konsole
    > Rennen oder Motocross spielt. Ich kenne keinen Bauern, der FarmVille
    > spielt. Ich kenne auch keinen Fußballer, der FIFA-Simulatoren spielt.

    Nur weil DU keine solche Personen kennst, heißt das nicht, das es so ist wie du es hier hin stellst. Adrian Sutil (F1 Fahrer bis 2011) fährt gerne privat Rennspiele, auch online. Und F1 Fahrer trainieren gar in einem Simulator, was dann natürlich über ein einfaches Spiel hinaus geht. Und es gibt noch diverse andere F1 Fahrer, die gerne mal ein F1 Spiel anpacken, sei es nur um eine neue Strecke kennen zu lernen oder einfach nur zum Spaß.

    Und erst vor kurzem hab ich zufällig bei einer TV Übertragung von einem Rennfahrer gehört, der durch den Gewinn in einem Videospiel Wettbewerb in den echten Motorsport kam und sich dort recht gut schlägt.

    Natürlich wird Keiner von denen nur durch ein Spiel im realen Sport so erfolgreich, aber es kann durchaus helfen um z.B. unbekannte Strecken kennen zu lernen, da die je nach Entwickler extrem Real getreu umgesetzt wurden.

    Und warum sollte ein Bauer kein FarmVille spielen? Nur weil er es spielt heißt das ja nicht, dass er irgendwelche Erfahrungen aus dem Spiel in seinem Job umsetzt.

  10. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: Hotohori 20.06.12 - 13:27

    Ich sag nur The Secret World und Schwertkämpfer... uah, furchtbar.

  11. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: gauss 09.07.12 - 14:10

    Beezus15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne keinen Rennfahrer/Motocross-Fahrer, der an Computer/Konsole
    > Rennen oder Motocross spielt. Ich kenne keinen Bauern, der FarmVille
    > spielt. Ich kenne auch keinen Fußballer, der FIFA-Simulatoren spielt.
    > [...]

    Gerade FIFA/PES wird von vielen Fußballern gespielt. Sowohl von Freunden von mir (also Amateuren), als auch von Bundesliga-Profis.

  12. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: gauss 09.07.12 - 14:12

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Also ich hätte mächtig Bock auf so ein Spiel...und vielleicht gibt es ja
    > mal ein entsprechendes Star Wars Game und Laserschwertcontroller. ^^

    Auf ein realistisches Star Wars Spiel mit guten Laserschwerkämpfen warte ich auch :)

  13. Re: Ich hab kein Bock auf Simulation

    Autor: Jakelandiar 09.07.12 - 14:25

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sag nur The Secret World und Schwertkämpfer... uah, furchtbar.

    Schwertkampf? Ernsthaft?

    Also eigentlich kannste jede Nahkampfwaffe da gleich behandeln.

    Der einzige unterschied zwischen den Waffen ist halt das aussehen ansonsten gibt es da beim kampf keinen unterschied.

    Und wozu es da Fernkampfwaffen gibt, wo jeder gegner spätestens nach dem 3ten treffer vor dir steht, ist mir immer noch ein rätsel. Fernkampf ist in dem spiel eigentlich nicht wirklich möglich jedenfalls nicht solo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Wunstorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...
  2. (aktuell u. a. 20 Prozent Direktabzug auf alles von Roccat & Speedlink)
  3. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  4. (aktuell u. a. Noblechairs Hero Limited Gaming-Stuhl für 299€, Intel Core i9-9900K 3,6 GHz für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt