1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Computing…

Sind clouds eigentlich träge?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind clouds eigentlich träge?

    Autor: Sind clouds eigentlich träge 18.11.09 - 00:31

    Ich hab mal das nicht ganz so verwandet Appspot etwas ausprobiert und musste verstellen das manchen Aktion manchmal erstmal 340-900 ms brauchen und bei wiederholten male dann plötzlich 34 ms.

    Eigentlich ja auch ganz logisch. Festplatetn brauchen ja erstmal etwas zeit. Und dann landet es im Cache.

    Doch wie ist das bei dem verteilten Rechner in größere Projekten. Da müsste es doch eigentlich ständig Haken da die Daten immer hin und her gehen.

  2. Re: Sind clouds eigentlich träge?

    Autor: Siga29472947 18.11.09 - 01:33

    Ich vermute, die müssen "hochfahren"/"warmlaufen" und Daten sammeln und dann erst laufen die "normal".

    Auf parallel-cpus ist es eh normalerweise nicht schlau bzw. verlangsamt, wenn man Algorithmen mit sehr viel Kommunikation laufen lässt weil dann ständig CPUs auf andere CPus warten müssen.

    Bei Business-Clouds hat man aber beim Online-Shoppen oder Webservern einfach viele Kunden die alle was verschiedenes wollen und sehr UNABHÄNGIG voneinander sind, wodurch sie gut skalieren, wenn man sie verteilt. Wenn sie z.b. Produkte anschauen oder ihren Einkaufswagen bezahlen, sind die anderen Kunden recht egal.
    Andere Probleme wie Optimierung, Statistiken usw. brauchen speziellere Optimierungen damit sie schnell oder latenz-kurz laufen. Dafür sind einfache Clouds evtl ungeeignet.

    Sowas wie J2EE bietet sich für Clouds vermutlich besonders gut an. Aber auch für Multithreads und/oder MultiCores. Halt wo viele Arbeiter-Objekte etwas eigenständig mit nicht zu viel Interaktion mit zu vielen anderen Objekten erledigen können. Sowas läuft inhärent gut auf parallelen Systemen.
    Solche Systeme muss man aber erst mal "hochfahren" wie eine Fabrik und dann warten die auf Aufträge.
    Man läuft oder fährt mit Fahrrad/PKW zum Zigarettenautomaten. Mit einem LKW dort hin zu fahren für nur ein Paket Zigaretten gibt eine große Latenz.

    Das Kapital von China sind die Arbeiter. Die sind so günstig, das Chinesen eher selten/kaum Maschinen kaufen sondern viele Chinesen ans Fliessband setzen die (übertrieben ausgedrückt) jeder nur einen Handgriff machen.
    In einer "deutschen" Porzellan-Manufaktur hingegen malt jeder nur ein Motiv und ist auf eine bestimmte Menge von Motiven spezialisiert. Zerlegung in Einzelschritte würden Chinesen daraus machen.
    D.h. je nach Umgebungsbedingungen muss/kann das Problem unterschiedlich gelöst/optimiert werden.
    Dementsprechend verhält sich die Latenz.

    Andere Optimierungen wie "wo sitzt der Client" und "wir verschieben nach ein paar Jobs den Client-Thread/Workspace in Richtung besserer Anbindung an den Client" gingen auch als Erklärung für Deine Beobachtung.

    Oder man lässt den Client die ersten Jobs in einem Pool mit vielen Klein-Clients laufen. Wenn man die Verhaltensparameter kennt (Ram-Bedarf, wie groß sind die Time-Slices, IO-Bedarf, TCP-Verhalten...) verschiebt man es auf eine geeignetere Plattform. Z.b. weil dort die L1/L2/L3-Cache-Size der CPUs gut passt oder die Netz-Anbindung ausreicht.

    Ob es Clouds gibt, die bestimmte Anforderungen an Latenz spezifizieren lassen, weiss ich nicht. Gegen Aufpreis gibt es das vielleicht. Oder die müssen erst noch drauf kommen.
    Dann sucht man sich online für die Images/Programme die Parameter aus und bezahlt dann dementsprechend mehr oder weniger.
    Eine Webserver-Cloud in Oklahoma hat dann als erfundenes Beispiel z.B. eine höhere Latenz zu deutschen T-DSL-Routern aber ist dafür halb so teuer pro Gigabyte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  2. Juice Technology AG, Winkel
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-77%) 6,99€
  3. 17,99€
  4. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Besuch bei Justwatch: Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz
    Besuch bei Justwatch
    Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

    Wer mehrere Videostreaming-Dienste abonniert hat, für den ist eine zentrale Suchmaschine hilfreich. Justwatch wird in Berlin entwickelt - und hat der Konkurrenz einiges voraus.

  2. Solar Roof: Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft
    Solar Roof
    Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft

    Es wird nicht besser in der kriselnden Beziehung zwischen Tesla und Panasonic: Wegen ausbleibenden Erfolgs haben die beiden angekündigt, die gemeinsame Fertigung von Solarzellen einzustellen.

  3. Mobility: Tier übernimmt Elektroroller von Coup
    Mobility
    Tier übernimmt Elektroroller von Coup

    Nach dem Aus von Coup hat sich ein Käufer für dessen rund 5.000 Elektroroller gefunden: Das Tretroller-Startup Tier wird die Fahrzeuge übernehmen. Ab Mai 2020 sollen die Tier-Elektroroller dann wieder auf Berlins Straßen zum Ausleihen bereitstehen.


  1. 12:01

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:29

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 11:00