Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Code-Hosting-Plattform…

GitLab für den Raspberry Pi wird ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GitLab für den Raspberry Pi wird ...

    Autor: LeCaNo 23.04.18 - 22:00

    ... scheinbar nicht mehr gepflegt. Schade drum.

  2. Re: GitLab für den Raspberry Pi wird ...

    Autor: LH 24.04.18 - 09:13

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... scheinbar nicht mehr gepflegt. Schade drum.

    Erscheint mir auch keine sinnvolle Kombination, Gitlab ist inzwischen sehr "fat", das passt einfach nicht zu so einem kleinen Gerät. Zumal Gitlab auch keinen Vorteil aus einem Raspi.
    Persönlich habe ich auch nie verstanden, warum so viele Leute unbedingt alles auf einem Raspi haben wollen, vor allem wenn sie dann 4-5 davon unbedingt im Netzwerk nutzen wollen, anstatt einen größeres System mit z.B. Virtualisierung zu nutzen.

    Klar, das macht vielen als Bastelprojekt Spaß, aber das muss ja Gitlab nicht interessieren ;)

  3. Re: GitLab für den Raspberry Pi wird ...

    Autor: Proctrap 24.04.18 - 10:07

    guck dir gitea / gogs an
    gitlab ist viel zu groß für n raspberry

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  4. Re: GitLab für den Raspberry Pi wird ...

    Autor: [Benutzernamen hier eingeben] 26.04.18 - 01:13

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Persönlich habe ich auch nie verstanden, warum so viele Leute unbedingt
    > alles auf einem Raspi haben wollen, vor allem wenn sie dann 4-5 davon
    > unbedingt im Netzwerk nutzen wollen, anstatt einen größeres System mit z.B.
    > Virtualisierung zu nutzen.

    Ein RaspberryPi ist erst einmal wesentlich günstiger in Anschaffung und im Betrieb als ein großer Server, das senkt die Einstiegshürden für sowas – nicht jeder hat einen Home-Server herum stehen. Oft möchte man vielleicht auch erst einmal mit günstiger Hardware ausprobieren, ob man überhaupt einen Server benötigt.

    Und mehrere machen durchaus Sinn: einer als Media-Player am Fernseher im Wohnzimmer, einer als Internet-Rasio in der Küche und einen als Server. Das kann man aufgrund der räumlichen Trennung nicht auf einem zentralen Server abwickeln.

    Wenn man dagegen mehr Performance als Server und mehrere Anwendungen gleichzeitig verlangt, macht ein Server mit normaler PC oder gar Server-Hardware natürlich Sinn.

  5. Re: GitLab für den Raspberry Pi wird ...

    Autor: Proctrap 26.04.18 - 14:53

    vserver für 2-4¤ im Monat & du hast immerhin 'ne permanente Anbindung ans Netz & Strom ?

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  6. Re: GitLab für den Raspberry Pi wird ...

    Autor: LH 26.04.18 - 16:34

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vserver für 2-4¤ im Monat & du hast immerhin 'ne permanente Anbindung ans
    > Netz & Strom ?

    Korrekt. Ist auch viel Stressfreier, zumal Gitlab nicht lokal laufen muss. Und wer wirklich alles selbst hosten will, kommt mit einem Raspi sowieso nicht hin. Solche User haben dann ja meist noch Owncloud laufen, einen eigenen Webserver, Teamspeak und und und. Da lohnt sich ein größerer Server immer. Muss ja nichts extremes sein, aber ein Raspi ist einfach für solche Dinge nicht sinnvoll.
    Kann natürlich jeder als Hobby trotzdem versuchen, aber ich kann Gitlab verstehen, dass darin keine Priorität für sie liegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. neubau kompass AG, München
  4. Kratzer EDV GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58