1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Code-Hosting…

Performance unter aller Sau

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Performance unter aller Sau

    Autor: gaciju 23.04.18 - 17:41

    wann wird sich mal darum gekuemmert?

  2. Re: Performance unter aller Sau

    Autor: xUser 23.04.18 - 18:54

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wann wird sich mal darum gekuemmert?

    Wie meinst du das? Alle Instanzen, welche ich bereits nutzen durfte waren sehr schnell.

    Und ja, auch an der Performance wird in jedem Release geschraubt, wie man auch in den verlinkten Release Notes lesen kann.

  3. Re: Performance unter aller Sau

    Autor: Schattenwerk 24.04.18 - 08:44

    Wir haben kein Problem mit der Performance

  4. Re: Performance unter aller Sau

    Autor: Proctrap 24.04.18 - 10:06

    nimm gogs / gitea
    reicht für 90% der Fälle & frisst viel weniger Leistung ohne so herum zu hängen

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  5. Re: Performance unter aller Sau

    Autor: xUser 24.04.18 - 13:51

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nimm gogs / gitea
    > reicht für 90% der Fälle & frisst viel weniger Leistung ohne so herum zu
    > hängen

    OK, git und Issues ... wo ist der Rest (95%) der Features von gitlab?

  6. Re: Performance unter aller Sau

    Autor: Proctrap 24.04.18 - 15:16

    dann schau dir bspw redmine an
    wie gesagt, gitlab kann viel basiert aber auch echt auf einer riesigen code basis, allein das backend war zuletzt eine Mischung aus mehreren sprachen daruby wohl als webserver zu langsam war

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  7. Re: Performance unter aller Sau

    Autor: LH 26.04.18 - 16:38

    xUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, git und Issues ... wo ist der Rest (95%) der Features von gitlab?

    Die braucht nicht jeder, zumal einige sicher schon andere Lösungen im Einsatz haben. Wer z.B. Jenkins als CI nutzt, der braucht die Lösung von Gitlab nicht. Auch ein Docker Repo muss man nicht zwingend in Gitlab nutzen usw.

    Ich mag Gitlab sehr, aber es ist eben nicht zwingend für jeden die optimale Lösung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemtechniker in der Leit- und Kommunikationstechnik der Werkfeuerwehr (m/w/d)
    CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen
  2. Data Warehouse Betreuer (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Datenbank-Administrator (m/w/d)
    KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Frontend Technology Consultant (m/w/d)
    Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 27,99€
  3. (u. a. The Red Strings Club für 4,44€, Space Hulk: Tactics für 5,50€, Cultures: Northland...
  4. 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
    Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
    Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

    Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
    2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter