Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Compiler: Portabler C…

Fragen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fragen

    Autor: blablub 04.04.11 - 10:58

    Wozu brauch ich mehrere Compiler?
    Wieso kann der nicht alles Kompilieren, wenn der angeblich die Sprache komplett beherrscht?
    Warum erzeugen unterschiedliche Compiler unterschiedlichen Maschinencode, der dann aber doch das selbe macht?

  2. Re: Fragen

    Autor: Gaius Gugelhupf 04.04.11 - 11:12

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu brauch ich mehrere Compiler?
    > Wieso kann der nicht alles Kompilieren, wenn der angeblich die Sprache
    > komplett beherrscht?
    > Warum erzeugen unterschiedliche Compiler unterschiedlichen Maschinencode,
    > der dann aber doch das selbe macht?


    Warum posten im Golem Forum soviele Leute, die keine Ahnung haben?
    Fragen über Fragen...

  3. Re: Fragen

    Autor: bstea 04.04.11 - 11:27

    > Wozu brauch ich mehrere Compiler?
    Weil einige Compiler kaputten und langsamen Code erzeugen bzw. gar nicht mehr gewartet/verfügbar für diese Plattform ist.

    > Wieso kann der nicht alles Kompilieren, wenn der angeblich die Sprache
    > komplett beherrscht?
    Weil viele Compiler Nonstandardinstruktionen nutzen und Programmierer sich best. Verhalten vorraussetzen, welches der Standard nicht definiert. Nebenbei gibt's bei C mehrere Zweige und befindet sich in einer kont. Weiterentwicklung.

    > Warum erzeugen unterschiedliche Compiler unterschiedlichen Maschinencode,
    > der dann aber doch das selbe macht?
    Weil Compiler intern varieren können, Optimierungen vornehmen können, Legacy-Code besitzen und zT. plattformabhängig sind.

  4. Re: Fragen

    Autor: HansiHinterseher 04.04.11 - 11:27

    Warum gibt es mehrere Kleinwagen Typen, es gab doch mal den Trabant? Reicht das nicht?

    Es geht einfach darum, das jedes Produkt seine Vor- und Nachteile hat. Ein Vorteil von PCC scheint (wie in der News steht) die Compile-Geschwindigkeit ggü. GCC zu sein. Und warum soll man nicht schneller kompilieren? Zeit ist Geld!

  5. Re: Fragen

    Autor: nille02 04.04.11 - 12:14

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Vorteil von PCC scheint (wie in der News steht) die Compile-Geschwindigkeit
    > ggü. GCC zu sein. Und warum soll man nicht schneller kompilieren? Zeit ist
    > Geld!

    Bleibst nur die Frage ob das Endprodukt schneller ist oder eher langsamer weil der Compiler weniger zeit für Optimierungen hatte.

  6. Re: Fragen

    Autor: blablub 04.04.11 - 12:58

    So ein Unfug. Mehrere Autos gibt's wegen Konkurenz.
    Aber bei Computern hingegen ist alles standardisiert. Da brauchts oft nur eines, was den Standard einhält.

    Die sollen lieber einen bewährten Compiler weiterentwicklen und verbessern, anstatt unzählige Parallelentwicklungen zu beginnen, die keiner braucht. Kostet nur Zeit und Kraft.

  7. Re: Fragen

    Autor: QDOS 04.04.11 - 22:02

    Du solltest dich erstmal damit befassen, die Standards von C/C++ sind in einigen Teilen das Papier nicht wert auf denen sie gedruckt sind…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29