1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Compilersammlung: GCC 5.1…

Funktionsumfang - deutlich mehr Sprachen als LLVM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktionsumfang - deutlich mehr Sprachen als LLVM

    Autor: ArneBab 22.04.15 - 18:40

    Der Funktionsumfang von GCC rückt nicht „näher an LLVM“, sondern schließt eine Lücke, während in den meisten anderen Bereichen GCC mehr bietet als LLVM. Beispiele: Mehr Sprachen und OpenMP (das ihr selbst nennt).

  2. Re: Funktionsumfang - deutlich mehr Sprachen als LLVM

    Autor: bstea 22.04.15 - 20:19

    Welche sollen das sein?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Funktionsumfang - deutlich mehr Sprachen als LLVM

    Autor: windbeutel 22.04.15 - 21:51

    Deutsch, Englisch unf Klingonisch.

  4. Re: Funktionsumfang - deutlich mehr Sprachen als LLVM

    Autor: Beeblox 23.04.15 - 09:32

    Ada: Wohl die wichtigste Sprache abgesehen von den „Standard“-Sprachen, weil GCC der einzige Open-Source-Compiler für die Sprache ist.

    Java: GCJ wird seit Jahren nicht mehr gepflegt und mit einem Funktionsumfang von 1.4 mit Teilen von 1.5 ist er heutzutage eigentlich nicht mehr benutzbar. LLVM kann allerdings Java Bytecode „kompilieren“.

    Fortran: Kann ich nicht viel dazu sagen, habs nie benutzt.

    Go: Kann LLVM inzwischen auch, aber wie stabil deren Go-Frontend ist, weiß ich nicht.

    Pascal und Modula-2: Habe wenig Wissen darüber, wie relevant die noch sind.

    Und noch ein paar exotischere. Auf der anderen Seite kann LLVM Sprachen, die GCC nicht beherrscht: Swift, OpenCL C, Rust, Mono (.NET Sprachen), JavaScript. Die Behauptung, dass GCC mehr Sprachen können soll als LLVM kann ich also nicht bestätigen.

  5. Re: Funktionsumfang - deutlich mehr Sprachen als LLVM

    Autor: bstea 25.04.15 - 14:06

    Das Gefühl hab ich auch, gerade Neuentwicklungen werden vorzugsweise auf LLVM Basis erstellt. GCC bringt nicht nur Lizenzprobleme mit sondern grusligen Code samt Dokumentation, das klassische GNU-Problem.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), Frankfurt a. M., Leipzig
  2. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 331,97€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis)!
  2. (u. a. WD Black SN750 1TB PCIe-SSD für 110,92€, Crucial MX500 1TB für 80,61€, LG OLED55CX9LA...
  3. gratis
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind