Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cry Engine 3 SDK: Cryteks…

Ich bin wirklich beeindruckt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Clusternate 16.11.12 - 13:26

    Wirklich.

    Sehr interessante Features und sehr schöne Bilder die dabei entstehen. Warum gibt es aber so wenig Spiele oder Software die damit erstellt wird?

  2. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Epistolarius 16.11.12 - 13:41

    Clusternate Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibt es aber so wenig Spiele oder Software die damit erstellt wird?

    - Die Lizenzkosten der CryEngine 3 dürften nicht unerheblich sein. Und wenn ich mich nicht irre gibt es diese Lizenzregelungen an sich auch noch nicht so lange. Ich glaube vor Crysis 2 waren die Lizenzkosten weitaus höher als die der Unreal Engine. Man müsste da aber nochmal genau nachschauen und einen Vergleich anstellen.

    - Die Entwicklertools der CryEngine sind wohl erst in der letzten Zeit relativ komfortabel geworden. Der UnrealEditor hat eben ein paar Jahre Vorsprung.

    -Viele Entwickler entwickeln seit Jahren mit der UnrealEngine. Ein Wechsel ist mit hohen Kosten und Umschulungen verbunden. Währenddessen kann auch kein Spiel entwickelt werden. Zudem sind UnrealEngine Spiele generell weniger ressourcenhungrig und schon seit langem gut auf Konsolen angepasst. Außerdem entwickelt sich die UnrealEngine ebenfalls stetig weiter, warum sollte man also wechseln.

    - Die meisten großen Entwickler haben eine eigene, auf die eigenen Bedürfnisse angepasste Engine, mit der sie machen können was sie wollen - oder haben seit Ewigkeiten die UE lizenziert, ein Wechsel wäre also mit den beschriebenen nicht unerheblichen Kosten verbunden.

    - Kleinere Entwickler, die tatsächlich mit der CryEngine arbeiten haben mit dem Umstand zu kämpfen, dass eine fortschrittliche Engine eben auch mehr Einarbeitung und Arbeit erfordert. Wobei Crytek ja schon daran arbeitet, den Entwicklern den Einstieg in die CryEngine möglichst leicht zu machen.

    Das dürften so die größten Gründe dafür sein, warum wir bisher so wenig von der Engine sehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 13:42 durch Epistolarius.

  3. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Goku 16.11.12 - 13:58

    Clusternate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich.
    >
    > Sehr interessante Features und sehr schöne Bilder die dabei entstehen.
    > Warum gibt es aber so wenig Spiele oder Software die damit erstellt wird?

    Was nicht ist, kann ja noch werden. :)
    Die Engine wird auf jeden Fall nicht unbeachtet bleiben.

  4. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Zitrone 16.11.12 - 14:34

    Also ich habe ein semester lang mit der cryengine arbeiten müssen und nur probleme gehabt:
    -immer online zwang
    -abstürze
    -ständige accountsperrung nach absturz
    -inkompatibilität mit diversen programmen/funktionen (zB windows aero)
    uvm

    das war mit der kostenlosen version, weis nicht wie weit die sich von der lizensierten entwicklerversion unterscheidet. Spaß hats auf jeden fall nicht gemacht.

  5. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Endwickler 16.11.12 - 14:46

    Zitrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe ein semester lang mit der cryengine arbeiten müssen und nur
    > probleme gehabt:
    > -immer online zwang
    > -abstürze
    > -ständige accountsperrung nach absturz
    > -inkompatibilität mit diversen programmen/funktionen (zB windows aero)
    > uvm
    >
    > das war mit der kostenlosen version, weis nicht wie weit die sich von der
    > lizensierten entwicklerversion unterscheidet. Spaß hats auf jeden fall
    > nicht gemacht.

    Also der Onlinezwang bei der kostenlosen Version damals ist sehr leicht erklärt: Sie müssen sichergehen, dass du wirklich nur Funktionen verwendest, für die du nicht bezahlt hast. :-)

  6. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: shazbot 16.11.12 - 14:50

    Mit Abstürzen hatte ich bisher noch keine Probleme, aber das blöde Anmelden nervt auch mich. Ansonsten, was das SDK bietet ist echt super.
    Aber irgendwie gefällt mir das ganze grafisch nicht. Bin kein Fan von großem Post-Processing und die Engine strotzt nur so davon. Außerdem denke ich das die Unreal Engine "flexibler" ist, und eben sehr viel benutzt daher findet man viele Anleitungen, Tipps und letzten Endes sehen erschaffene Szene fast genauso gut aus wie im CE3. Weil, eine Displacement Map muss man erstmal machen. Dauert alles seine Zeit...

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  7. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Nephtys 16.11.12 - 18:01

    Clusternate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich.
    >
    > Sehr interessante Features und sehr schöne Bilder die dabei entstehen.
    > Warum gibt es aber so wenig Spiele oder Software die damit erstellt wird?


    Ich werf mal Star Citizen in den Raum.


    Die CryEngine ist in vielerlei Hinsicht ein total überlegenes Produkt. Nur: Wozu? Bei EA wird lieber Frostbite 2 für vieles benutzt, ansonsten ist die Unreal Engine 3 und bald 4 für unabhängige Büros viel angenehmer, weil älter.

    Es gab nunmal keine Cryengine vor Far Cry. Ergo hat sich das auch nicht verbreitet.
    Dazu ist die Engine stark Plattformspezifisch optimiert. Die Unreal Engine 3 dagegen wird ja sogar auf Android-Tablets flüssig eingesetzt.

  8. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: burzum 16.11.12 - 18:08

    Nephtys schrieb:
    ---------------------
    > Dazu ist die Engine stark Plattformspezifisch optimiert. Die Unreal Engine
    > 3 dagegen wird ja sogar auf Android-Tablets flüssig eingesetzt.

    Seit der Cryengine 2 schon kann die problemlos auf Konsolen laufen.

    Das Video ist von 2009 -> http://www.youtube.com/watch?v=w4DOtCxSJvg

    Mein persönlicher Traum wäre ja das nächste Elderscrolls mit Cryengine. Das Nachladen bzw. Aufpoppen der Zellen bei der Gamebryo (?) Engine nervt. Insgesamt wirken die Welten mit der Cryengine besser als das was die Gamebyro Titel (Fallout, Skyrim, Oblivion...) am Ende zeigen - IMHO.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 18:12 durch burzum.

  9. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Nomis est 17.11.12 - 03:28

    ich bin aktiver modder auf ce2 und nun ce3.

    habe an Casus Belli gearbeitet (damals als co lead und später als modeler)
    und bin derzeit an einem neuen projekt am mitwirken, das noch nicht offiziell
    angekündigt wurde.

    was den onlinezwang angeht, kann ich die problematik nicht ganz nachvollziehen,
    da er bei mir bisher keine probleme erzeugt hatte. aber auch die community ist
    dem gegenüber ziemlich entspannt. wenn jemand darüber nörgelt, sind es doch
    meist immer die gleichen. und diese 5 sekunden wartezeit beim laden, also bitte, das ist nun wirklich kein problem für ein FREE SDK.

    wenn man ein projekt aus dem boden stampfen möchte und damit auch geld verdienen möchte, einfach bei crytek anrufen ! die helfen einem absolut problemfrei damit, das möglichst geregelt in die richtigen bahnen zu leiten. aber wieso nicht erstmal etwas erstellen und danach überlegen, ob man es free to play macht oder daran verdienen möchte ?
    zugegeben, das udk-lizenz-system sagt mir auch mehr zu.

    was jedoch das einarbeiten in ce3 angeht, ist es deutlich einfacher als mit udk (erfahrung-berichts meines neuen teams, das eine erfolgreiche mod auf udk-basis erstellt hat - und nein, den namen kann ich nicht nennen, da dies einen einfachen rückschluss aufs aktuelle projekt zulassen würde ;) ).

    besonders der code sei bei der ce3 gegenüber udk _deutlich_ besser dokumentiert und dies ist die wichtigste grundvorraussetzung. mit abstand.

    was den alltäglichen gebrauch angeht, die sandbox aus ce2 hat sich vom workflow gegenüber der ce3 version nicht verändert und ist weiterhin ein tolles, intuitives drag n drop system mit allmöglichen optionen. der material editor ist hinreichend. ich arbeite mittlerweile seit 5 jahren mit der sandbox und alle udk-überläufer die ich mittlerweile kennengelernt habe, sind sehr begeistert was die möglichkeiten angeht.
    leider fehlt mir persönliche udk-erfahrung um darauf differenzierter eingehen zu können :(

    was das thema an sich angeht: wurde auch zeit ! XD habe schon eine gefühlte ewigkeit auf das update gewartet, leider ist nur ein maya2013 exporter dabei und der 3dsmax2013 exporter wird noch nachgeliefert... die updatepolitik soll bei udk besser sein.


    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Abstürzen hatte ich bisher noch keine Probleme, aber das blöde Anmelden
    > nervt auch mich. Ansonsten, was das SDK bietet ist echt super.
    > Aber irgendwie gefällt mir das ganze grafisch nicht. Bin kein Fan von
    > großem Post-Processing und die Engine strotzt nur so davon. Außerdem denke
    > ich das die Unreal Engine "flexibler" ist, und eben sehr viel benutzt daher
    > findet man viele Anleitungen, Tipps und letzten Endes sehen erschaffene
    > Szene fast genauso gut aus wie im CE3. Weil, eine Displacement Map muss man
    > erstmal machen. Dauert alles seine Zeit...

    ###
    # und worin ist die udk jetzt flexibler?
    #welches problem gibt es beim displacement maps erstellen und wieso ist es das nicht wert (liest sich zumindest so - soll keine unterstellung sein) ?

    dir ist klar, das bei fast jedem gängigen texture-tool die displacement nur einen klick mehr kostet ? und via displacement + zwei häkchen in der sandbox wird dein objekt mal eben tessaliert... finde ich verdammt mächtig ! mal ganz abgesehen von parallax occlusion !



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.12 03:42 durch Nomis est.

  10. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Nomis est 17.11.12 - 03:51

    Zitrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe ein semester lang mit der cryengine arbeiten müssen und nur
    > probleme gehabt:
    > -immer online zwang
    > -abstürze
    > -ständige accountsperrung nach absturz
    > -inkompatibilität mit diversen programmen/funktionen (zB windows aero)
    > uvm

    ###
    # nach cirka fünf jahren des moddens nicht eins deiner genannten probleme gehabt, bzw. von modding kollegen davon gehört.




    > Clusternate Wrote:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    ...
    >
    > - Die Entwicklertools der CryEngine sind wohl erst in der letzten Zeit
    > relativ komfortabel geworden. Der UnrealEditor hat eben ein paar Jahre
    > Vorsprung.

    ###
    # äh - nee.


    >
    >...
    >
    > Das dürften so die größten Gründe dafür sein, warum wir bisher so wenig von
    > der Engine sehen.

    ###
    # definiere wenig.
    nichtsdestotrotz gebe ich dir recht, die udk gibt es länger und viele möchten logischerweise nicht ihren workflow ändern. die killer-argumente fehlen da derweilen;
    etwas differenzierter betrachtet liegt das jedoch auch daran, das die konsolen zuhauf mit udk-games gefüttert werden und... die dinger... von vorgestern sind. es gibt gar keinen spielraum nach oben.

  11. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Nomis est 17.11.12 - 03:54

    -----------

    Zitrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe ein semester lang mit der cryengine arbeiten müssen und nur
    > probleme gehabt:
    > -immer online zwang
    > -abstürze
    > -ständige accountsperrung nach absturz
    > -inkompatibilität mit diversen programmen/funktionen (zB windows aero)
    > uvm

    ###
    # nach cirka fünf jahren des moddens nicht eins deiner genannten probleme gehabt, bzw. von modding kollegen davon gehört.




    > Clusternate Wrote:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    ...
    >
    > - Die Entwicklertools der CryEngine sind wohl erst in der letzten Zeit
    > relativ komfortabel geworden. Der UnrealEditor hat eben ein paar Jahre
    > Vorsprung.

    ###
    # äh - nee.


    >
    >...
    >
    > Das dürften so die größten Gründe dafür sein, warum wir bisher so wenig von
    > der Engine sehen.

    ###
    # definiere wenig.
    nichtsdestotrotz gebe ich dir recht, die udk gibt es länger und viele möchten logischerweise nicht ihren workflow ändern. die killer-argumente fehlen da derweilen;
    etwas differenzierter betrachtet liegt das jedoch auch daran, das die konsolen zuhauf mit udk-games gefüttert werden und... die dinger... von vorgestern sind. es gibt gar keinen spielraum nach oben.

    /edit: zu spät zum schreiben -.- gute nacht



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.12 03:55 durch Nomis est.

  12. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Zitrone 17.11.12 - 14:07

    Nomis est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitrone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Also ich habe ein semester lang mit der cryengine arbeiten müssen und
    > nur
    > > probleme gehabt:
    > > -immer online zwang
    > > -abstürze
    > > -ständige accountsperrung nach absturz
    > > -inkompatibilität mit diversen programmen/funktionen (zB windows aero)
    > > uvm
    >
    > ###
    > # nach cirka fünf jahren des moddens nicht eins deiner genannten probleme
    > gehabt, bzw. von modding kollegen davon gehört.

    Also zumindest von den "gesperrter Account"-Problem sollte man schonmal was gehört haben. Gibt im Crydev forum nen 55-seiten langen thread wo immer nur gepostet wird "Mein Account ist gesperrt, bitte wieder freigeben" und alle 1-2 tage schaut ein admin rein und öffnet alle accounts wieder. Allein in den letzten 3 tagen sinds schon 13 Anfragen.
    Pluspunkt ist auf jeden fall die comunity, die sehr hilfsbereit ist und auch die admins arbeiten recht schnell.
    Was die abstürze angeht, hatte ich auch nicht so große probleme, dafür andere in meiner Gruppe. Rekord lag bei 63 Abstürzen in einer Woche. kann natürlich auch immer mit der systemkonfiguration zusammenhängen.

  13. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Nomis est 17.11.12 - 16:17

    "sollte" ?

    nö :) aber gezielt gesucht findet man es in der tat.
    sieht nach wie vor aber nicht nach einem problem aus das einen von der ce3 vergraulen lassen sollte ;)

  14. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: hubie 18.11.12 - 15:13

    schon interessant, dass jeder thread hier ausartet in eine "wer hat den länsten"-diskussion.

  15. Re: Ich bin wirklich beeindruckt

    Autor: Nomis est 18.11.12 - 18:34

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schon interessant, dass jeder thread hier ausartet in eine "wer hat den
    > länsten"-diskussion.

    ich finde persönlich interessanter, das berichte aus eigener erfahrung als profilierung aufgefasst werden, wo sie doch nur nettgemeinte ansichten vermitteln sollen.

    das ist für mich gleichauf mit dem schubladendenken, das es z.b. bei den android / iphone oder spiel X / spiel Y - diskussionen gibt, da wird ein kritikpunkt angebracht oder widerlegt und schon ist man fanboy/hater.

    desweiteren sehe ich hier keine entartung.

    ich behaupte einfach mal, du solltest deine sichtweise überdenken, "wie" du beiträge anderer auffasst.

    zum thema darfst du ausserdem auch gerne etwas beisteuern -.-
    /edit: ,denn mit so einem beitrag ist deiner der einzige hier der in irgendeiner form eine "entartung" aufweist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 18:36 durch Nomis est.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  2. Suzuki Deutschland GmbH, Bensheim
  3. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Square Enix: Neustart für das Final Fantasy 7 Remake
    Square Enix
    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

    Rund zwei Jahre nach der Ankündigung sieht es für die Neuauflage von Final Fantasy 7 nicht gut aus. Laut Medienberichten hat Square Enix entscheidende Entwicklerpositionen frisch besetzt und übernimmt die Produktion nun selbst.

  2. Agesa 1006: Ryzen unterstützt DDR4-4000
    Agesa 1006
    Ryzen unterstützt DDR4-4000

    AMD hat den Mainboard-Herstellern neuen Code für Ryzen-Platinen zur Verfügung gestellt. Der optimiert den Arbeitsspeicher und ermöglicht neben DDR4-4000-Takt auch das Einstellen der Command Rate. Beta-Versionen von UEFIs sind verfügbar.

  3. Telekom Austria: Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz
    Telekom Austria
    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

    Hohe Datenraten werden im LTE-Netz von A1 Slovenija übertragen. Als nächster Schritt in Richtung 5G folgen Massive MIMO, Beam Forming und Beam Steering.


  1. 16:55

  2. 16:46

  3. 16:06

  4. 16:00

  5. 14:21

  6. 13:56

  7. 12:54

  8. 12:41