Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CSS: Google…

Nett, aber unschön.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber unschön.

    Autor: ichbinsmalwieder 18.11.11 - 09:48

    Dass CSS Variablen und Rechenoperationen braucht, sage ich schon lange.
    Aber viel schöner wär's, wenn es nativ von den Browsern unterstützt werden würde (CSS4?).

  2. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: janaco 18.11.11 - 09:57

    Dachte ich auch. Und von den genannten CSS-Erweiterungen (von denen ich heute auch das erste mal höre, sie mir aber auch schon immer gewünscht habe) erscheint mir 'Less' die eleganteste Variante zu sein, 'Sass' ist zu unleserlich und diese 'Closure Stylesheets' sind einfach nur cryptisch.

    Aber eine Integration in CSS als Standard wäre wirklich die beste Lösung.

  3. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: kayozz 18.11.11 - 10:38

    Finde das auf der Clientseite nicht unbedingt nötig.
    Mit festen Werte ist die Performance bestimmt höher.

    Aber eine Serverseitige Unterstützung (wie z.B. Java Server Faces oder SSI) die dann das passende css-File ausliefert, wäre doch nett.

  4. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: Keridalspidialose 18.11.11 - 10:40

    Ja. Sehe ich genauso. Da jetzt eine riesen JavaScript-Bockwurst dranhängen ist zwar eine Lösung, aber keine schöne.

    Warum es in CSS, aber auch HTML keine Variablen/Platzhalter gibt ist mir unverständlich.

    Genauso wie ich mir endlich wünschen würde dass ich solche Angaben machen kann:
    width:1em+3px;

    ___________________________________________________________

  5. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: IScream 18.11.11 - 11:35

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde das auf der Clientseite nicht unbedingt nötig.
    > Mit festen Werte ist die Performance bestimmt höher.
    >
    > Aber eine Serverseitige Unterstützung (wie z.B. Java Server Faces oder SSI)
    > die dann das passende css-File ausliefert, wäre doch nett.

    Die Werte sind fest. Zur Laufzeit.
    Habe mir die Closure Tools noch nicht angeschaut, aber bei SASS ist es z.B. so, dass du vorher die .scss Files kompilierst und du am Ende fertiges CSS rausbekommst.
    In dem CSS sind dann nur deine ganzen Variablen, Mixins, ... aufgelöst.

  6. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: chrulri 18.11.11 - 11:50

    Weil weder CSS noch HTML nunmal Programmiersprachen sind.

  7. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: efwoieufhliue 18.11.11 - 11:59

    http://ajaxian.com/archives/css-calc-in-the-house

  8. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: zwangsregistrierter 18.11.11 - 12:30

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso wie ich mir endlich wünschen würde dass ich solche Angaben machen
    > kann:
    > width:1em+3px;

    OMFG Bitte nicht!!

  9. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: Blair 20.11.11 - 23:04

    Ich glaube das geht schon in in CSS3. Kann durchaus sinnvoll sein, besonders wenn man Prozentwerte mit festen Breitenangaben kombinieren kann. Warum "bitte nicht"?

  10. Re: Nett, aber unschön.

    Autor: Blair 20.11.11 - 23:15

    Ich verstehe nicht ganz ob das wirklich viel bringt. Besonders mit den neuen Selektoren aus CSS3 wird man sich in CSS kaum noch wiederholen müssen. Muss man aber auch jetzt nicht gerade oft. Das Beispiel mit der Farbe ist schon mit CSS2 völlig ohne Variablen lösbar, ohne dass man Code wiederholen müsste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  4. 179,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Funklöcher: Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus
    Funklöcher
    Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus

    Ein Gemeinderat und Funktechnikexperte berichtet, wie die Telekom einen sinnvollen Standort für eine Mobilfunkstation ablehnte. Damit wird ein Ortsteil weiter nicht versorgt.

  2. Battle Royale: Pubg bleibt leiser Bestseller
    Battle Royale
    Pubg bleibt leiser Bestseller

    Unter Fans von Battle Royale sorgen vor allem Fortnite und Apex Legends für immer neue Diskussionen, tatsächlich behauptet sich Pubg aber ähnlich stark. Kurz vor der Veröffentlichung des Grafikupdates für die Map Erangel gibt es aktuelle Verkaufszahlen.

  3. THEC64: C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro
    THEC64
    C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro

    Nach dem THEC64 Mini bringt Retro Games seinen C64-Emulator auch in Originalgröße und mit funktionierender Tastatur in den Handel: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll der neue C64 erscheinen.


  1. 18:00

  2. 17:25

  3. 16:18

  4. 15:24

  5. 15:00

  6. 14:42

  7. 14:15

  8. 14:00