Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Custom ROM: Lineage OS…
  6. Thema

Oh toll!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Oh toll!

    Autor: Apfelbaum 28.11.18 - 21:45

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann entkräfte es doch so, dass es von anderen nicht mehr gebracht werden
    > kann. Tust Du aber nicht, Du meckerst. Nicht hilfreich.
    Ich werde aus dir manchmal nicht schlau. Hin und wieder schaffst du es, schlüssige und kohärente Beiträge zu verfassen, die Freude beim Lesen machen. Dann kommt wieder ein derart wirres verrücktes Zeug rum, dass ich den Eindruck gewinne, du würdest dir dein Pseudonym mit jemandem teilen. Ich habe einige Stunden vor deiner Antwort meinen Beitrag sehr wohl argumentativ belegt. Deine Unterstellung ist daher eine glatte Lüge und hat auch wenig inhaltlichen Wert, da sie nunmal nicht zutreffend ist. Ich wünsche mir von dir, dass du wenigstens versucht bist, konstruktiv auf mich einzugehen aber das ist dann doch leider purer Spam :/.

    > Engagiere Dich. Muss ja nicht als Maintainer sein, Du kannst auch einen
    > dafür bezahlen, Dir Support zu leisten. Sollte ja kein Problem sein bei dem
    > was man so spart, wenn man an der Software spart. Von nix kommt nix und nur
    > Ansprüche zu stellen statt sinnvolle Vorschläge einzubringen, zu motzen
    > statt mitzumachen, bringt halt nichts.
    Dieser Einwand hat nichts mit meinem Beitrag zu tun. Es ging an keiner Stelle darum, inwiefern ich mich wo engagierte und ich möchte dir gegenüber keine Rechenschaft ablegen, u.a. auch, weil ich mit keiner freundlichen und konstruktiven Reaktion von dir rechnen kann - ich fürchte, dass in deinen weiteren Antworten ebenfalls wie in deinem letzten Beitrag hier inhaltsloser oder unzutreffender Spam folgen wird...
    Diesen Vorschlag hättest du dem OP so unterbreiten können - dann hättest du auch gleich dir selbst und ein paar anderen offenbart, dass die pauschale Reaktion "Machs besser oder du darfst nix kritisieren" natürlich polemischer Quatsch ist. Insofern danke ich für die indirekte aber sicherlich ungewollte Zustimmung.

    > Leute, die sich ein kostenfreies System installieren und dann eine
    > Anspruchshaltung annehmen, gehen gar nicht. Natürlich sind Fehler oder die
    > Einstellung von Unterstützung ärgerlich. Aber man muss sich bei Projekten
    > wie Lineage immer fragen, woher das alles kommt und wer das wie wuppt.
    OK. Vielleicht schaffst du auch, zu erklären, was dieser Punkt mit meinem Beitrag zu tun hat? Ich rechne aber offen gesagt nicht damit :/ ...
    Nur weil eine Sache umsonst ist, ist sie nicht zwangsläufig frei von Kritik.
    > > Auf so etwas kann ich inzwischen nur noch allergisch reagieren.
    >
    > Oder Dich einfach zurückhalten. Furchtbar, wie Du auch noch die Frechheit
    > besitzt, andere für Dein Verhalten in die Verantwortung zu nehmen. Als
    > zwänge Dich jemand, „allergisch zu reagieren“, das ist ganz
    > allein Deine Entscheidung, also trag auch bitte die Konsequenz selbst. Du
    > musst Dich zu gar nichts äußern, besonders, wenn es dann evtl. ausfallend
    > wird.
    Könntest du bitte die Stelle explizit zitieren an der ich offenlege, ein zwanghaftes Gefühl zu empfinden, hier zu posten? Kannst du nicht?
    Ich äußere freiwillig gern Kritik an Dingen, die mich stören, das hat aber nichts mit Zwang zu tun. Es erscheint mir logischer und zielführender, sich nicht stumm zu verhalten. Manchmal ist es aber ermüdend, die kognitiv einfach nachzuvollziehenden Argumente ein drölftes Mal zu wiederholen aber ich war ja trotzdem noch mal so nett. Wichtiger als Kritik ist aber die positiven Eigenschaften von Menschen hervorzuheben - wenn mir etwas argumentativ gut gefällt, äußere ich das gerne und auch häufig in diesem Forum :).



    Bitte entschuldige, dass ich auf keine weiteren Beiträge von dir in diesem Thread eingehen werde, solange ich mich weiterhin inhaltslosem Spam oder falschen Vorwürfen ausgesetzt sehe.

  2. Re: Oh toll!

    Autor: treysis 29.11.18 - 01:40

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispielsweise beim S5, das gerade erst auf tägliche Updates umgestellt
    > wurde und das so selten nun wirklich nicht vorkommen sollte. Da stürzt seit
    > LOS 15 ständig das Bluetooth ab. Wenn sie wenigstens das einmal repariert
    > hätten! NFC scheint seit kurzem stabil zu funktionieren.
    > Und für das S7 gibt es sogar nur LOS 14.
    >
    > Kann man LOS also nun auch endgültig vergessen, wenn nicht einmal Samsungs
    > ehemaliger Bestseller merklich länger als vom Hersteller, bzw. überhaupt
    > jemals halbwegs bugfei unterstützt wird. Soweit ich gelesen habe, soll es
    > für das Original-ROM des S5 neulich sogar doch noch ein Update gegeben
    > haben. Also kein echter Vorteil von LOS.

    Ja, aber keine Ahnung, warum. Sicherheitspatch ist immer noch auf Stand August 2017 (nicht 2018!!!). Evtl. ging es da nur darum, dass VoLTE funktioniert? Könnte ich mir zumindest so vorstellen. Oder vielleicht irgendwelche Probleme mit Google Pay? Mutmaßungen...ansonsten gibt es von Samsung eigentlich recht lange Unterstützung (das S5 hat da tatsächlich eine blöde Ausnahme dargestellt).

    > Für mein altes Huawei gibt es seit 2015 keine LOS-Updates mehr. Und
    > anscheinen sind LOS und co auch inzwischen so unwichtig, dass Huawei die
    > Möglichkeit, den Bootlader zu entsperren, einfach mal eben für alle Geräte
    > cancelt. Anscheinend hat das keinen hinreichenden Einfluss auf die
    > Verkaufszahlen. Kaufen, 2 Jahre Updates, wenn das Gerät bei Neuerscheinen
    > gekauft wurde und dann wegwerfen! Und wer nach 2 oder 3 Jahren noch ein
    > Auslaufmodell neu gekauft hat (aktuell wurde das S7 günstig abverkauft),
    > der hat halt Pech gehabt.

    Gegen Geld ist es momentan bei Drittanbietern möglich. Ob einem das ~30 Euro wert ist? Dann lieber kein Huawei....

    > Ich könnte auf ganzer Linie ko...

    Dito. Ich frage mich immer, wie lange kann man noch mitgehen, und wann muss man boykottieren?

  3. Re: Oh toll!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.18 - 09:40

    Also für jemanden, der hier im Thread Sachen schreibt wie (Zitat):

    > Und was hat dein Rumgekotze bitte mit meinem Beitrag zu tun? Guten Morgen.

    bist Du ziemlich fix dabei, Konstruktivität und Sachlichkeit anzumahnen. Aber gut, lassen wir es.

    Mich betrifft das Problem mit Lineage gerade nicht persönlich und meinen Standpunkt zu Leuten, die Dinge einfordern, auf die sie keinerlei Anspruch haben, habe ich Ausdruck verliehen. Was Lineage bietet ist reiner Goodwill, so wie bei vielen / den meisten OSS-Projekten. Das kann man dankbar annehmen (und sich selbst z.B. monetär einbringen) oder man lässt es.

    Aber es ist mitnichten ein Totschlagargument, dass das Wesen solcher Projekte häufig ist wie es ist. Wenn da nicht zu meiner Zufriedenheit gearbeitet wird, habe ich Pech. Weil der "Kunde" in diesem Fall nicht der zahlende Kunde oder irgendeine andere Art Vertragspartner ist. Es gibt also weder von der Seite des Projekts noch von Seite der Nutzer irgendeinen Anspruch auf irgendetwas.

    Heute toll, morgen tot. Benutzung auf eigene Gefahr. Für alles andere gilt: mach selber oder bezahle dafür. Das müssen die Leute endlich mal verstehen und vor allem: wertschätzen.

  4. Re: Oh toll!

    Autor: Apfelbaum 29.11.18 - 12:41

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also für jemanden, der hier im Thread Sachen schreibt wie (Zitat):
    >
    > > Und was hat dein Rumgekotze bitte mit meinem Beitrag zu tun? Guten
    > Morgen.
    >
    > bist Du ziemlich fix dabei, Konstruktivität und Sachlichkeit anzumahnen.
    > Aber gut, lassen wir es.
    Nein, (auch) das möchte ich nicht so haltlos im Raum stehen lassen, weil ich mich schon wieder einem unberechtigten Vorwurf von dir ausgesetzt sehe. Das ist dir vermutlich bewusst, weshalb du das von dir aufgemachte Fass gleich wieder verschließen willst.

    Zugegeben, ich hätte "Rumgekotze" von Vornherein in Anführungsstrichen setzen sollen, denn ich bezog mich mit diesem Terminus deutlich auf den Sprachhabitus von MoodyMammoth, der seinen Beitrag an mich richtete. Damit möchte ich einen Spiegel vorhalten und aufzeigen, dass es nicht angenehm ist, auf solche Aussagen reagieren zu müssen. Durch deinen Einwand ist mir aber bewusst geworden, dass Subtilität nicht immer funktioniert und manchmal eine dicke fette Kennzeichnung angebracht ist.

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt also
    > weder von der Seite des Projekts noch von Seite der Nutzer irgendeinen
    > Anspruch auf irgendetwas.
    Stimmt, und ich finde die Art und Weise des OP auch nicht okay oder gut.
    Aber wenn der LOS Support so flach ist, dann beurteile ich das als Endverbraucher und potentielle Zielperson als schlecht. Es fällt mir gleichzeitig nicht schwer, nachzuvollziehen, dass es letztlich am Verbraucher selbst liegt. Trotzdem kann ich ja Kritik äußern (der inhaltliche Kernpunkt meiner Posts, auf den du dich offenbar zu beziehen versuchst), denn Kritik hat erstmal nichts mit Einforderungen zu tun.
    Es ist die Art und Weise, wie Kritik geäußert werden sollte (konstruktiv und positivorientiert) und da gilt es zu differenzieren, was nicht gelingt!

    Jetzt bin ich aber wirklich fertig und mehr Chancen vergebe ich auch nicht.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 12:51 durch Apfelbaum.

  5. Re: Oh toll!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.18 - 08:54

    > Aber wenn der LOS Support so flach ist, dann beurteile ich das als Endverbraucher und potentielle Zielperson als schlecht.

    Endverbraucher ist jemand, der eine Sache erworben hat. Was die allermeisten Nutzer von ROMs machen, ist: herunterladen. Du bist nicht der Verbraucher, allerhöchstens "Trittbrett"-Nutzer einer Arbeit anderer. Und da liegt der Hase im Pfeffer: Du leitest Dir aus einem nicht vorhandenen Erwerb einen ebenso nicht vorhandenen Anspruch (auf Support) ab. So wie auch der TE.

    Bitte nicht falsch verstehen / überinterpretieren: ich sage nichts gegen objektive Kritik z.B. an (schwerwiegenden) Bugs, insbesondere, wenn Nutzer sich in falscher Sicherheit wiegen.

    Solche privat und teils von Einzelpersonen gepflegten Projekte sind einfach nichts für Leute, die das Risiko nicht mal einschätzen, geschweige denn dessen potentiellen Konsequenzen tragen können.
    Ganz besonders, weil der hier angemahnte, bemängelte oder vorausgesetzte Support (für bestimmte Geräte oder Zeiträume) von Lineage gar nicht so selbstverständlich garantiert wurde, wie hier (und anderswo) darauf von Nutzern gepocht wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. über experteer GmbH, München, Erfurt
  4. über experteer GmbH, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45