Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daniel J. Bernstein: Ein…

Gibt es doch schon. Heist »Ada«

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es doch schon. Heist »Ada«

    Autor: Vermithrax 22.12.15 - 17:55

    So einen Compiler haben wir doch schon lange. Sogar als Teil des GCC. Nur das es halt nicht C sondern Ada heist.

    Aber ansonsten stimme ich Ihm zu: Es ist nur der Fehler der Programmierer. Mit miesem Werkzeuge kann auch der beste Programmierer nicht das optimale Ergebnis liefern.

  2. Re: Gibt es doch schon. Heist »Ada«

    Autor: bstea 22.12.15 - 22:06

    Ada benutzt doch kein Mensch.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Gibt es doch schon. Heist »Ada«

    Autor: Izmir Übel 23.12.15 - 07:25

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ada benutzt doch kein Mensch.

    Das stimmt so nicht.

    https://cdn.preterhuman.net/texts/UN_and_NATO/nato-ada.txt

    NATO Adoption of Ada Language for Military Systems
    [...]
    The North Atlantic Treaty Organization (NATO) will implement the Ada language in
    all military systems, practically exclusively, beginning in January 1986.
    [...]
    The decision to adopt the Ada language as the standard high-order programming
    language in NATO military systems is based on the results of a series of studies
    begun in 1977.
    [...]
    The Ada language will be used in support systems of the entire NATO Command and Control System. The systems to be programmed in the Ada language will include: computer-supported command and control systems, communication systems, and air defense systems, among others.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.15 07:28 durch Izmir Übel.

  4. Re: Gibt es doch schon. Heist »Ada«

    Autor: Vermithrax 24.12.15 - 08:04

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ada benutzt doch kein Mensch.

    Selbst wenn das war wäre (was es nicht ist) ist das ja nicht das Problem der Sprache und negiert nicht meine Aussage.

    Es ist ehr ein Problem lernfauler Menschen die lieber weiter miese Tools benutzen als was neues zu lernen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. AKDB, Regensburg
  3. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  4. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  2. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)
  3. 31,50€ (Vergleichspreis ca. 40€)
  4. 30,99€ (Vergleichspreis ca. 40€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

  1. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
    Measure
    Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

    Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.

  2. Just Cause 4 und Rage 2: Physik und Psychopathen
    Just Cause 4 und Rage 2
    Physik und Psychopathen

    E3 2018 Das Entwicklerstudio Avalanche arbeitet gleichzeitig an Just Cause 4 und an Rage 2. Auf den ersten Blick ähneln sich die in offenen Welten angelegten Actionspiele - dabei setzen sie auf jeweils eigene interessante Ideen.

  3. Regulierungskonsens Gigabitnetze: Netzbetreiber fürchten unfaire Abschaltung von Kupfer
    Regulierungskonsens Gigabitnetze
    Netzbetreiber fürchten unfaire Abschaltung von Kupfer

    Heute geht es beim Bundeswirtschaftsminister um die Vorgaben für einen schnellen Glasfaserausbau. Dazu haben Breko und Buglas ihre Positionen dargelegt.


  1. 16:45

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:20

  5. 14:49

  6. 14:26

  7. 13:30

  8. 13:04