1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dart: Google stellt…

Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: Uschi12 10.10.11 - 12:38

    ...als mit anderen Browserherstellern nach einer sehr guten und einheitlichen Lösung zu arbeiten.
    Grandios diese Microsoft-Haltung.

  2. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: RazorHail 10.10.11 - 12:43

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...als mit anderen Browserherstellern nach einer sehr guten und
    > einheitlichen Lösung zu arbeiten.
    > Grandios diese Microsoft-Haltung.


    kann deinen post irgendwie nicht nachvollziehen

    google sieht probleme mit jscript, die sie versuchen mit dart zu lösen

    ich verstehe nicht wieso sie "ihre eigene position stärken"
    alle jscript-optimierungen kommen doch natürlich dart zu gute


    aber einfach erst mal flamen

  3. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: GodsBoss 10.10.11 - 14:01

    > google sieht probleme mit jscript, die sie versuchen mit dart zu lösen
    >
    > ich verstehe nicht wieso sie "ihre eigene position stärken"
    > alle jscript-optimierungen kommen doch natürlich dart zu gute

    Du weißt schon, dass JScript nur die Internet-Explorer-Implementation von ECMAScript und diverser weiterer Standards ist? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 10.10.11 - 14:09

    [gelöscht]

  5. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: Uschi12 10.10.11 - 17:07

    RazorHail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > google sieht probleme mit jscript, die sie versuchen mit dart zu lösen
    Google sieht Probleme mit Javascript die alle betreffen, aber diese geschlossene Lösung (mit offenem Source) löst nur bestimmte für Google interessante Probleme. Wenn nur Google bestimmt was geändert wird, dann landet man am Ende wieder im geteilten Web. An einer allgemeingültigen Lösung ist Google somit scheinbar nicht interessiert.
    > ich verstehe nicht wieso sie "ihre eigene position stärken"
    Google werden die ersten und vielleicht auch einzigen sein, die diese Programmiersprache nutzen. Wenn sie es also in der Suchmaschine einbauen und nur Chrome Dart benutzt schaffen sie sich Vorteile wie einst MS mit dem IE.

    > aber einfach erst mal flamen
    Nicht verstehen was ich schreibe, aber erstmal flamen.

  6. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: Uschi12 10.10.11 - 17:10

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die würde deiner Meinung nach wie aussehen? Eine neue, nicht
    > abwärtskompatible ECMA-Script Version? ;) Ob ich es dann DART oder
    > ECMA-Script X nenne ist wohl total egal.
    Warum sollte sie nicht abwärtskompatibel sein müssen?
    Und Erweiterungen einpflegen ist sicher auch einfacher als eine komplett neue Programmiersprache abbilden zu können.

    > Kommt eher dem Linux-Kram nahe: Wir haben 1000 halbgare Frickellösungen
    > aber machen lieber noch den 1001ten Fork weil wirs ja besser können. ;)
    Ich hab es auf das Ergebnis des geteilten Webs bezogen, aber ja, bei Linux gibt es da sicherlich viele Gemeinsamkeiten.

  7. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: RXD 10.10.11 - 19:08

    burzum schrieb:
    > Kommt eher dem Linux-Kram nahe: Wir haben 1000 halbgare Frickellösungen
    > aber machen lieber noch den 1001ten Fork weil wirs ja besser können. ;)
    Warum irgnoriest du die Tatsache, das an Linux 2000 mal mehr Leute arbeiten?
    Herzlichen Glückwunsch, du hast das Potenzial zum Politiker.

  8. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: Cluster44 10.10.11 - 19:27

    Ich denke schon das Linux genau, dass Thema ist. Google hat schon einige Projekte gestartet aus der Intention heraus: wir können es besser...

    Manchmal hatten sie recht und manchmal war es nur eine Welle ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.11 19:31 durch Cluster44.

  9. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: zer0x 11.10.11 - 08:43

    Warum fühlt sich jeder dazu gezwungen diese Sprache verwenden zu müssen?

    Und warum ignoriert jeder die Tatsache, dass aus Dart-Code im Endeffekt auch nur optimierter JavaScript-Code wird! Stört es euch auch das Java zu Bytecode kompiliert wird? ;-)

  10. Re: Lieber was halbgares auf den Markt werfen um die eigene Position zu stärken...

    Autor: GodsBoss 11.10.11 - 09:08

    > Warum fühlt sich jeder dazu gezwungen diese Sprache verwenden zu müssen?

    Wie kommst du darauf?

    > Und warum ignoriert jeder die Tatsache, dass aus Dart-Code im Endeffekt
    > auch nur optimierter JavaScript-Code wird! Stört es euch auch das Java zu
    > Bytecode kompiliert wird? ;-)

    Langfristig gesehen soll doch Dart in einer eigenen VM ablaufen?

    Obwohl ich JS ganz gut finde, hätte ich gegen eine Ablösung nichts, denn Schwächen sind unbestreitbar vorhanden. Aber dann doch bitte durch etwas Besseres.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  4. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 7,49€ (Vergleichspreis 13,59€)
  3. (u. a. be quiet! System Power 9 CM 700 W für 59,90€ inkl. Versand, be quiet! Pure Power 11 400 W...
  4. 34,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
    Indiegames-Entwicklung
    Was dieser Saftladen besser macht als andere

    Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
    2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt