Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das andere How-to…
  6. The…

Anglizismen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Anglizismen

    Autor: Peter Brülls 15.05.19 - 14:09

    gfa-g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon richtig, aber der bessere Begriff ist Prozessor oder
    > Informationsverarbeiter, auch wenn das eher für einen Teil (die CPU) des
    > Computers verwendet wird.
    >
    > Nicht alles ist Buchhaltung oder Bahnkurvenberechnung.

    Sag dass den Leuten, die den Begriff übernommen haben, als „Rechner“ und „Computer“ noch Berufe waren.

    Und natürlich müßte man dann auch im Englischen den Begriff „Computer“ durch „Information processer“ verwenden. Was wäre da nun genau gewonnen?

  2. Re: Anglizismen

    Autor: Peter Brülls 15.05.19 - 14:11

    gfa-g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne. Runterladen und hochladen muss man unterscheiden.

    Nein, herunterladen ist der Standard, hochladen die Ausnahme.

    > Man fährt auch nach Berlin, oder von Berlin weg. Man fährt nicht Berlin.

    Schlechtes Beispiel, da eine normale Reise eben den Hin- und den Rückweg bedingen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. GAG Immobilien AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    1. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
      Breko
      Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

      Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.

    2. Mobile Payment: ING-Kunden können Google Pay verwenden
      Mobile Payment
      ING-Kunden können Google Pay verwenden

      Vor einigen Wochen hatte die ING bereits angekündigt, dass Kunden der Bank bald ihre Kreditkarten in Google Pay einbinden und Googles mobilen Bezahldienst in Geschäften verwenden können. Laut Nutzerberichten ist es nun so weit.

    3. Lenovo Thinkbook im Test: Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein
      Lenovo Thinkbook im Test
      Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein

      Ein schickes Aluminiumgehäuse, genug Anschlüsse und eine an Thinkpads erinnernde Tastatur lassen für Lenovos Thinkbook hohe Kosten befürchten. Das Notebook beweist aber, dass diese Vorzüge nicht teuer sein müssen.


    1. 12:40

    2. 12:25

    3. 12:09

    4. 12:00

    5. 11:51

    6. 11:41

    7. 11:29

    8. 11:20