Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das andere How-to…

Genus von Substantiven

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genus von Substantiven

    Autor: WasntMe 08.05.19 - 17:24

    ...im Deutschen ist zu etwa 80% herleitbar. Kann man schön am gebrachten Beispiel sehen

    > Der Junge ist maskulin, das Mädchen hingegen ein Neutrum, die Männlichkeit ist feminin. Da hilft nur massives Auswendiglernen, um die korrekte Deklination anwenden zu können.

    Der Junge ist maskulin - das muss man tatsächlich gelernt haben
    Das Mädchen ist ein Neutrum - die Endung -chen oder -lein deuten auf den Dimuitiv hin. Und der Dimuitiv ist immer neutral. "das Mä(g)dchen" ist tatsächlich die Verkleinerung von "die Magd", und "das Fräulein" die Verkleinerung zu "die Frau".
    Die Männlichkeit ist feminin - die Endung -keit kennzeichnet ein substantiviertes Adjektiv, und die sind immer feminin. Substantivierte Verben (Endung -ung) übrigens auch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 17:26 durch WasntMe.

  2. Re: Genus von Substantiven

    Autor: keks.de 08.05.19 - 19:24

    Danke! So etwas in der Art wollte ich auch grad schreiben. Es klappt zwar nicht immer, aber in vielen Fällen.

    Auf die Art bildet sich auch im Deutschen das Genus von englischen Worten.

  3. Re: Genus von Substantiven

    Autor: miauwww 08.05.19 - 20:43

    Ja, Endungen deuten oft auf den Genus hin. -chen, -keit, -ung, -ing usw. Und z.B. auch Endung auf -e und -er ist oft ein Indiz.

  4. Re: Genus von Substantiven

    Autor: Handle 08.05.19 - 22:45

    WasntMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Mädchen ist ein Neutrum - die Endung -chen oder -lein deuten auf den
    > Dimuitiv hin. Und der Dimuitiv ist immer neutral.

    Weil es hier um die Sprache geht: Es wäre der "Diminutiv".

  5. Re: Genus von Substantiven

    Autor: CSCmdr 08.05.19 - 22:50

    Manche Genus im Deutschen sind für Fremdsprachler aber tatsächlich sehr verwirrend.

    Sonne ist in den meisten Sprachen maskulin. Im Deutschen: DIE Sonne.
    Mond ist in den meisten Sprachen feminin. Im Deutschen: DER Mond.

  6. Re: Genus von Substantiven

    Autor: Peter Brülls 09.05.19 - 08:25

    WasntMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...im Deutschen ist zu etwa 80% herleitbar. Kann man schön am gebrachten
    > Beispiel sehen

    Da sind aber eine ganze Menge abgeleiteter Wörter dabei. Ich wette, dass das Alltagsvokabular viel mehr Nomen hat, bei denen man das schlicht lernen muss.

    Edit: Wobei ich das nun nicht so wild fand, als ich mal französisch hatte. Wenn man eine Lautgruppe lernen muss, dann kann man das la/le/lo gleich mitlernen. Passt für eine Menge Sprachen, wenn auch nicht für alle.

    Viel schlimmer finde ich, den korrekten Kontext zu einem Wort zu lernen. Wann darf man „fressen“ sagen, wann „essen“. Wann ist „prügeln“ ein zulässiges Synonym zu „schlagen“, wann nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.19 08:32 durch Peter Brülls.

  7. Re: Genus von Substantiven

    Autor: der_wahre_hannes 09.05.19 - 09:37

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche Genus im Deutschen sind für Fremdsprachler aber tatsächlich sehr
    > verwirrend.
    >
    > Sonne ist in den meisten Sprachen maskulin. Im Deutschen: DIE Sonne.

    Interessant, war mir gar nicht so bewusst. Ich habe mal bei dict.leo.org nachgeschaut. Im französischen, spanischen, italienischen und portugiesischen ist "Sonne" männlich, im russischen und polnischen ist Sonne ein Neutrum. Im norwegischen ist Sonne feminin (wobei man anmerken muss, dass im norwegischen jedes feminine Wort auch als Maskulinum verwendet werden kann) und Mond maskulin.

    Das zeigt, dass es keinerlei Zusammenhang zwischen einem Wort und dem grammatischen Geschlecht gibt und leider hilft nur stupides Auswendiglernen. Auch das Lernen von Regeln ("alles auf -chen ist Neutrum") ist im Grunde "stupides Auswendiglernen". Und das muss man so lange machen, bis man irgendwann ein Gefühl für die Sprache entwickelt: "'Jeg leser boket'... nee, warte.... 'Jeg leser boken', ja, so hört es sich besser an!"

  8. Re: Genus von Substantiven

    Autor: Peter Brülls 09.05.19 - 11:09

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CSCmdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Interessant, war mir gar nicht so bewusst. Ich habe mal bei dict.leo.org
    > nachgeschaut. Im französischen, spanischen, italienischen und
    > portugiesischen ist "Sonne" männlich, im russischen und polnischen ist
    > Sonne ein Neutrum. Im norwegischen ist Sonne feminin (wobei man anmerken
    > muss, dass im norwegischen jedes feminine Wort auch als Maskulinum
    > verwendet werden kann) und Mond maskulin.

    Germanen hatten einen Mondgott und einen Sonnengöttin, bei dem Römern war's umgekehrt. Den Kelten war es teilweise egal.

  9. Re: Genus von Substantiven

    Autor: Linux_Profi 09.05.19 - 19:44

    keks.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke! So etwas in der Art wollte ich auch grad schreiben. Es klappt zwar
    > nicht immer, aber in vielen Fällen.

    Und das ist das Problem. Dann muss man die Außnahmen gleich noch dazu lernen. Außerdem keiner Muttersprachler überlegt, was für eine Endung hat das Wort? Ach so chen, also das. Man muss das Schlicht und einfach lernen. Am besten in dem man die Sprach gebraucht: Lesen, schreiben, hören, sprechen...

  10. Re: Genus von Substantiven

    Autor: Linux_Profi 09.05.19 - 19:47

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Edit: Wobei ich das nun nicht so wild fand, als ich mal französisch hatte.
    > Wenn man eine Lautgruppe lernen muss, dann kann man das la/le/lo gleich
    > mitlernen. Passt für eine Menge Sprachen, wenn auch nicht für alle.

    Was für ein "lo"? Da verwechselst du etwas mit Spanisch ^^

  11. Re: Genus von Substantiven

    Autor: Peter Brülls 11.05.19 - 14:35

    Linux_Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Edit: Wobei ich das nun nicht so wild fand, als ich mal französisch
    > hatte.
    > > Wenn man eine Lautgruppe lernen muss, dann kann man das la/le/lo gleich
    > > mitlernen. Passt für eine Menge Sprachen, wenn auch nicht für alle.
    >
    > Was für ein "lo"? Da verwechselst du etwas mit Spanisch ^^

    Nein, es war eigentlich abstrakter-lautmalerisch gemeint, aber die Zusammenstellung war in der Tat ungeschickt, weil ich Französisch genannt hatte. Wollte erst la/le/lu schreiben, dachte dann an do/re/mi und dann hatte ich den Faden verloren. 😃

  12. Re: Genus von Substantiven

    Autor: gfa-g 12.05.19 - 07:54

    > Sonne ist in den meisten Sprachen maskulin. Im Deutschen: DIE Sonne.
    > Mond ist in den meisten Sprachen feminin. Im Deutschen: DER Mond.
    Nicht in den meisten, nur in romanischen Sprachen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. 1WorldSync GmbH, Köln
  3. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  4. Kisters AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00