Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Drittfirmen…

und jedes Passwort / Anmelden / Rücksetzen kommt per Mail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und jedes Passwort / Anmelden / Rücksetzen kommt per Mail

    Autor: gol.emnutzer 03.07.18 - 15:58

    Man muss schon sehr zuverlässige Mitarbeiter haben die den Datenschutz und Privatsphäre waren. Oder zumindest die Verbindung zwischen Arbeitgeber und dem privaten abgreifen der Daten gut verwischen.

  2. Re: und jedes Passwort / Anmelden / Rücksetzen kommt per Mail

    Autor: KOTRET 04.07.18 - 08:32

    i.d.R. kommen aber keine Passwörter per Mail, sondern nur Änderungs- und Verifizierungslinks.

  3. Re: und jedes Passwort / Anmelden / Rücksetzen kommt per Mail

    Autor: das_mav 04.07.18 - 09:10

    Also ein Fingerabdruck statt eines Fingers oder auch ein Schlüsselrohling statt eines Schlüssels.

    Als jemand mit Interesse die Daten wirklich Gewinnbringend zu verwerten und etwas moralischer Flexibilität würde das locker ausreichen um bei "Massenweisem" mitlesen sehr schnell sehr reich zu werden.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  4. Re: und jedes Passwort / Anmelden / Rücksetzen kommt per Mail

    Autor: Aluz 04.07.18 - 09:19

    KOTRET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i.d.R. kommen aber keine Passwörter per Mail, sondern nur Änderungs- und
    > Verifizierungslinks.

    Ist ja egal, wenn du ein Postfach lesen kannst, dann musst du nur auf "Kennwort vergessen" klicken und bekommst den Link.

  5. Re: und jedes Passwort / Anmelden / Rücksetzen kommt per Mail

    Autor: My1 05.07.18 - 19:35

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ein Fingerabdruck statt eines Fingers oder auch ein Schlüsselrohling
    > statt eines Schlüssels.
    >
    > Als jemand mit Interesse die Daten wirklich Gewinnbringend zu verwerten und
    > etwas moralischer Flexibilität würde das locker ausreichen um bei
    > "Massenweisem" mitlesen sehr schnell sehr reich zu werden.


    Sind aber nur einmal nutzbar also zwecklos, denn es wäre sehr komisch wenn der gerade angeforderte und angekommene token bereits genutzt wurde.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.

  2. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
    Wochenrückblick
    Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

    Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

  3. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.


  1. 12:49

  2. 09:11

  3. 00:24

  4. 18:00

  5. 17:16

  6. 16:10

  7. 15:40

  8. 14:20