Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Ich weiß…

Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

    Autor: ChrisQn 06.04.16 - 11:19

    Genau deshalb muss man erstmal ein Account machen und eine Email Adresse angeben. Die Ergebnisse im Browser Anzeigen wäre wohl zu schwer gewesen .

  2. Re: Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

    Autor: Bassa 06.04.16 - 11:27

    Der will eher auf sein Konto aufmerksam machen ;)

  3. Re: Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

    Autor: Anonymer Nutzer 06.04.16 - 11:39

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der will eher auf sein Konto aufmerksam machen ;)

    +1 :-D

  4. Re: Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

    Autor: husky666 06.04.16 - 11:43

    Durch das edle motiv erklären sich auf die Kosten von USD 5,- pro Nutzung...
    Hätte sich mit der Begründung ruhig was Mühe geben können.

  5. Re: Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

    Autor: Grevier 06.04.16 - 11:50

    Eventuell will er verdeutlichen, dass solche Daten einen finanziellen Wert haben. Oder er hatte einfach nur eine Idee mit der ohne viel Aufwand ein wenig Geld verdienen kann.

  6. Re: Vielmehr wolle er auf übermäßiges Teilen privater Daten aufmerksam machen

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 06.04.16 - 14:52

    husky666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch das edle motiv erklären sich auf die Kosten von
    > USD 5,- pro Nutzung...

    Vergleichen mit anderer "Bildungssoftware" ist das doch ein Schnäppchen angesichts dessen, dass man dann ganz irre viel über Datenschutz lernt, wenn man weiß, was Partner/Bekannte/Verwandte bei Tinder treiben! ;-)

    Außerdem: Auch Philanthropen müssen von irgend etwas leben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

  1. Activision: Berichte über Entwicklerchaos bei Call of Duty
    Activision
    Berichte über Entwicklerchaos bei Call of Duty

    Es gibt Streit zwischen zwei für Call of Duty zuständigen Studios: Activision steht offenbar vor einer Neuausrichtung bei der Produktion von Call of Duty. Vor allem die ab Ende 2020 geplanten Titel sollen betroffen sein. Das für 2019 erwartete Modern Warfare 4 könnte Free-to-Play-Elemente erhalten.

  2. Untersuchungsbericht: Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot
    Untersuchungsbericht
    Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot

    Ein tödlicher Unfall mit einem Tesla Model 3 ähnelt stark einem früheren Crash mit einem Model S. Auch in diesem Fall hat der "Autopilot" offenbar einen querenden Lkw nicht detektiert.

  3. DeskMini A300 im Test: Asrocks 2-Liter-Ryzen-Barebone überzeugt
    DeskMini A300 im Test
    Asrocks 2-Liter-Ryzen-Barebone überzeugt

    Wer einen sehr kompakten Mini-PC mit AMD-Hardware sucht, hat wenige Optionen. Eine der besten ist der DeskMini A300 von Asrock: Für rund 250 Euro eignet er sich als Multimedia-Rechner, für 400 Euro als Gaming-Maschine. Die Ausstattung ist trotz zwei Liter Volumen gut.


  1. 12:30

  2. 12:03

  3. 12:01

  4. 11:55

  5. 11:40

  6. 11:24

  7. 10:50

  8. 10:34