Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Yahoo scannt…

Was muss noch alles passieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was muss noch alles passieren...

    Autor: anyone_23 29.08.18 - 19:28

    ...damit die Leute endlich aufhören Yahoo als E-Mail-Anbieter zu nutzen?

    "Neuer Hackergroßangriff auf Internetkonten: Fast eine halbe Million Yahoo-Konten wurden geknackt. Auch Kunden von AOL und Gmail sollen betroffen sein. Viele Codes waren offenbar denkbar einfach zu entschlüsseln." https://www.focus.de/digital/internet/datenbank-muehelos-geknackt-hacker-veroeffentlichen-zugangsdaten-von-450-000-yahoo-nutzern_aid_781269.html

    "Mindestens 500 Millionen Nutzerdaten von Yahoo kopiert:" https://www.golem.de/news/hackerangriff-mindestens-500-millionen-nutzerdaten-von-yahoo-kopiert-1609-123411.html

    "Bei Yahoo ist ein weiterer gigantischer Datendiebstahl bekanntgeworden, diesmal geht es sogar um gestohlene Informationen zu mehr als einer Milliarde Nutzerkonten. Dabei seien die Angreifer im August 2013 voraussichtlich an Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstage und unkenntlich gemachte Passwörter gekommen, teilte Yahoo am Mittwoch mit. Gemessen an der Zahl betroffener Nutzer ist es der bislang größte bekanntgewordene Datenklau überhaupt." https://www.golem.de/news/yahoo-unbefugter-datenzugriff-auf-ueber-eine-milliarde-nutzerkonten-1612-125082.html

    "Yahoo soll Kundenmails für Geheimdienst durchsucht haben": https://www.golem.de/news/ueberwachung-yahoo-soll-kundenmails-fuer-geheimdienst-durchsucht-haben-1610-123617.html

    Yahoo schafft es einfach nicht die Daten seiner Opf... äh Kunden zu schützen und anstatt die Probleme endlich auszuräumen sammeln sie einfach immer mehr Daten, welche sie dann verlieren können.

    Ich verstehe es echt nicht wieso es immer noch Nutzer von Yahoo E-Mail-Adressen gibt. Lesen die Leute denn keine Nachricht oder ist es ihnen komplett egal was da passiert? Jeder, der weiterhin Yahoo Mail nutzt, gefährdet die Privatsphäre seiner Kontakte.

    In 1 Stunde kann JEDER seinen Mailanbieter wechseln und die Mailadressen bei seinen Diensten austauschen. Es gibt halbwegs passable Anbieter wie z. B. GMX, die Telekom usw. die alle kostenlos sind. Oder man macht es gleich richtig und wechselt zu Mailbox.org oder Posteo für 1 Euro pro Monat. Das sollte einem seine eigene Privatsphäre und die Privatsphäre seiner Kontakte (bzw. teilweise sogar Geschäftspartner) wert sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.18 19:30 durch anyone_23.

  2. Re: Was muss noch alles passieren...

    Autor: PerilOS 29.08.18 - 23:01

    Abstraktes Thema -> Begreifen Fachfremde in der Regel nicht.
    Das ist so als würdest du einem komplett Fremden im Park erklären wie ne Verfügbarkeit von einer/m Anlage/IT-System funktioniert. Er wird vielleicht nicken. Aber er wird dir spätestens nach den groben Anrissen nicht mehr folgen können.
    Er sieht nur Anlage/System geht oder geht nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.18 23:03 durch PerilOS.

  3. Re: Was muss noch alles passieren...

    Autor: DonPanda 30.08.18 - 01:14

    1 wort: sommer.
    ach ja, empfehle cock.li als anbieter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 01:15 durch DonPanda.

  4. Re: Was muss noch alles passieren...

    Autor: HorkheimerAnders 30.08.18 - 05:39

    rape.lol ... sehr seriös. Zwischen hormongesteuerten degenerierten jungen Erwachsenen und Geldgeilen menschenausbeutenden Opas gibt es hoffentlich noch ausreichend Alternativen, die einem nicht zu einem Mysantrophen mutieren lassen...

  5. Re: Was muss noch alles passieren...

    Autor: ufo70 30.08.18 - 10:44

    Du meinst die Leute, die FB, WA, PP, Google usw. nutzen und ihr komplettes Leben ins Netz blasen? Da interessieren Yahoo-Datenschutzprobleme erst recht nicht.

  6. Re: Was muss noch alles passieren...

    Autor: DonPanda 30.08.18 - 12:45

    Horkheimer, wenn du es seriös magst, Kauf dir ne eigene Domain und nen Raspberry und ab geht dein eigener vhost.
    Cock.li veranstaltet jedes Jahr Usergrillen auf Honolulu. Nicht die Domainendungen wie rape.lol sind das entscheidende (es gibt auch andere vhosts dort), aber die Sicherheit, Verschlüsselung, vpn, etc. Definitiv seriöser als Yahoo. ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 12:48 durch DonPanda.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  2. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  3. Mercoline GmbH, Berlin
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00