1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Developer Garden - wie…

Da muss sich Google aber warm anziehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: gwendoler 16.11.09 - 13:10

    und die anderen wie Apple und Microsoft gleich mit!
    Mir blieb fast die Luft weg, als ich die visionären neuen Anwendungen las: eine SMS mit BIS ZU 765 Zeichen an MEHRERE Empfänger! Telefonkonferenzen! Suche! IP-Lokation!
    Das sind ja derart innovative Anwendungen, jede einzelne hätte einen Nobelpreis verdient! Wie sind die nur auf so veblüffende Ideen gekommen? Da müssen Jahre an High-Tech-Forschung drinstecken!
    Na, wenn wir solche Innovationzentren in Deutschland haben, sollte uns die Krise doch eigentlich nichts anhaben können.

  2. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: Vovi 16.11.09 - 13:21

    gwendoler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Na, wenn wir solche Innovationzentren in Deutschland haben, sollte uns die
    > Krise doch eigentlich nichts anhaben können.
    Hehe, der war gut.
    Wenn wir nur solche "Innovationszentren" wie Berlin hätten, wären wir genauso Pleite wie Berlin.

  3. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: Hubert T 16.11.09 - 13:52

    Vielen Dank der Telekom für die zukunftsweisenden Entwicklungen. Dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

  4. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: stimme der Datenschutzerklärung 16.11.09 - 15:15

    Dann hast du den Artikel nicht verstanden. Die Telekom bietet APIs für diese Dienste an, keine innovativen Ideen zu deren Nutzung - das ist Aufgabe der Diensteanbieter dann, die diese APIs nutzen, um ihre revolutionären Anwendungen unters Volk zu bringen - gegen entsprechende Entgelte an die Telekom zur Nutzung ihrer Strukturen.

  5. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: gwendoler 16.11.09 - 17:08

    Ok, das habe ich falsch verstanden. Das revolutionäre an der Sache ist: T macht eine Entwicklercommunity! Daß da noch niemand früher draufgekommen ist. Das wird sicher ganz doll cool, oder wie die jungen Leute heute sagen.
    T versteht eben die Zeichen der Zeit.

  6. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: ich hätte da noch ne Idee..... 16.11.09 - 17:41

    wie wärs mit Gelben Münztelefonzellen?

    Oder vielleicht mal Telefonzellen wo ich meine EC-Karte reinstecken kann.

  7. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: JAkob12345 16.11.09 - 19:13

    da einige wohl immernoch nicht verstehen...

    Kennt jemand www.peterzahlt.de ? Mit einer der von der Telekom angebotetenen APIs hätte man das entwickeln können.

    Für z.b. sowas ist das gedacht.

  8. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: gwendoler 16.11.09 - 21:04

    JAkob12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da einige wohl immernoch nicht verstehen...
    ok,dann erklär ich's für Dich nochmal.
    >
    > Kennt jemand www.peterzahlt.de ? Mit einer der von der Telekom
    > angebotetenen APIs hätte man das entwickeln können.
    > Für z.b. sowas ist das gedacht.
    Danke, super Beispiel: Peterzahlt gibt's nun schon seit vielen Jahren (nutzt blos kaum jemand)
    Und das OHNE Kindergarden.
    Nicht falsch verstehen, daß sie das jetzt anbieten, ist ja gut und richtig, aber nur vor 5-10 Jahren wär's eine Innovation gewesen und eine Pressemeldung wert.

  9. Re: Da muss sich Google aber warm anziehen

    Autor: Tabis 17.11.09 - 08:46

    Hat jemand von euch schon von "Jagd nach Mister X" für das Iphone gehört? Da kommmen all diese Dienste zum Einsatz. Nur das die Lokalisierung über GPS läuft. Es handelt sich hier um eine Art live "Scotland Yard" Spiel.
    Das ist eine echt innovative Anwendung von mobilen Endgeräten in Verbindung mit Diensten die die Telekom anbietet.

    Ich weiß nicht ob Golem schon hierüber berichtet hat, aber die große allmächtige Suchmaschiene hilft weiter...

    Viele Grüße,
    Tabis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Interhyp Gruppe, München, Berlin
  3. Hays AG, Hamburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 22,99€
  3. 20,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ori and the Will of the Wisps angespielt: Herzerwärmend und herausfordernd
Ori and the Will of the Wisps angespielt
Herzerwärmend und herausfordernd

Total süß, aber auch ganz schön schwierig: In Ori and the Will of the Wisps von Microsoft müssen sich Spieler schon im ersten Teil auf knifflige Sprung- und Rätselaufgaben einstellen. Beim Anspielen hat Golem.de trotzdem sehr viel Spaß gehabt - dank spannender Neuerungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Grounded angespielt Ameisenarmee statt Rollenspielepos
  2. Rabbids Coding angespielt Hasenprogrammierung für Einsteiger
  3. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12