1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Developer Garden - wie…

Groß, schwerfällig, angestaubt - so sehen die API aus

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Groß, schwerfällig, angestaubt - so sehen die API aus

    Autor: titrat 16.11.09 - 15:06

    wie ich finde. Habe zwar nur die IP-Geschichte angeschaut, vor so einiger Zeit, aber wenn die schon so ein unausgereifter Moloch ist, mag ich mir den Rest erst gar nicht vorstellen.

    Bei google wäre es ein simpler Webservice-Aufruf mit einer oder mehreren IP und einem geheimen key, fertig. Bei der Telekom war es um Faktoren aufwändiger, wenngleich ich Details nicht mehr parat habe, ist bestimmt schon einige Monate her.

    Oder sieht es heute aus, wie man es erwarten würde?

  2. Re: Groß, schwerfällig, angestaubt - so sehen die API aus

    Autor: biabee 17.11.09 - 10:52

    Hi titrat, die Rest Schnittstelle kommt Anfang 2010. Leider ist es eben nicht so einfach, diese Dinge in einem großen Konzern schnell umgesetzt zu bekommen. Aber wir arbeiten dran!

  3. Re: Groß, schwerfällig, angestaubt - so sehen die API aus

    Autor: illtiz 17.12.09 - 15:43

    Da nun der Vergleich zu Google bereits im Raum steht - ist das etwa kein großer Konzern.

    Ich verstehe natürlich, dass eine kleine Unterdivision keine Möglichkeiten hat, selbst die allgemeinen Zustände in dieser Hinsicht zu verbessern. Aber diesen Schuh muss sich die Konzernleitung schon anziehen - es geht anders.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15