1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Developer Garden - wie…

Neu erfinden???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neu erfinden???

    Autor: Marcello 16.11.09 - 13:13

    Developer Garden? Speerspitze? Das ist alles so schlecht, was die Telekom abliefert, daß man nichtmal mehr drüber lachen kann. Da hat man sich dann Ende 2009 dazu durchgerungen, ein paar mehr als traurig lächerliche Dienste für Developer anzubieten und wagt es auch noch, dazu eine Pressemitteilung rauszugeben und stellt damit nicht nur offen die Inkompetenz in allen Bereichen zur Schau sondern gibt der Konkurrenz gleich noch einen heiteren Auftakt in die neue Woche. Die werden sich vor Lachen auf dem Boden kugeln. Gleichzeitig ist es nur ein weiterer Schlag in die Magengrube der geschröpften Telekom-Aktionäre.
    Nun wird das Geld der auszugrabenden Anlagen in den Rohstoff Kupfer direkt in ein Heer von Managern mit unglaublichen Ideen für den Developer Garden gesteckt. Ende der 90er wäre der Ansatz vielleicht sogar mal auf der Höhe der Zeit gewesen.
    Naja, dann bleibt sicher mal abzuwarten, was da feines im Entwicklergarten heranreift...

  2. Re: Neu erfinden???

    Autor: Bennn 16.11.09 - 19:16

    da einige wohl immernoch nicht verstehen...

    Kennt du www.peterzahlt.de ? Mit einer der von der Telekom angebotetenen APIs hätte man das entwickeln können.

    Ohne Hardware die bei dir läuft. Du bist kein entwickler und hast denke ich mal keine idee für was das gut sein soll. Aber es gibt schon leute die das recht sinvnoll finden.

  3. Re: Neu erfinden???

    Autor: wasab 16.11.09 - 23:06

    @Bennn
    Wie lange arbeitest du schon für die?

  4. Re: Neu erfinden???

    Autor: biabee 17.11.09 - 10:56

    Hi Marcello, wir vom Developer Garden sind kein Haufen von Managern, sondern ein kleines Team in einem großen Konzern, das versucht, einen Wandel zur Öffnung und Flexibilität hinzubekommen. Das ist nicht einfach, wie Du Dir vielleicht vorstellen kannst. Aber wir bewegen etwas, und darauf sind wir stolz. Also nicht meckern, sondern mitmachen! Über konstruktive Anregungen würden wir uns freuen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAVID Systems GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. über Hays AG, Berlin
  4. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. 3,74€
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

  3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


  1. 10:19

  2. 09:20

  3. 09:01

  4. 08:27

  5. 08:00

  6. 07:44

  7. 07:13

  8. 11:37