1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Development Studio 5…

und was folgen mir daraus

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was folgen mir daraus

    Autor: Nogger 29.11.11 - 09:07

    iPhone Apps sind bis 4 mal schneller als Java-Android-Apps und sparsamer, da grundsätzlich nativ. Dadrüber sollten sich mal alle Gedanken machen die Smartphones nur nach Hardwarekriterien definieren.

    Trotzdem super Tool, das mir ermöglicht ein nächstes Projekt auch auf Android zu realisieren.

    Weis jemand ob dies Hypride-Apps auf alle Androids einsetzbar sind,

  2. Re: und was folgen mir daraus

    Autor: RazorHail 29.11.11 - 09:21

    auf android läuft doch kein java lol

    die mit java geschriebenen apps laufen auf einer VM - aber das ist beim iPhone nicht anders

    sonst gäbe es ja keine kompatibilität mit älteren modellen

  3. Re: und was folgen mir daraus

    Autor: Netspy 29.11.11 - 09:23

    3 x autsch!

  4. Pullover, Türgriffe und Bier

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.11 - 09:53

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone Apps sind bis 4 mal schneller als Java-Android-Apps und sparsamer,
    > da grundsätzlich nativ. Dadrüber sollten sich mal alle Gedanken machen die
    > Smartphones nur nach Hardwarekriterien definieren.
    >
    > Trotzdem super Tool, das mir ermöglicht ein nächstes Projekt auch auf
    > Android zu realisieren.
    >
    > Weis jemand ob dies Hypride-Apps auf alle Androids einsetzbar sind,

    Ja, in Bier ist Alkohol, wodurch dann erwiesen wäre, dass Türgriffe 3 mal mehr Alkohol enthalten als Pullover.

    Oh, wait!

  5. Re: und was folgen mir daraus

    Autor: LX 29.11.11 - 09:57

    Das Zauberworte ist "bis". Dalvik verfügt in der neuesten Version über eine JIT-engine, wodurch der Vorsprung durchaus schrumpfen kann.

    Die Hybride-Apps sind tatsächlich auf allen Androids mit der entsprechenden ARM-Basis einsetzbar; Android kann jedoch theoretisch bspw. auch auf MIPS oder X86-Basis laufen.

    Gruß, LX

  6. Re: und was folgen mir daraus

    Autor: AndyMt 29.11.11 - 09:57

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone Apps sind bis 4 mal schneller als Java-Android-Apps und sparsamer,
    > da grundsätzlich nativ. Dadrüber sollten sich mal alle Gedanken machen die
    > Smartphones nur nach Hardwarekriterien definieren.
    >
    > Trotzdem super Tool, das mir ermöglicht ein nächstes Projekt auch auf
    > Android zu realisieren.
    >
    > Weis jemand ob dies Hypride-Apps auf alle Androids einsetzbar sind,
    Auf den meisten, aber nicht auf allen. Viele Hersteller verwenden Chipsets mit ARM-Cores in ihren Geräten, aber eben nicht alle.

    Seit Android 2.2 beträgt der Unterschied aber sicher nicht mehr Faktor 4, da Apps dort ja auch JIT kompiliert werden und das Ergebnis auch gespeichert wird. Je nach Anwendung dürfte der Faktor in der Praxis irgendwo zwischen 1 und 2.5 liegen.

  7. Re: und was folgen mir daraus

    Autor: gorsch 29.11.11 - 11:57

    >iPhone Apps sind bis 4 mal schneller als Java-Android-Apps und sparsamer, da grundsätzlich nativ.
    Die meisten Apps auf dem iPhone werden aber in Objective C verfasst sein, die brauchen zwar weniger Speicher aber wirklich schneller/stromsparender als Java ist das auch nicht unbedingt.
    Der Grund warum iOS als "flüssiger" gilt ist dann auch eher der Umstand, dass Android für die UI (zumindest anfangs) ausschließlich Softwareroutinen verwendet hat (das ist portabler - und setzt keine GPU voraus), iOS hingegen den Grafikchip ausgenutzt hat.

  8. Re: und was folgen mir daraus

    Autor: tomatende2001 29.11.11 - 17:47

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Zauberworte ist "bis". Dalvik verfügt in der neuesten Version über eine
    > JIT-engine, wodurch der Vorsprung durchaus schrumpfen kann.
    >
    > Die Hybride-Apps sind tatsächlich auf allen Androids mit der entsprechenden
    > ARM-Basis einsetzbar; Android kann jedoch theoretisch bspw. auch auf MIPS
    > oder X86-Basis laufen.
    >
    > Gruß, LX

    Android läuft auch praktisch wunderbar auf meinem WeTab (in Version 3.2.2).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Universität Passau, Passau
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  4. BAHN-BKK, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de