1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail: Google…

Gmail und Maps

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gmail und Maps

    Autor: Crossfire579 25.04.18 - 14:07

    Vielleicht sollte Google bei diesen Apps erstmal die Performance verbessern statt an den "Features" herumzuspielen... Die beiden Apps laufen auf jedem mit bekannten Gerät äußerst bescheiden mit vielen Ladezeiten und mikrorucklern.

  2. Re: Gmail und Maps

    Autor: trust 25.04.18 - 15:00

    Du solltest Bekanntschaften zu anderen Geräten knüpfen.

  3. Re: Gmail und Maps

    Autor: n0x30n 25.04.18 - 18:06

    Du übersiehst anscheinend worum es hier geht.

    Google implementiert hier gerade sein neu überarbeitetes Material Design. https://material.io/guidelines/

    Auf dieser Grundlage basieren alle möglichen Google Webseiten, die kompletten Android Apps und tausende anderer Webseiten im Netz als auch Anwendungen, wie zum Beispiel das nVidia Experience Center und natürlich auch der Chrome Browser.

    Wenn Google jetzt entscheidet mit der Version 2 der Guidelines ein runderes Design vorzuschreiben, dann hat das weitreichende Auswirkungen. Nicht nur auf GMail, Maps, Calender, Youtube und Co.
    Alle Anwendungen, Webseiten und UIs, die dem neuen Material Design folgen, werden so aussehen wie diese Implementation von GMail. Von daher ist es schon sehr wichtig, wie das hier aussieht.

    Es ist weniger wichtig, was da jetzt für Features drin stecken. Es geht hier viel mehr um das UI.

  4. Re: Gmail und Maps

    Autor: nils0 25.04.18 - 21:27

    Das klingt bei dir so, als würden automatisch die ganzen Apps / Produkte das Design 2.0 dann annehmen und so ausschauen - ist leider aber nicht der Fall.

  5. Re: Gmail und Maps

    Autor: Niaxa 26.04.18 - 08:50

    Hab keine Performance Probleme mit den Apps.

  6. Re: Gmail und Maps

    Autor: n0x30n 26.04.18 - 15:49

    Automatisch natürlich nicht, aber das was Google hier festlegt wird sich in den nächsten Jahren auf das Design vieler Webseiten und Android Apps auswirken. Es geht hier nicht nur um GMail.

    Große Änderungen zum aktuellen Design wird aber sicherlich auch nicht geben. Es wird wahrscheinlich nur etwas angepasst und erweitert. Bestehende Seiten werden sich deswegen bestimmt auch sehr leicht anpassen lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  3. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39