Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklungsumgebung…

Meine Eindrücke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Eindrücke.

    Autor: pythoneer 24.11.15 - 12:58

    Läuft alles relativ gut, ein deal breaker war bei mir, dass mit dem neuen android gradle plugin 2.0.0-alpha, was für Instant Run benötigt wird, das data binding nicht mehr funktioniert. Ich hätte mir heute Morgen ein wenig Zeit ersparen könne hätte ich die Realesenotes zu Ende gelesen – in der vorletzten Zeile wird es erwähnt.

    Instant Run läuft relativ schnell. Ein Projekt, was zuvor ziemlich genau 1 Minute gebraucht hat wird nun in ca. 7 Sekunden inkrementell neu gebaut. Um einiges schneller und komfortabler als zum Beispiel JRebel for Android. Jedoch immer noch langsamer als zum Beispiel Layoutcast *1 Protify *2 beide aber relativ aufwendig einzurichten wenn es Probleme gibt, wenn nicht ist es kaum aufwendiger als ne Gradle Abhängigkeit und ein AS Plugin zu installieren. Mit beiden liegt man dann so bei 2 Sekunden im inkrementellen Bauen bis man was auf dem Handy sieht. Also Instant Run hat noch etwas Luft nach oben bis es fertig released wird. Schade für JRebel was ja gerade für Android erschienen ist, aber es ist den andere klar unterlegen.

    *1 https://github.com/mmin18/LayoutCast
    *2 https://github.com/pfn/protify



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.15 12:58 durch pythoneer.

  2. Re: Meine Eindrücke.

    Autor: Little_Green_Bot 24.11.15 - 22:01

    Wenn der Eclipse-Support demnächst eingestellt wird, führt kein Weg mehr an Android Studio vorbei. Irgend welche 3rd Party IDE's werden nie so effizient sein.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  3. Re: Meine Eindrücke.

    Autor: elgooG 25.11.15 - 18:51

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Eclipse-Support demnächst eingestellt wird, führt kein Weg mehr an
    > Android Studio vorbei. Irgend welche 3rd Party IDE's werden nie so
    > effizient sein.

    Eclipse trauere ich da nicht nach. Sehr beunruhigend ist für mich, dass mein JetBrains IDEA Ultimate, von dem Android Studio eigentlich mal ein Subset war, den Anschluss verliert. Google hat zB das NDK erneuert, das nun auf Jetbrains CLion basiert. Anders als ursprünglich angekündigt ist das aber nun doch kein Bestandteil von IDEA Ultimate geworden. Alles in einer IDE zu haben wird immer schwieriger.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 38,99€
  4. 26,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Google: Chinesische Suchmaschine Dragonfly ist faktisch beendet
      Google
      Chinesische Suchmaschine Dragonfly ist faktisch beendet

      Das wichtigste Werkzeug darf nicht mehr genutzt werden, das Team wird verkleinert: Google fährt die Arbeit an der chinesischen Suchmaschine Dragonfly stark zurück. Intern wird davon ausgegangen, dass das Projekt damit beendet ist.

    2. Battlefield 5: Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück
      Battlefield 5
      Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück

      Nach vielen Beschwerden aus der Community nimmt das Entwicklerstudio Dice umfangreiche Änderungen an Battlefield 5 zurück. Es geht vor allem um die Time to Kill - und darum, wie schwierig der Einstieg in die virtuellen Gefechte ist.

    3. Elektromobilität: Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen
      Elektromobilität
      Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen

      Wie fährt der Lkw der Zukunft? Möglichst nicht mit Diesel, sondern sauber und elektrisch. In Hessen startet jetzt das erste von drei deutschen Pilotprojekten für eine Autobahn mit Oberleitung.


    1. 13:47

    2. 12:27

    3. 12:03

    4. 12:02

    5. 11:43

    6. 11:03

    7. 10:47

    8. 10:35