1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklungsumgebungen…

Einfach Android-Apps zusammenklicken?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.08.12 - 12:55

    Verstehe ich das richtig und man kann damit relativ schnell und einfach eigene Android-Apps zusammenklicken (ist ja im Prinzip Delphi) und eine apk erstellen? Stelle ich mir ganz praktisch vor, um für mich selbst paar Aufgaben zu erledigen.

  2. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Husten 31.08.12 - 12:59

    dafür würde ich eher den google app inventor nutzen

    http://code.google.com/p/app-inventor-releases/

  3. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: RazorHail 31.08.12 - 13:23

    ehm.....wenn du pascal kannst?

    finde ich aber schwachsinnig - benutz doch einfach java wie jeder normale mensch auch....

  4. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Eckstein 31.08.12 - 13:44

    ehm.....wenn du java kannst?

    finde ich aber schwachsinnig - benutz doch einfach brainfuck wie jeder normale mensch auch....

  5. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.08.12 - 14:20

    Ja Pascal kann ich noch, warum sollte ich dann für ne Einkaufszettel-App Java lernen? :-)

  6. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: quadronom 31.08.12 - 15:27

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja Pascal kann ich noch, warum sollte ich dann für ne Einkaufszettel-App
    > Java lernen? :-)

    Wir hatten beides in der Schule. Und ich hatte damit gerechnet Pascal nie wieder zu verwenden... - aber anscheinend gibts ja doch noch viele Leute die das machen. Krass.

    %0|%0

  7. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Christian72D 31.08.12 - 15:48

    Pascal habe ich auch noch so halbwegs drauf (damals in der Schule Turbo bzw. Borland Pascal, später für privat Free-Pascal).
    Also wieso ich jetzt Java lernen sollte weiß versteh ich auch nicht.

  8. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Casandro 31.08.12 - 15:49

    Naja, Pascal hat halt doch ein paar wichtige Features drin. Beispielsweise kannst Du dabei Integerüberläufe abfangen. Du hast halt die Geschwindigkeit von C mit richtiger Objektorientierung, ohne die irrsinnige Komplexität von C++. Und zusätzlich hast Du noch die Möglichkeit auf typische Fehler automatisch testen zu lassen.

    Pascal litt halt daran, dass es lange Zeit mit Turbo Pascal und Delphi gleich gesetzt wurde. Beide waren zu teuer und besonders Delphi hatte wirklich schlimme Praxisprobleme.

    Was übrigens auch ganz nett ist, ist dass Lazarus den Compiler in der GUI mit einkompiliert hat (zusätzlich zum Kommendozeilencompiler). Somit kann der Editor den Quellcode parsen und es gibt beispielsweise Optionen um die Deklaration eines Elementes zu suchen.

  9. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.09.12 - 10:20

    Naja, für Hobbybastelkram. Wenn ich mit Programmierung mein Geld verdienen würde, würde ich vermutlich nicht Pascal verwenden :-)

  10. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Lord Gamma 01.09.12 - 12:08

    Allerdings spräche selbtverständlich nichts dagegen, mit Lazarus sehr schnell kleine GUI-basierte Helferlein/Tools für sich und seine Kollegen zu programmieren, ohne jemandem eine Laufzeitumgebung aufzwingen zu müssen.

  11. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: Kainz 24.09.12 - 11:17

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, für Hobbybastelkram. Wenn ich mit Programmierung mein Geld verdienen
    > würde, würde ich vermutlich nicht Pascal verwenden :-)

    Hobbybastelkram ?

    ich entwickle seit über 20 Jahren Software, seit über 10 Jahren bin ich selbstständig und habe bis heute fast alles mit Pascal entwickelt, darunter sind CRM Lösungen an denen täglich an die 100 Läute gleichzeitig arbeiten. Seit dem ich von Delphi auf Lazarus umgestiegen bin, kann ich die Programme ohne jegliche Änderungen auf so ziemlich alles portieren das es zur Zeit gibt. Zumindest auf Linux, Windows und Solaris, was anderes brauchte ich noch nicht, bin mir aber sicher das es auch dort funktioniert.

    Also wenn das Hobbybastelkram ist

    @ freepascal, lazarus
    lasst euch keinen Quatsch einreden, ihr macht den genialsten Job !!!

    lG peter

  12. Re: Einfach Android-Apps zusammenklicken?

    Autor: rkern 10.02.13 - 10:25

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, für Hobbybastelkram. Wenn ich mit Programmierung mein Geld verdienen
    > würde, würde ich vermutlich nicht Pascal verwenden :-)

    Hallo Himmerlarschundzwirn,

    also ich verdiene mein Geld mit Software Entwickeln und das schon über 20 Jahre. Delphi ist eines der besten Entwicklungswerkzeuge für Windows die ich kenne und eingesetzt habe (ca. 4 Jahre). Aber der Version 5 ist es sogar sehr stabil. Ach ja in Delphi kann man auch Applikationen "mehr oder weniger zusammenklicken", das geht aber auch mit den meisten "Ernsthaften" Tools, z.B. Visual Studio :-).
    Der Unterschied zwischen beiden ist Primär das Delphi das mächtigerere Tools ist und VS ein größere Verbreitung und mehr "renome" hat ...

    Gruß,
    rkern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39