1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Unreal…

Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: zzz 01.12.10 - 14:49

    Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android?

  2. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: 2345f23v45234v52v354 01.12.10 - 14:51

    IST es denn interessanter? Ev. historisch bedingt (iOS ein wenig länger am Markt), aber habe zumindest den Eindruck, dass Android da brav am aufholen ist?

  3. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: adsuasuhd 01.12.10 - 14:52

    Laut Carmack ist es das. Weil man eine ziemlich einheitliche Platform hat.

  4. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: FelixPaul 01.12.10 - 15:06

    1. Zahlungswilligere Kunden (iTunes Account idR vorhanden)
    2. Breitere Hardware-Basis (iPod touch nicht vergessen)

  5. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: humppa 01.12.10 - 15:23

    Weil man nicht für 3000 verschiedene Androidkonfigurationen entwickeln muss (verschiedene Versionsnummern, Displaygrößen, Mit Tastur/ohne Tastatur), unterschiedliche Leistungsdaten etc.)

    Das sieht man am jüngsten Beispiel "AngryBirds" ganz gut. Der Entwickler hat massive Probleme, damit das vom iPhone stammende Spiel auf allen Android Geräten gleich gut läuft.

  6. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: da 01.12.10 - 15:58

    zzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android?


    Einheit ist wichtiger als Vielfalt.

  7. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: GrinderFX 01.12.10 - 16:02

    Was wohl auch eindeutig auf Java zurückzuführen ist.

  8. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: eqwqwqwqwqwys 01.12.10 - 16:26

    Android = Linux = alle glauben nichts darf etwas kosten

    iOS = iTunes-Apple-Lemminge = alles was hip ist wird gekauft um das eigene Ego zu stärken, und zu übertünchen dass man uninteressnat ist - bis auf die Statussymbole die man anhäuft

  9. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: abdssaiu 01.12.10 - 16:59

    So ein Quatsch. Der einzige Unterschied, weshalb es bei Android mehr kostenlose Software ist ist, dass man keine 99$ zahlen muss um überhaupt Software reinzustellen...

  10. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: Trollversteher 01.12.10 - 17:13

    >Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android?

    Die um ein Vielfaches höheren Absatzzahlen durch einen einheitlichen Appstore? Die fast identische Hardwarebasis? Ein Einheitliches OS mit einheitlicher GUI?

  11. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: Trollversteher 01.12.10 - 17:14

    >iOS = iTunes-Apple-Lemminge = alles was hip ist wird gekauft um das eigene Ego zu stärken, und zu übertünchen dass man uninteressnat ist - bis auf die Statussymbole die man anhäuft

    Nicht immer gleich von sich auf andere schliessen...

  12. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: lousda 01.12.10 - 17:24

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android?
    >
    > Die um ein Vielfaches höheren Absatzzahlen durch einen einheitlichen
    > Appstore?

    Naja, da würde ich gar nicht so den großen Unterschied sehen - Androidphones der Leistungsklasse können in den Market (das schliesst also nur absolute Einsteigergeräte aus - aber die auch durch den Markt). Und Tablets...

    > Die fast identische Hardwarebasis?

    Das wirds wohl sein - wenn man für 3 Geräte entwickeln muss (3GS, 4 und iPad) ist das doch deutlich simpler.

    > Ein Einheitliches OS mit einheitlicher GUI?

    Da sollte es keine Unterschiede geben - vor allem zeig mir mal ein richtiges Spiel, dass das Standard-UI benutzt... Das OS ist genauso einheitlich wie es bei iOS mit 3.x und 4.x.

  13. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: dakira 01.12.10 - 17:32

    zzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android?

    Also:

    1. Wie viele geschrieben haben die etwas einheitlichere Hardware. Wobei ich das nicht als wichtigsten Faktor empfinde.

    2. Die Leute akzeptieren es bisher noch eher ihre Konto- oder Kreditkarten-Daten an iTunes/Apple zu geben. Bei Google MUSS man momentan noch die Kreditkarte nutzen, was viele vermeiden wollen. Das kann sich natuerlich mit dem Amazon-Android-Marketplace aendern.. und eben auch mit Paypal.

    3. Der wichtigste Faktor: Bei Android war es bisher nicht moeglich in Spielen die Hardware direkt auszunutzen, so dass Engines wie Unreal ueberhaupt nicht realisierbar sind. Das hat sich teils bei Froyo verbessert (welches aber noch nicht auf soo vielen Telefonen drauf ist) und soll sich mit dem naechsten Release ganz erledigt haben. Zunaechst heisst es aber, dass in Android nicht viel mehr geht, wie in Browsergames: CSS+HTML5+Javascript oder eben Java. Bei letzterem ist man natuerlich auf die Moeglichkeiten des SDK angewiesen und darauf, was die Android-Entwickler einem an Grafikmoeglichkeiten zur Verfuegung stellen. Mit dem Android-Equivalent von JNI soll da jetzt ja mehr gehen.

  14. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: Trollversteher 01.12.10 - 17:55

    >Naja, da würde ich gar nicht so den großen Unterschied sehen - Androidphones der Leistungsklasse können in den Market (das schliesst also nur absolute Einsteigergeräte aus - aber die auch durch den Markt). Und Tablets...

    Ich Rede von den reellen Verhältnissen - mit einer mässig erfolgreichen iOS-App. macht ein Entwickler immer noch deutlich mehr Umsatz als mit einer erfolgreichen Android App. Und mit einer mäßig erfolgreichen Android App. bekommst du nicht mal das Taschengeld eines zehnjährigen zusammen...

    >Das wirds wohl sein - wenn man für 3 Geräte entwickeln muss (3GS, 4 und iPad) ist das doch deutlich simpler

    es sind genau gesagt sogar nur zwei - im AppStore wird nur zwischen "HD" (=iPhone 4 u. iPad) und "normal" (=alle anderen) unterschieden.

  15. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: fssdsdo 01.12.10 - 22:47

    dakira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 3. Der wichtigste Faktor: Bei Android war es bisher nicht moeglich in
    > Spielen die Hardware direkt auszunutzen, so dass Engines wie Unreal
    > ueberhaupt nicht realisierbar sind.

    Wie kommst du denn darauf? Das ging schon mit 1.5. Es gibt ein paar OpenGL Befehle, die man bisher nicht direkt mit Java ansprechen konnte (vor Froyo), aber die ganzen Engines sind doch sowieso in C/C++ geschrieben und kommen mit dem NDK daher.


    > dass in Android nicht viel mehr geht, wie in Browsergames:
    > CSS+HTML5+Javascript oder eben Java.

    Du kannst alles nutzen, was in ner JVM läuft - mal davon abgesehen, dass es das NDK schon EWIG gibt und damit auch C/C++ problemlos funktioniert ...

  16. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: lousda 01.12.10 - 22:50

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich Rede von den reellen Verhältnissen - mit einer mässig erfolgreichen
    > iOS-App. macht ein Entwickler immer noch deutlich mehr Umsatz als mit einer
    > erfolgreichen Android App. Und mit einer mäßig erfolgreichen Android App.
    > bekommst du nicht mal das Taschengeld eines zehnjährigen zusammen...

    Ja weil die meisten mäßig erfolgreichen Apps einfach im Android Market entweder kostenlos sind oder es kostenlose Varianten davon gibt. Bei Spielen (gerade hochwertigen) ist das nicht so und da werden sich Android und iOS nicht groß unterscheiden. Bei Android geht zur Zeit halt viel ohne dafür zu zahlen - da ist klar, dass man mit Müll kein Geld machen kann.

    > es sind genau gesagt sogar nur zwei - im AppStore wird nur zwischen "HD"
    > (=iPhone 4 u. iPad) und "normal" (=alle anderen) unterschieden.

    Trotzdem hat man 3 Hardwareplatformen für die man testen muss (wenn man iPhone und iPod als gleich ansieht). Meint zumindest Carmack ;)

  17. Liess nochmal nach.

    Autor: Puh-Bär 01.12.10 - 23:29

    Carmack hat ueber Android noch gar nichts gesagt, ausser das er sich Anfang 2011 dran machen wird die Entwicklung von Rage auf diesser Platform anzugehen. Er hat gesagt das der Appstore eine Super Sache ist um zu Vermarkten und das man sehr gut fuer iOS Spiele entwickeln kann.
    Darueber das Android gut oder schlecht sein soll sagt das aber nichts aus. Das Urteil kann man erst naechstes Jahr erwarten.

  18. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: Trollversteher 02.12.10 - 11:15

    >Ja weil die meisten mäßig erfolgreichen Apps einfach im Android Market entweder kostenlos sind oder es kostenlose Varianten davon gibt.

    Hä? "mässig erfolgreich" ist keine Kategorie oder Qualitätsmerkmal, es bedeutet einfach "nicht ganz so oft heruntergeladen". Du meinst also, die kostenlosen Apps im Android Market werden nicht so ofter heruntergeladen???

    Btw: Auch im Appstore gibt es huntertausende kostenlose Apps, bzw. kostenloase Varianten, das ist also kein Kriterium.

    >Bei Spielen (gerade hochwertigen) ist das nicht so und da werden sich Android und iOS nicht groß unterscheiden.

    Doch exakt das tun sie - der Umsatz im Android-Market ist geradezu mickrig gering im Vergleich zum Appstore.

    >Bei Android geht zur Zeit halt viel ohne dafür zu zahlen - da ist klar, dass man mit Müll kein Geld machen kann.

    So ist es im Apple-Appstore schon lange...

    PS: Ich rede von guten, erfolgreichen Apps. Das sich Schrott nicht verkauft, sollte eh jedem klar sein, und nein, entgegen feuchter pupertärer Fanboyträume verkauft sich auch auf dem iPhone Schrott nicht gut.

    >Trotzdem hat man 3 Hardwareplatformen für die man testen muss (wenn man iPhone und iPod als gleich ansieht). Meint zumindest Carmack ;)

    OK, aber testen auf verschiedenen Plattformen ist bei der Entwicklung noch das kleinste Problem... Wenn Du, wie bei Android, dutzende verschiedene Geräte mit z.T. unterschiedlicher Auflösung, unterschiedlichen CPUs und mal mit und mal ohne GPU, mal mit mal ohne Tastatur etc hast, dann ist DAS Dein Problem...

  19. Re: Was macht für Spielentwickler IOS Interessanter als Android? (kt)

    Autor: manman 02.12.10 - 11:32

    Grundlegende Probleme, wie die meisten schon sagten, ist die Hardeware vielfalt.
    Bei Apple schreiben se, läuft ab iphone3GS und Ipad, fertig.

    Bei Andorid, müssten sie aufgrund der Vielfallt schreiben, minimal Vorraussetzungen sind CPU mit x mhz und GPU, oder CPU mit y *x mhz, und so so viel RAM und so weiter.
    Und mal ganz ehrlich, wie viele Normalanwender wissen was in Ihrem Smartphone drin steckt. Sie kaufen es in der Regel weil es aktuell ist und der Vertrag gerade verlängert werden kann.
    Dann müssen se die Modelle aufzählen und das wird dann eine extrem lange Liste und irgend ein Modell wird bestimmt wieder vergessen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. IT Spezialist (w/m/d) - Schwerpunkt SAP Finanzwesen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  3. Systemadministrator (m/w/d) - 2 nd Level Support Windows und / oder Linux
    centron GmbH, Hallstadt
  4. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik als Applikationsverantwortlicher im Bereich Netzführung
    TenneT TSO GmbH, Lehrte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hearts of Iron IV Cadet Edition für 9,50€, Steel Division II für 11€, Anno 1404...
  2. (u. a. MSI Vigor GK30 Combo Tastatur&Maus-Set Mecha-Membran für 58,99€, MSI Clutch GM50 RGB...
  3. (mit Ryzen 5 3600 + Geforce RTX 3060 für 999€ statt 1.293€) + Tastatur inklusive
  4. (u. a. Risk of Rain 2 für 7,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de