Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › event-stream: Populäres…

Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: johnero 27.11.18 - 14:54

    Mit WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald ersetzt und der Stack ist für die Webentwicklung genial.

    JavaScript wurde bekannterweise in 7 Tagen entwickelt und es ist Zeit, die schlimmste Programmiersprache aller Zeiten abzuschaffen.

  2. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: justanotherhusky 27.11.18 - 15:26

    johnero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald ersetzt und der Stack ist für
    > die Webentwicklung genial.
    >
    > JavaScript wurde bekannterweise in 7 Tagen entwickelt und es ist Zeit, die
    > schlimmste Programmiersprache aller Zeiten abzuschaffen.

    Genau, der Internet Explorer wurde ja auch sofort ersetzt als die in jeder Hinsicht besseren Alternativen veröffentlicht wurden :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.18 15:26 durch justanotherhusky.

  3. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: crash 27.11.18 - 15:30

    Genau statt Code in Text-Form bekommen wir dann Binary-Blobs wo wir erst recht nicht reingucken können :D

  4. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: Aluz 27.11.18 - 15:43

    crash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau statt Code in Text-Form bekommen wir dann Binary-Blobs wo wir erst
    > recht nicht reingucken können :D

    ... gruselig. Erinnert mich an die ActiveX Hoelle...

  5. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: Eierspeise 27.11.18 - 15:55

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau statt Code in Text-Form bekommen wir dann Binary-Blobs wo wir erst
    > > recht nicht reingucken können :D
    >
    > ... gruselig. Erinnert mich an die ActiveX Hoelle...
    Oder Flash.

  6. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: zonk 27.11.18 - 16:04

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > crash schrieb:

    > Oder Flash.


    Steinigt Ihn, er hat FLASH gesagt! :)

  7. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: unbuntu 27.11.18 - 16:09

    Hey, der IT-Profi hat gesagt, dass JS doof ist und irgendne Alternative viel besser! Wie kannst du das in Frage stellen?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: Aluz 27.11.18 - 16:21

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hey, der IT-Profi hat gesagt, dass JS doof ist und irgendne Alternative
    > viel besser! Wie kannst du das in Frage stellen?


    Heinrich M.
    - IT-Experte

    (Wobei IT schon zu komplex fuer den RTL Zuschauer ist, also:)


    Heinrich M.
    - Technologie Experte

  9. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: JaneDoe 27.11.18 - 16:22

    Von WebAssembly höre ich ja schon seit einiger Zeit was. Wirklich aktiv begenet ist mir das aber noch nie. Blazor hör ich auch gerade zum ersten mal.

    Gut ich bin nicht sehr representativ, aber wenn WebAssembly (+ Blazor) in den nächsten 10 Jahren ein ernster Konkurent zu JS wird fress ich einen Besen.

  10. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: Astorek 27.11.18 - 16:24

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hey, der IT-Profi hat gesagt, dass JS doof ist und irgendne Alternative viel besser! Wie kannst du das in Frage stellen?

    Ist das nicht normal in der JS-Community? ;)

  11. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: johnero 27.11.18 - 16:28

    Internet Explorer muss aber der Anwender ersetzen und du hast da nicht viel Einfluss. Blazor kannst du aber in WebAssembly kompilieren und auch wenn ein alter Browser es nicht unterstützt, kann man stattdessen eine in die normale JavaScript kompilierte Datei liefern (wird nur langsamer und grösser als WebAssembly)

  12. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: Aluz 27.11.18 - 16:34

    johnero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Internet Explorer muss aber der Anwender ersetzen und du hast da nicht viel
    > Einfluss. Blazor kannst du aber in WebAssembly kompilieren und auch wenn
    > ein alter Browser es nicht unterstützt, kann man stattdessen eine in die
    > normale JavaScript kompilierte Datei liefern (wird nur langsamer und
    > grösser als WebAssembly)

    Da ist wieder einer! Einer der glaubt die IT-Landschaft sei schlauer als die User. Leider ist dem nicht so :C

  13. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: crash 27.11.18 - 17:06

    Ich vermute mal schon, dass es das wird. Nur die Applikationen dann abzusichern wird nochmal zusätzlich schwieriger. Wird aber sich wieder eine Firma geben die Produkt X anbietet für xxxx ¤ oder xx ¤/mtl. damit man seine Binary-Blobs da automatisiert audit'en kann.

  14. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: Das Osterschnabeltier 27.11.18 - 17:20

    johnero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald ersetzt und der Stack ist für
    > die Webentwicklung genial.
    >
    > JavaScript wurde bekannterweise in 7 Tagen entwickelt und es ist Zeit, die
    > schlimmste Programmiersprache aller Zeiten abzuschaffen.

    Wäre wünschenswert, aber du sollest nicht vergessen dass zur derzeitigen IT Welt nunmal ein großer Bestandteil die JavaScript Armee ist. Deren Dasein hat hat ja zu genialen Erfindungen wie Node.js geführt und die werden so schnell nicht verschwinden.

    Im besten Fall wird JS durch Alternativen wie TypeScript ersetzt. Kurz bis Mittelfristig ändert sich aber ganz sicher nichts.

  15. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: nikeee13 27.11.18 - 18:20

    Blazor ist jetzt auch nicht die Lösung von allem. Andere Ansätze sind auch gut. Und in der Web-Welt gibt's ein paar Tage später eh schon wieder was anderes, neues, hippes.

  16. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: burzum 28.11.18 - 01:22

    crash schrieb Unfug:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau statt Code in Text-Form bekommen wir dann Binary-Blobs wo wir erst
    > recht nicht reingucken können :D

    crash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute mal schon, dass es das wird. Nur die Applikationen dann
    > abzusichern wird nochmal zusätzlich schwieriger. Wird aber sich wieder eine
    > Firma geben die Produkt X anbietet für xxxx ¤ oder xx ¤/mtl. damit man
    > seine Binary-Blobs da automatisiert audit'en kann.

    Das Ergebnis ist nicht nur Binary und es gibt Source Maps.

    Ein Besuch von https://webassembly.org/ hätte dieser Blamage auch vorbeugen könne, denn dort steht gleich auf der Startseite:

    "WebAssembly is designed to be pretty-printed in a textual format for debugging, testing, experimenting, optimizing, learning, teaching, and writing programs by hand. The textual format will be used when viewing the source of Wasm modules on the web."

    Siehe:
    * https://webassembly.org/docs/text-format/
    * https://github.com/yurydelendik/wasm-source-map-emscripten

    > Ich vermute mal schon, dass es das wird. Nur die Applikationen dann
    > abzusichern wird nochmal zusätzlich schwieriger. Wird aber sich wieder eine
    > Firma geben die Produkt X anbietet für xxxx ¤ oder xx ¤/mtl. damit man
    > seine Binary-Blobs da automatisiert audit'en kann.

    Dort steht auch:

    "WebAssembly describes a memory-safe, sandboxed execution environment that may even be implemented inside existing JavaScript virtual machines. When embedded in the web, WebAssembly will enforce the same-origin and permissions security policies of the browser."

    Oder auch einfach den Artikel lesen:

    https://hacks.mozilla.org/2017/07/memory-in-webassembly-and-why-its-safer-than-you-think/

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.18 01:35 durch burzum.

  17. Re: Dank WebAssembly+Blazor wird JavaScript bald vorbei sein

    Autor: kaklaka 30.11.18 - 01:19

    Schießt das nicht am Thema vorbei? Als Entwickler werde ich auch mit Web Assembly genügend Blödsinn anstellen können, der einem Endnutzer schaden wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45