Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: Mozillas…

Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: RipClaw 07.08.17 - 07:59

    Bei so einem Dienst würde die Seite nur die Vermittlung zwischen Sender und Empfänger übernehmen aber die Übertragung der Datei erfolgt direkt über einen verschlüsselten Kanal.

    Der Nachteil dieser Lösung ist das sowohl Sender als auch Empfänger gleichzeitig online sein müssen.

  2. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: AllDayPiano 07.08.17 - 08:25

    > Der Nachteil dieser Lösung ist das sowohl Sender als auch Empfänger
    > gleichzeitig online sein müssen.

    Und dann ist die Verbindung mal lahm, oder bricht ganz ab (bei Handy durchaus möglich) und dann ist die komplette Übertragung für die Katze.

    Zumindest dieses Risiko wird durch einen Server-in-the-middle halbiert.

  3. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: spYro 07.08.17 - 09:06

    Lies noch einmal im Artikel nach, was Mozilla mit dem Tool bezweckt. Drnn dein Kommentar macht, bezogen auf den Artikel, leider absolut keinen Sinn :/

  4. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: nille02 07.08.17 - 09:08

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann ist die Verbindung mal lahm, oder bricht ganz ab (bei Handy
    > durchaus möglich) und dann ist die komplette Übertragung für die Katze.

    Meine FTP Verbindung ist vor 20 Jahren wiederhergestellt worden und es wurde genau an der Stelle weiter gemacht, wo die Verbindung getrennt wurde.

    Das ganze funktioniert auch bei HTTP/HTTPS, der Server muss es nur richtig implementiert haben.

  5. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: weavaeuu 07.08.17 - 09:43

    Was du suchst gibt es hier: https://xbeam.me

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei so einem Dienst würde die Seite nur die Vermittlung zwischen Sender und
    > Empfänger übernehmen aber die Übertragung der Datei erfolgt direkt über
    > einen verschlüsselten Kanal.
    >
    > Der Nachteil dieser Lösung ist das sowohl Sender als auch Empfänger
    > gleichzeitig online sein müssen.

  6. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: spYro 07.08.17 - 10:22

    Alles am Thema vorbei, es geht ja nicht um Live-Datentransfer :)

  7. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: nille02 07.08.17 - 12:25

    spYro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles am Thema vorbei, es geht ja nicht um Live-Datentransfer :)

    Ne, hier ist gerade WebRTC Thema und das beide Online sein müssen wurde ja gleich zu Beginn genannt.

  8. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: RipClaw 07.08.17 - 19:26

    weavaeuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du suchst gibt es hier: xbeam.me

    Danke für den Link. Ich kannte bisher nur sharedrop.io das nach einem ähnlichen Prinzip arbeitet.

  9. Re: Ich hätte eher mit einem Dienst auf Basis von WebRTC gerechnet

    Autor: RipClaw 07.08.17 - 19:29

    spYro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies noch einmal im Artikel nach, was Mozilla mit dem Tool bezweckt. Drnn
    > dein Kommentar macht, bezogen auf den Artikel, leider absolut keinen Sinn
    > :/

    Ich habe durchaus gelesen was im Artikel stand.

    Allerdings hätte ein WebRTC basierter Dienst eher zu Mozilla gepasst. Immerhin hatten sie mal einen WebRTC basierenden Videochat direkt im Browser integriert.

    Als ich die Überschrift gelesen habe hatte ich eben damit gerechnet das sie einen neuen Anlauf starten um WebRTC zu pushen.

    Allerdings könnte dieses Produkt zu Thunderbird passen. Eines der größten Probleme bei Email ist doch wenn man Dateien durch die Gegend schieben will. Vor allem wenn es große Dateien sind oder wenn die Gegenstelle generell bestimmte Dateitypen blockiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. über Hays AG, südlich von Hannover/Hildesheim
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55