1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.6 mit…

Sachen welche keiner braucht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sachen welche keiner braucht...

    Autor: skydiver-free.org 13.10.09 - 09:59

    Das sind Dinge wirklich keiner braucht. Besser wäre es eine stabile ressourcenschonende Anwendung zu haben.

  2. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.10.09 - 10:06

    Dann benutze doch einfach eine ressourcenschonende Anwendung, ist ja nicht so, dass es keine Alternativen gäbe.

    Ich könnte mir hier durchaus einen Nutzen für einige Leute vorstellen.

    Ich stelle mir so Sachen vor, wie die Erkennung der Himmelsrichtung und den damit möglichen Einsatz eines Netbooks als Navi o.ä.

  3. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: ichbrauchdas 13.10.09 - 10:09

    Auf dem Standard-Desktop-PC mit Monitor/Tast/Maus ist die Orientation-Geschichte wirklich nicht nötig. Aber wenns in Richtung Präsentation auf dem Notebook oder TabletPC geht, stell ich mir das schon ganz nützlich vor.
    Die Transitions hingegen sind eine gute Entwicklung. Auch wenn ich minimalistische Benutzeroberflächen vorziehe, kann man mit Trans. doch einiges 'schicker' gestalten und es öffnet viele Möglichkeiten.

    Stabil? ist schon, bei mir auf jeden Fall unter mehreren Systemen.
    Ressourcen? Keine Ahnung, welche deiner 200 installierten Addons in die Bresche schlägt, aber der Browser an sich geht noch (auch wenn's ein bisschen besseres Speichermanagement geben könnte).

  4. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Leo 13.10.09 - 10:41

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann benutze doch einfach eine ressourcenschonende Anwendung, ist ja nicht
    > so, dass es keine Alternativen gäbe.

    Der Haken ist, dass FF eine solche Anwendung war. Dann wurde sie mehr und mehr aufgebläht.

    >
    > Ich könnte mir hier durchaus einen Nutzen für einige Leute vorstellen.

    Dann kann man eine Firefox Version speziell für diese Leute/Geräte anbieten und nicht alles in eine EXE packen.

    Ich brauch das nämlich nicht und werde das auch nicht so schnell brauchen. Es ist schon schlimm, dass FF bei mir genausoviel Hauptspeicher braucht wie eclipse. Und das Problem mit großen Formularen ist bei FF immer noch nicht gefixt. DAS sind Dinge die wichtig sind.

    >
    > Ich stelle mir so Sachen vor, wie die Erkennung der Himmelsrichtung und den
    > damit möglichen Einsatz eines Netbooks als Navi o.ä.

    Klar, wie gesagt, als Extraversion sehr schön, aber nicht in einer Version für alle.

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  5. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Herb 13.10.09 - 10:52

    skydiver-free.org schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind Dinge wirklich keiner braucht. Besser wäre es eine stabile
    > ressourcenschonende Anwendung zu haben.

    Macht halt mehr Spaß, an EyeCandy zu werkeln als dröge nach Speicherlecks und Performance-Lags zu suchen. Und grundsätzliche Design-Macken sind ab einem bestimmten (frühen) Punkt sowieso nicht mehr behebbar. Vielleicht machen sie ja zur 4er Version einen Neuanfang.

  6. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: für browserspiele doch was 13.10.09 - 10:58

    skydiver-free.org schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind Dinge wirklich keiner braucht. Besser wäre es eine stabile
    > ressourcenschonende Anwendung zu haben.


    für Browserspiele ist das doch was.

    Nur leider sind die meistern Books für Spiele zu schwach und einen PC wiederum nicht wirklich bewegbar.

  7. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Manfredo 13.10.09 - 10:59

    Wenn ihr alles besser könnt, warum forkt ihr dann nicht einfach, und schmeißt alle unnötigen Funktionen raus und programmiert einen superschlanken, schnellen, und sicheren Browser?

    Aber es ist ja viel einfacher wenn man in einem Forum schreibt "ich will dies, ich will das. Und dies hier ist völlig überflüssig". Wie wäre es wenn ihr Programmieren lernt, euch als Entwickler bei Mozilla betätigt, und die Bugs beseitigt? Nicht meckern, sondern machen.

  8. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: L_tD 13.10.09 - 11:24

    Genau, deswegen geht man auch in die Politik, wenn man das nicht gut findet was die machen. Wird gleichzeitig Autiingeneur, weil die Autos die es gibt auch noch verbesserungswürdig sind. Hat natürlich Informatik studiert, damit man bei Mozilla und Microsoft die Software so anpassen kann wie man es selber gerne möchte. Und fliegt als gelernter Astronaut grad ma zur IIS, weil die auch net alles toll machen. Schade nur das der Tag nur 24 Stunden hat.

    Selten so en dünnpfiff gelesen.

    Zum Topic, grad beim Notebook total unnötig, wer tippt schon seitlich oder hat lust das 2-3 kg notebook seitlich zu halten. Und die alte magnetscheiben festplatte freut sich dann auch, wenn die ständig während des laufens geschwenkt wird *top*

    Subbooks meinetwegen und evtl. für drehbare Desktopdisplays ganz nett, aber wie schon geschrieben kein Grund den Firefox damit noch mehr aufzublähen und wahrscheinlich noch unstabiler zu machen. Freue mich dann schon darauf so ein Notebook und er Linux zu betreiben, wo evtl. die Treiber nicht richtig erkannt werden und dann der FF durchdreht ^^

    Gruß

  9. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Manfredo 13.10.09 - 11:37

    Doch, den Dünnpfiff den du von dir gibst.

    Rein zufälligerweise kann Wählen gehen. Das war gerade erst kürzlich wieder. Aber ich nehme mal an das ist dir Fremd, nicht wahr? Und wenn du noch mehr an der Politik ändern wollen würdest, weil es dir überhaupt nicht passt, ja, dann müsstest du in die Politik.

    Und wo ist da nun der Unterschied zum Browser? Du hast die Wahl welchen Browser du einsetzt. Und wenn es ansonsten keinen anderen Browser gibt, welcher auch nur ansatzweise in Frage kommen würde, dann musst du dich halt mit dem Firefox begnügen. Oder du änderst etwas daran und Entwickelst mit. Aber was will man denn schon Erwarten. Hauptsache nur "ich will". Aber machen tust du ja eh nichts, außer in Foren herum meckern.

    Außerdem bläht es den Browser ja soooo enorm auf, wenn man die Unterstützung von Bewegungssensoren einbaut. Scheinbar hast du nicht Ansatzweise Ahnung vom Programmieren, um das auch wirklich Einschätzen zu können. Na, dann mecker doch lieber weiter.

  10. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.10.09 - 11:42

    Mal drüber nachgedacht, dass Produkte nur durch Anregung der Benutzer besser werden?

  11. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Red 13.10.09 - 11:48

    Es nervt, dass es hier immer wieder Leute gibt, die ihre eigenen Kompetenzen weit überschätzen. Keiner von euch kennt die Organisation von Mozilla und ist in der Lage zu beurteilen, ob Firefox "aufgebläht" ist oder nicht. Funktionen, die nicht genutzt werden, kommen em Nutzer dann auch nicht in die Quere und nutzen auch nicht grundsätzlich Ressourcen. Auch die Forderungen, dass man einmal von vorne anfangen müsste, um wieder etwas wirklich neues zu bieten, ist meist Bullshit. Ich habe auch keine Ahnung von Programmierung, aber ich stelle auch nicht einfach solche gewagten Behauptungen auf. Übrigens verbrauchen alle modernen Browser eine nennenswerte Menge an Arbeitsspeicher, das liegt auch in der Natur der Sache, denn irgenwo müssen gecashte Seiten und diverse andere Informationen (kürzlich geschlossene Tabs z. B.), die einen gewissen Bedienkomfort ermöglichen, schließlich bleiben. Dass Rechner heutzutage meist Speicher ohne Ende haben und Firefox selbst auf älteren Rechnern überhaupt keine Probleme macht, brauche ich eigentlich auch nicht mehr zu erwähnen. Vielleicht solltet ihr eure Rechner einfach nutzen anstatt den ganzen Tag auf den Task-Manager oder wo auch immer hinzustarren, um den Ressourcenverbrauch zu überwachen.

  12. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Herb 13.10.09 - 12:13

    Red schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es nervt, dass es hier immer wieder Leute gibt, die ihre eigenen
    > Kompetenzen weit überschätzen. Keiner von euch kennt die Organisation von
    > Mozilla und ist in der Lage zu beurteilen, ob Firefox "aufgebläht" ist oder
    > nicht. Funktionen, die nicht genutzt werden, kommen em Nutzer dann auch
    > nicht in die Quere und nutzen auch nicht grundsätzlich Ressourcen. Auch die
    > Forderungen, dass man einmal von vorne anfangen müsste, um wieder etwas
    > wirklich neues zu bieten, ist meist Bullshit. Ich habe auch keine Ahnung
    > von Programmierung, aber ich stelle auch nicht einfach solche gewagten
    > Behauptungen auf. Übrigens verbrauchen alle modernen Browser eine
    > nennenswerte Menge an Arbeitsspeicher, das liegt auch in der Natur der
    > Sache, denn irgenwo müssen gecashte Seiten und diverse andere Informationen
    > (kürzlich geschlossene Tabs z. B.), die einen gewissen Bedienkomfort
    > ermöglichen, schließlich bleiben. Dass Rechner heutzutage meist Speicher
    > ohne Ende haben und Firefox selbst auf älteren Rechnern überhaupt keine
    > Probleme macht, brauche ich eigentlich auch nicht mehr zu erwähnen.
    > Vielleicht solltet ihr eure Rechner einfach nutzen anstatt den ganzen Tag
    > auf den Task-Manager oder wo auch immer hinzustarren, um den
    > Ressourcenverbrauch zu überwachen.

    Aah, der Archetyp "Keller-Frickler"...

    Hat jemand dein Steckenpferd beleidigt? Das darf er natürlich nicht!

  13. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Joscha Prasse 13.10.09 - 12:20

    Vor 10 Jahren gab es ähnliche Aussagen bzgl. Videostreaming im Internet. Komisch wie dann doch solche kleinen Seiten wie Youtube entstehen konnten....

    Ajax war früher auch nur ein von Microsoft entwickeltes Goodie, weil jemand bei MS sowas halt mal brauchte ;) Dann haben alle Browser (auch Morzilla) die Ajax unterstützung eingebaut und es hat Jahrelang keiner benutzt.

    Komisch, auf einmal wird Ajax auf jeder zweiten Seite benutzt...

    Fortschritt ist das Produkt der unzufriedenheit!

    Denkt mal drüber nach, bevor ihr hier so einen Müll von wegen "nutzlos" und "aufgebläht" von euch gebt...

  14. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Red 13.10.09 - 12:27

    Man kann viel kritisieren, aber nicht so wie hier. Das gilt für alle Software-Themen und nicht nur für Fx. Wie andere Fx finden, ist mir an sich Latte, aber wenn hier so unsachlich argumentiert und ständig solche undefinierten Begriffe wie "aufgebläht" in den Raum geworfen wird und sich Leute für Programmierexperten halten, die beurteilen können, wie man es machen müsste, dann nervt das schon.

  15. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Youssarian 13.10.09 - 12:43

    skydiver-free.org schrieb:

    > Das sind Dinge wirklich keiner braucht. Besser wäre es eine stabile
    > ressourcenschonende Anwendung zu haben.

    Wenn das Dein Begehr ist, was willst Du denn überhaupt mit dem Firefox? Als der "ressourcenschonend" war, hieß er noch "Phoenix" und "Firebird".

  16. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Manfredo 13.10.09 - 12:47

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal drüber nachgedacht, dass Produkte nur durch Anregung der Benutzer
    > besser werden?

    Ja, da stimme ich dir durchaus zu. Aber ich behaupte dass die Anregung hier zum einen am falschen Platz ist, wenn man bei den Entwicklern wirklich etwas in Anregen will, und zum anderen das Anregungen á la "Sachen welche keiner braucht" oder "völlig sinnlos, ich brauch das nämlich nicht" nicht wirklich etwas bewirken können.

  17. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.10.09 - 12:53

    Ja aber hier ging es ja um die Devise "Nicht meckern, machen!" und das halte ich nunmal nicht für Notwendig, da ich ein Produkt beurteilen kann, ohne etwas über seine Herstellung zu wissen, siehe Auto. Ich kann ja auch sagen, dass jemand scheiße aussieht, ohne dazu in der Lage sein zu müssen, per Genmanipulation den perfekten Menschen zu erschaffen :-)
    Was hier im Forum allerdings schief läuft (und da gebe ich dir völlig recht), ist, dass der Ton die Musik macht.

  18. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: L_tD 13.10.09 - 13:16

    Naja zufälligerweise bin ich gerade im letzten Semester meines Informatik studiums, und weiß sehr wohl was es heißt zu programmieren, scheinbar ist dir das völlig fremd!

    Denn diese Sensoren werde nicht nur von einer Firma hergestellt sondern wahrscheinlich von mehreren, dazu kommt dann das jede ihren eigenen treiber einsetzt und wahrscheinlich (so wie meistens) kein einheitliches Interface vorhanden ist. Und selbst wenn gibt es unglaublich viele Fälle die man abfangen muss um dieses System wirklich stabil zu bekommen. Und natürlich bläht sowas den browser auf, weil es wahrscheinlich eine neue GUI dafür gebaut werden muss x neue Klassen erstellt werden müssen, man aufpassen muss das bei aktivierung oder deaktivier des features keine Nebeneffekte etc. auftreten. Evtl. müssen div. Sachen beim start initialisier und vom BS oder über den Treiber direkt von der Hardware abgefragt werden und und und.
    Also gibt es da sehr viel potential was den Browser aufblähen und instabil machen könnte. Aber wahrscheinlich gehörst du auch zu der Sorte "programmierer" die HTML scripten können oder vor x jahren mal pascal gelernt haben und dann meinen zu wissen was bei so einer großen und komplexen software alles anfällt. Zudem wird das sicherlich nicht das einzige Feature sein was eingebaut wird und nur ein Bruchtteil der Benutzer nutzen und so bläht das Feature alleine evtl. nicht alleine den Browser auf, aber Kleinvieh macht auch mist.

    Und natürlich war ich vor kurzem wählen und was hab ich jetzt davon, immernoch die schäbbige CDU oben, aber naja anderes thema.
    Und wenn ich jede Software so umprogrammieren würde, so wie ich es gerne hätte würde ich wohl nie mehr fertig werden. Und nur so zum Nachdenken, genau dafür gibt es Foren zum einbringen eigener Meinungen und zum diskutieren. Natürlich können wir auch alle nichts mehr sagen und jeder programmier sein eigenes tool, tolle idee!

    Also dünschiss war genau das richtige Wort, genau wie deine Antwort darauf. Also erstmal nachdenken und dann posten, nur wird das bei solch einem Forentroll wie dir eh nichts ändern.

    Gruß

  19. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.10.09 - 13:42

    Auch wenn es schon fast zu viele Browser gibt, haben die Alternativen wieder andere Nachteile. Iron waere fuer mich eigentlich der Favorit, aber mangels Adblock Plus bin ihc (noch) auf den FF angewiesen.

  20. Re: Sachen welche keiner braucht...

    Autor: Manfredo 13.10.09 - 14:17

    @L_tD: Sorry, aber nachdem was du da eben geschrieben hast, bezweifel ich dass du Informatik studierst. Ganz einfach von deinem Versuch her, zu erklären, warum das ganze deiner Meinung nach aufgebläht sein muss oder sein "könnte".

    Natürlich wäre es schlecht wenn der Firefox die Treiber für jedwegliche Bewegungssensoren direkt implementiert hätte und diese auch direkt Ansprechen würde. Ja man kann etwas sehr dämlich Integrieren. Du sprichst von "könnte, kann, eventuell". Kannst du dir nicht Vorstellen dass man so etwas auch Intelligent Lösen kann? Hast du deine Programme auch auf eine dämliche Weise erstellt, weil man es auch dämlich Programmieren kann?

    Wenn ein Gerät Bewegungssensoren eingebaut hat, dann sind diese nicht nur für den Browser da. Auch andere Anwendungen werden darauf zurück greifen. Ergo liegt es im Interesse sowohl der Entwickler der Anwendungen als auch der des Betriebssystems, dass diese Informationen über eine einheitliche Schnittstelle im Betriebssystem abrufbar sind. Und selbst wenn es unterschiedliche Implementierungen für die BS Linux/MacOS/Windows gibt, ist dieser Aufwand immer noch vertretbar.

    Schau dir doch mal die aktuelle Implementierung der Bewegungssensoren an, und dann denk noch einmal darüber nach ob das "aufgebläht" ist. Hier hast du einen Einstiegspunkt, um dir einen Überblick über den enorm umfangreichen Code zu verschaffen. Nimm dir bitte ein paar Tage Zeit.

    http://mxr.mozilla.org/mozilla-central/source/widget/src/xpwidgets/nsAccelerometer.cpp

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gebr. Taskin Logistics GmbH, Sprockhövel
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Überwachung: Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff
    Überwachung
    Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff

    Mit bis zu 250 Euro werden in einer niederländischen Gemeinde WLAN-Überwachungskameras gefördert - sofern sie mit der Cloud verbunden sind und bei der Polizei registriert wurden. Die Sicherheit der Kameras ist jedoch umstritten, denn sie lassen sich im Vorbeigehen ausknipsen.

  2. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.

  3. SNES und NES: Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch
    SNES und NES
    Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch

    Kirby, Fox Mccloud und Co.: Nintendo erweitert seine Retro-Spiele-Sammlung um sechs weitere Titel. Damit können Fans noch mehr Spiele ihrer Kindheit auf der Switch spielen. Ein paar beliebte Games fehlen aber noch.


  1. 15:28

  2. 15:11

  3. 14:45

  4. 14:29

  5. 14:13

  6. 13:58

  7. 13:42

  8. 12:12