1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash 10.1 Beta 3…

Wieder nur Windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder nur Windows

    Autor: Balkanfuzzi 25.02.10 - 10:52

    "Allerdings beschränkt sich die Unterstützung derzeit auf Windows und setzt zum Teil sehr aktuelle Treiberversionen voraus"

    Die Jungs von Adobe haben wohl den Schuss nicht gehört. War da nicht vor kurzem etwas?

  2. Re: Wieder nur Windows

    Autor: iFanboy 25.02.10 - 10:54

    [ ] Du weißt was eine Beta ist
    [X] Du wolltest nur auf den mainstream Bashzug aufspringen

  3. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Balkanfuzzi 25.02.10 - 11:00

    Nö, hat nix mit Bashing zu tun. Es wäre nur nach der Schelte von Herrn Jobs, meiner Meinung nach, logisch gewesen sich auf den Hosenboden zu setzen und evtl. auch die Macversion zu berücksichtigen.
    Arbeite selber mit Flash und bin von Adobes Vernachlässigung des Plugins angefressen.

  4. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Apple_0815 25.02.10 - 11:01

    Balkanfuzzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, hat nix mit Bashing zu tun. Es wäre nur nach der Schelte von Herrn
    > Jobs, meiner Meinung nach, logisch gewesen sich auf den Hosenboden zu
    > setzen und evtl. auch die Macversion zu berücksichtigen.
    > Arbeite selber mit Flash und bin von Adobes Vernachlässigung des Plugins
    > angefressen.


    Kauf dir halt einen echten Computer und nicht dieses restriktive Apple-Zeugs. Ich bin auch zurück. Apple bringt es nicht.

  5. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Brainfreeze 25.02.10 - 11:04

    Abgesehen von der Hardwareauswahl, inwieweit ist Apple für dich zu restriktiv? (Und ich meine jetzt nicht das iPhone)

  6. Re: Wieder nur Windows

    Autor: ich nicht du 25.02.10 - 11:04

    Zusammenhang?

    Vllt braucht er ja einen MAC zum arbeiten?

    Fisch gefällig?

    OMG!

  7. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Balkanfuzzi 25.02.10 - 11:08

    Alle Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Habe hier sowohl Windows, als auch OSX Maschinen stehen, also komm mir nicht mit sowas.

  8. Re: Wieder nur Windows

    Autor: iFanboy 25.02.10 - 11:08

    Man kann trotzdem nicht erwarten, dass vor Release alle Versionen schon zur Verfügung stehen. Und das an den Apple-Problemen gearbeitet wird, wurde hier schon mal in einem Blogeintrag von einem Adobe-Mitarbeiter gezeigt. Wenn du meckern willst dann warte bitte, bis eine fertige Version für Mac da ist.

  9. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Balkanfuzzi 25.02.10 - 11:11

    Sorry, aber das Thema Prozessorlast besteht nicht erst seit gestern, es wäre also Zeit genug gewesen sich früher darum zu kümmern...
    Adobe hat die Macromedia Kuh in der ersten Zeit nur gemolken...

  10. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Gizzmo 25.02.10 - 11:15

    Balkanfuzzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Allerdings beschränkt sich die Unterstützung derzeit auf Windows und setzt
    > zum Teil sehr aktuelle Treiberversionen voraus"
    >
    > Die Jungs von Adobe haben wohl den Schuss nicht gehört. War da nicht vor
    > kurzem etwas?

    Wer lesen kann...

    Aus den releasenotes:
    In Flash Player 10.1, H.264 hardware acceleration is not supported under Linux and Mac OS. Linux currently lacks a developed standard API that supports H.264 hardware video decoding, and Mac OS X does not expose access to the required APIs. We will continue to evaluate adding the feature to Linux and Mac OS in future releases.

    Da gab's in diversen Blogs vor ein paar Wochen/Monaten schon diskussionen drüber - angeblich unterstützen die APIs unter Linux nicht das auslesen der gerenderted Daten, um es dann in Flash anzuzeigen. Laut einem Programmier kann das eine API aber angeblich...
    Naja, problem bleibt: Es gibt viele unterschiedliche APIs unter Linux und jede arbeitet irgendwie anders.

    Edit...
    Links:
    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NzkyOA
    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NzkzMw



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.10 11:16 durch Gizzmo.

  11. Re: Wieder nur Windows

    Autor: iFanboy 25.02.10 - 11:21

    Siehe Beitrag von Gizzmo (11:15). Wenn Apple sich weigert die Schnittstellen freizugeben, kann man es Adobe ja nicht anlasten ihr Produkt irgendwie anders auf die Reihe zu bringen.
    Und was die Melkkuh betrifft, so läuft die Wirtschaft. Und Apple spielt da ganz vorne mit, heilig ist nur das Image.

  12. Re: Wieder nur Windows

    Autor: RamsesCerano 25.02.10 - 11:21

    Ja, genau, zum Thema wo ist Apple restriktiv...

    "... and Mac OS X does not expose access to the required APIs ..."

    Dieses Ganze hin- und her gebashe ist doch sowas von 80er... Amiga vs. Atari ST. Egal ob Windows oder OSX, man wird bei beiden genug schlechtes finden. Klar kann man auch bei Flash rumbashen, es wäre extrem Lastintensiv. Das sind alternativen übrigens auch, v.a. das von der Community so gepriesene AJAX bringt die Browser und damit die Prozessoren gern mal an den Rand des Absturzes - wenns nicht sauber entwickelt ist, genau wie bei Flash-Apps.

  13. Re: Wieder nur Windows

    Autor: default 25.02.10 - 11:26

    "Linux currently lacks a developed standard API that supports H.264 hardware video decoding"

    Kann man wirklich nicht sagen! VA-API existiert.

  14. Re: Wieder nur Windows

    Autor: IrgendEinAnderer 25.02.10 - 11:28

    > Nö, hat nix mit Bashing zu tun. Es wäre nur nach der Schelte
    > von Herrn Jobs, meiner Meinung nach, logisch gewesen sich auf
    > den Hosenboden zu setzen und evtl. auch die Macversion zu
    > berücksichtigen.

    Adobe weiß sehr genau, dass Herr Jobs nicht einmal für 5% des Marktes spricht. Die mehr als 90% Windows-User sind für Adobe nach wie vor wichtiger.

  15. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Boyfan 25.02.10 - 11:28

    Balkanfuzzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Allerdings beschränkt sich die Unterstützung derzeit auf Windows und setzt
    > zum Teil sehr aktuelle Treiberversionen voraus"
    >
    > Die Jungs von Adobe haben wohl den Schuss nicht gehört. War da nicht vor
    > kurzem etwas?


    Genau, du programmierst Betaversionen sicher erst immer für Nischensysteme und dann für den eigentlich wichtigen Bereich, was?

  16. Re: Wieder nur Windows

    Autor: IrgendEinAnderer 25.02.10 - 11:30

    >> "Linux currently lacks a developed standard API that supports
    >> H.264 hardware video decoding"
    >
    > Kann man wirklich nicht sagen! VA-API existiert.

    Stimmt, VA-API existiert, iat aber um lichtjahre entfernt von "a developed standard API".

  17. Re: Wieder nur Windows

    Autor: kein standard 25.02.10 - 11:32

    Sie meinen wohl eine Schnittstelle, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf dem Zielsystem verfügbar ist. Linux krankt nach wie vor daran, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht.
    Prominentestes Beispiel ist KDE und Compiz, um Compiz kümmert sich mittlerweile fast niemand mehr.

  18. Re: Wieder nur Windows

    Autor: Gizzmo 25.02.10 - 11:37

    kein standard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie meinen wohl eine Schnittstelle, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auch
    > auf dem Zielsystem verfügbar ist. Linux krankt nach wie vor daran, dass
    > jeder sein eigenes Süppchen kocht.
    > Prominentestes Beispiel ist KDE und Compiz, um Compiz kümmert sich
    > mittlerweile fast niemand mehr.

    Vergleiche lieber AIGLX mit XGL... AIGLX hat sich definitiv durchgesetzt.
    KWin/Compiz sind nur die Anwendungen

  19. Re: Wieder nur Windows

    Autor: kein standard 25.02.10 - 11:43

    Ich meinte die Arbeitskraft und -zeit, die in Compiz gesteckt wird und dann nutzen die Desktops wieder etwas eigenes. Man könnte wesentlich mehr erreichen, wenn man Projekte zusammen legen würde. Hat man ja auch mit Compiz Fusion gemerkt. Bei Compositing-Managern, wird dass noch relativ egal sein. Aber die vielen Office-Suiten könnten definitiv von einer Zusammenarbeit profitieren. Und zwar was die Technik dahinter anbelangt und den Verbreitungsgrad und damit Nutzen des Programmes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierung der Oberpfalz, Regensburg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Sikla GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Ölindustrie: Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
    Ölindustrie
    Der große Haken an Microsofts Klimaplänen

    Microsoft verkündet einen ambitionierten Plan, um das Unternehmen klimaneutral zu machen. Vieles darin klingt gut, aber es gibt einen großen Haken: Microsofts gute Geschäfte mit der Ölindustrie sollen weitergehen.

  2. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  3. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.


  1. 07:00

  2. 22:45

  3. 17:52

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:50

  8. 16:18