1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Framework: Qt beginnt mit…

Es ist zum Mäusemelken

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist zum Mäusemelken

    Autor: sys 05.01.21 - 10:59

    Wissen die Beteiligten da noch was sie tun? Nicht?

    Langzeitunterstützes Qt für nur kommerzielle (Windows)-Kunden macht KDE und freie Qt-Varianten zur Test-Version. Eine geforkte Version zerfasert den sowieso schon übermäßig zerfaserten Linux-Markt noch mehr, außerdem wird die geforkte Version sowieso nicht das Niveau der kommerziellen Version errreichen (können)

    Und das obwohl Qt-Sachen besser sind als das GTK-Zeug. Vielleicht sollte sich die Szene mal hinsetzen und ihre Ideologien überdenken (das lesen des Golem-Beitrags über Netzwerkskaleneffekte bei Akkus wäre vielleicht auch ganz hilfreich).

    MfG
    SuSe und opensuse Nutzer meistens mit KDE seit 1998

  2. Re: Es ist zum Mäusemelken

    Autor: Proctrap 05.01.21 - 13:47

    Ne, stimmt nicht. Aussage von KDE Entwicklern und Distributionen war, dass sie sowieso schon immer eigene Forks und release Zyklen fahren. Da ändert sich also wohl gar nichts.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Es ist zum Mäusemelken

    Autor: LoudHoward 05.01.21 - 14:46

    Ich denke langfristig wird es eng, auch wenn dieser Fall erst in 3 Jahren eintritt. Linux hinkt mit den ganzen wir müssen das Rad neu erfinden schon Jahre hinterher, und sollte nun endlich mal mit einem Framework klarkommen, statt 100 Forks aufzumachen.

  4. Re: Es ist zum Mäusemelken

    Autor: antis81 05.01.21 - 15:39

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … Da ändert sich also wohl gar nichts.

    Gut erkannt. Warum kann man hier eigentlich keine Kommentare bewerten? Das wäre mal einen Like wert. :)

  5. die QT Diskussion ist doch älter als die Steinzeit

    Autor: Kaiser Ming 05.01.21 - 18:31

    das wird immer nur so halb Opensource bleiben
    ich weiss nicht was noch alles passieren muss bis einige Leute das checken



    sys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wissen die Beteiligten da noch was sie tun? Nicht?
    >
    > Langzeitunterstützes Qt für nur kommerzielle (Windows)-Kunden macht KDE und
    > freie Qt-Varianten zur Test-Version. Eine geforkte Version zerfasert den
    > sowieso schon übermäßig zerfaserten Linux-Markt noch mehr, außerdem wird
    > die geforkte Version sowieso nicht das Niveau der kommerziellen Version
    > errreichen (können)
    >
    > Und das obwohl Qt-Sachen besser sind als das GTK-Zeug. Vielleicht sollte
    > sich die Szene mal hinsetzen und ihre Ideologien überdenken (das lesen des

    was sollte sie denn denken?

  6. Re: Es ist zum Mäusemelken

    Autor: Schnookerippsche 05.01.21 - 19:02

    Dafür ist es längst zu spät. Linux ist und bleibt vor allem auf Workstations ein Fremdkörper. Da müsste schon ein Global Player wie Samsung und Google kommen und qt und Ubuntu aufkaufen und aufbauen.
    Jede andere Alternative in der Linux-Domäne ist absolut ungeeignet für professionelle Ansprüche einer großen Palette an unterschiedlichen Benutzern.

  7. Re: Es ist zum Mäusemelken

    Autor: mke2fs 06.01.21 - 10:05

    Schnookerippsche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür ist es längst zu spät. Linux ist und bleibt vor allem auf
    > Workstations ein Fremdkörper.
    >Da müsste schon ein Global Player wie Samsung
    > und Google kommen und qt und Ubuntu aufkaufen und aufbauen.
    > Jede andere Alternative in der Linux-Domäne ist absolut ungeeignet für
    > professionelle Ansprüche einer großen Palette an unterschiedlichen
    > Benutzern.

    Was hat das mit Ubuntu und QT zu tun?
    Der einzige große Nutzer von QT unter Linux ist meines Wissens KDE.
    Aber das dürfte für dich als Entwickler von Anwendungen für Linux keine Rolle spielen.
    Und Ubuntu bzw. Canoncial warum sind die gerade so herausragend das man die nehmen müsste? Es gibt noch einen anderen Haufen Distributionen, inkl. derer die im professionellen Umfeld genutzt werden und Support bieten (genutzt werden noch weit mehr) wie RedHat und
    Suse.
    Was genau macht deiner Ansicht Ubuntu so viel besser als die anderen?

  8. Re: Es ist zum Mäusemelken

    Autor: Schnookerippsche 13.01.21 - 11:56

    Weil 99% der Distributionen Bastel-Freaks als Zielgruppe haben und nicht den Anwender der wirklich damit arbeiten will. Und Red Hat Enterprise Desktop ist Uralt-Software. Dagegen ist sogar Debian frisch. Ubuntu wurde seit dem Erscheinen sowohl von Normalnutzern als auch von professionellen Anwendern akzeptiert, was für sich spricht, wenn man die paar Desktop-Experimente betrachtet die Canonical unternommen hat.

    Und qt ist das einzig ernst zu nehmende Framework was auch außerhalb der Linux-Welt verwendet wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Universität Passau, Passau
  3. Kreis Paderborn, Paderborn
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 26,99€
  3. 9,49€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera