1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Free Software Foundation…

FSF=Stallman=GNU=GPL=Ideologie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FSF=Stallman=GNU=GPL=Ideologie

    Autor: Tarn Kwileiser 18.07.09 - 18:34

    Das war mir schon immer zu ideologiebeladen.

    Deshalb verwende ich für meine OS-Programme
    die BSD-Lizenz, die anderen Programmierern
    die FREIHEIT lässt entscheiden zu können,
    ob sie ihre Erweiterungen weitergeben wollen
    oder nicht. Auch wenn sie mein Programm als
    Basis benutzen.

  2. Noch besser

    Autor: GPL-Hasser 18.07.09 - 21:13

    Tarn Kwileiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das war mir schon immer zu ideologiebeladen.
    >
    > Deshalb verwende ich für meine OS-Programme
    > die BSD-Lizenz, die anderen Programmierern
    > die FREIHEIT lässt entscheiden zu können,
    > ob sie ihre Erweiterungen weitergeben wollen
    > oder nicht. Auch wenn sie mein Programm als
    > Basis benutzen.

    Noch besser ist die Ms-LPL (Microsoft Limited Permissive License).
    Diese erlaubt so ziemlich alles (ähnlich BSD), verbietet aber ausdrücklich die Portierung auf Linux oder ähnlichen Müll.

    https://www.golem.de/0510/41119.html
    http://www.oszine.de/node/4281
    http://www.codeplex.com/AtlServer/license

  3. Re: FSF=Stallman=GNU=GPL=Ideologie

    Autor: Der braune Lurch 18.07.09 - 23:46

    Ah, der berühmte Tarn Wkileiser, dessen einziges Auftauchen bei google ein Post bei golem ist - nämlich genau der, auf den ich gerade antworte! Seltsamerweise hat er die selbe E-Mail-Adresse wie andere provokante Threadstarter bei golem und auch seine seltsame Methode, die Zeilen vorzeitig umzubrechen, zieht sich durch alle seine Posts. Nur der Name und der Inhalt seiner Posts ändert sich, niemals aber das Niveau, das nur Antworten provozieren soll. Das macht seine Aussage hier natürlich sehr glaubhaft. Nur eben diese Programme, die er nennt, lassen sich nirgendwo finden - denn er nennt keinen Namen und der eigene ist auch nur ausgedacht. Doch das sind keine Argumente, nicht den nächsten Troll auf den Zug aufspringen zu lassen! Hier entsteht ein kleines Biotop: Trolle, die sich gegenseitig hochschaukeln, bis das ganze zusammenbricht, weil es alle Beteiligten anödet. Man darf nur hoffen, dass die golem.de-Leser, die nicht zum Trollen hier sind, auch weiterhin solche Posts inhaltsbezogen ignorieren und die Poster, die einfach gerade Sommerferien haben, verhungern lassen.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  4. Re: FSF=Stallman=GNU=GPL=Ideologie

    Autor: Tarn Kwileiser 19.07.09 - 00:46

    Der braune Lurch schrieb:

    > Nur eben diese
    > Programme, die er nennt, lassen sich nirgendwo
    > finden - denn er nennt keinen Namen und der eigene
    > ist auch nur ausgedacht.

    Natürlich. Ich will doch nicht, dass mir
    jemand wie Du auch noch im echten Leben
    hinterher stalkt. Hahahaha!

    Trotzdem stimmt es, was ich schreibe:

    Die FSF ist zu ideologiebeladen.

    > Der Molch macht's.

    Was macht er denn, der Molch? Trollt er
    lustig hier im Forum rum, indem er sich
    nicht zur Sache äussert, aber lustig
    über andere User her zieht?

    P.S.: Es heisst "Tarn Kwileiser".

  5. Re: FSF=Stallman=GNU=GPL=Ideologie

    Autor: qwertzuiop 20.07.09 - 08:10

    > Die FSF ist zu ideologiebeladen.

    FULLACK!

    Nicht umsonst nennt er sich gerne "St. IGNUcius" of the Church of Emacs"

  6. Stallman hat recht

    Autor: free as free speech 20.07.09 - 20:12

    Die GPL zwingt keinen eine modifizierte Fassung einer Software zu veröffentlichen. Sie zwingt aber modifizerte Software bei veröffentlichung unter der GPL zu stellen. Damit es garantiert bleibt dass sie alle frei benutzen können.

    Die GPL gibt das recht jeden die Software unbeschränkt zu benutzen, zu verändern und weiterzugeben. Diese Rechte sind unveräußerlich und müssen an alle die diese Software weitergegeben wird garantiert werden. Bei BSD sind diese Rechte veräußerlich, das ist der wesentliche unterschied.

    Mono ist für mich das .NET für arme. Jeder der sich mit der Idee der freien Software identifiziert wird diese aber ablehnen, weil es rechtlich nicht abgesichert ist, dass Mono frei benutzbar bleibt. Das Problem dadurch ist, dass wenn sich Microsoft einmal entscheiden würde MONO zu verklagen, es Linux ein Teil seiner Anwendungen abhanden kommen könnten. Mit MONO setzt Microsoft der freien Software die Daumenschrauben an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  3. BYTEC Medizintechnik GmbH, Eschweiler
  4. Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG, Selb (Raum Hof)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  2. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.

  3. Überwachungskameras: Geld gegen Polizeizugriff
    Überwachungskameras
    Geld gegen Polizeizugriff

    Einwohner der niederländischen Gemeinde Gouda können sich ihre WLAN-Überwachungskameras subventionieren lassen. Kleiner Haken: Sie müssen die Bilder per Cloud für die Polizei zugänglich machen.


  1. 16:12

  2. 15:50

  3. 15:28

  4. 15:11

  5. 14:45

  6. 14:29

  7. 14:13

  8. 13:58